Brautkleid - A-Linie

Brautkleid-Schnitte erklärt

  1. peter
    Nein, hier handelt es sich nicht um einen Bus ins Fussballstadium, es geht um eine bekannte Schnittform des Brautkleids. Erfunden hat den Stil Christian Dior im Jahr 1955. Der A-förmige Schnitt kaschiert den Bauch, breite Hüften und den Po. Das Oberteil des Kleids ist enganliegend und figurbetont.

    Aufgrund der vertikalen Linien, die von keiner Taillennaht unterbrochen werden, sind Brautkleider mit diesem Schnitt auch gut geeignet für kleinere Personen, die durch den Schnitt größer erscheinen.