Cut

Was man(n) so auf der Hochzeit tragen kann...

  1. peter
    Den Cut trägt man, wie den Frack auch, nur vormittags. Das verlangt die Etikette. Ob man sich aber wirklich hundertprozentig daran halten sollte, müssen Sie selbst für sich entscheiden ...

    Auffällig ist die schwarze oder auch silbergraue Jacke des Cuts, dessen Rückenteil, wie auch beim Frack, bis in die Kniekehlen reicht. Beim Frack teilt sich der Rückenteil allerdings in zwei „Zungen“, was beim Cut nicht der Fall ist, die Hose ist schwarz-weiß oder schwarz-grau gestreift. Über das weiße Hemd wird bevorzugt eine silbergraue Weste getragen.

    Dazu passt eine Krawatte oder ein Seidenschal, für Leute, die es noch ausgefallener mögen. Auch beim Cut ist der Zylinder die Kopfbedeckung erster Wahl. Dieser darf auch gerne silbergrau in der Farbe der Weste sein.