Smoking

Was man(n) so auf der Hochzeit tragen kann...

  1. peter
    Der Smoking ist mittlerweile DER klassische Hochzeitsanzug. Er wird normalerweise in schwarz oder dunkelblau getragen. Dazu gehört eine Hose ohne Aufschläge getragen. Beim Sakko hat man die Auswahl zwischen der einreihigen und der zweireihigen Variante. Bei der ersteren Variante besteht der Vorteil, dass das Sakko offen getragen werden kann. Das erlaubt beispielsweise das Tragen eines Kummerbunds, mit dem man individuelle, modische Akzente setzen kann.

    Der Zweireiher hingegen wird immer geschlossen getragen. Das Hemd sollte weiß oder cremefar-ben sein und einen Klapp- oder Umlegekragen besitzen. Am Hals wird eine Schleife oder Fliege in der Farbe des Kummerbunds oder der Weste getragen. Schwarze Strümpfe und schwarze Schuhe ohne Schnürung runden das Outfit ab. Greift bloß nicht zu weißen Socken!

    Traditionell wird der Smoking erst nach 15.00 Uhr getragen.