Stresemann

Was Man(n) so auf der Hochzeit tragen kann...

  1. peter
    Seinen Namen verdankt der Anzug dem ehemaligen Reichsaußenminister Gustav Stresemann. Da der Anzug normalerweise nur vormittags getragen wird, wird er in England schlicht „Morning Coat“ genannt. Mittlerweile wird es jedoch niemandem mehr wirklich Übel genommen, wenn der Anzug auch „nach Ablauf der Frist“ getragen wird.

    Ein auffälliges Merkmal des Stresemanns ist die grau-schwarz gestreifte Hose. Diese besitzt, wie der Smoking auch, keine Aufschläge. Beim einreihigen Jackett hat man die Wahl zwischen den Farben schwarz und grau. Dazu passt eine hellgraue Weste. Standardmäßig werden ein weißes Hemd und eine graue oder schwarz-weiß gemusterte Krawatte dazu getragen.
    Zu diesem extravaganten Outfit passt auch eine schwarze Melone.