Für die Hochzeit die individuell schönste Location finden Brautpaare, wenn sie die eigenen Wünsche und Ideen mit den Möglichkeiten abgleichen. Deutschland ist nicht nur ein Land der Dichter und Denker, sondern auch der Romantiker und Detailverliebten. Und so ist es auch kein Wunder, dass besonderes für den schönsten Tag im Leben ganz besondere Orte mit ihrem einzigartigen Charme locken. Dabei ist es oftmals möglich, nicht nur die Hochzeitsfeier selbst, sondern auch den Akt der standesamtlichen Trauung an besonderen Orten abseits der Tristesse mancher Standesämter zu vollziehen.

 

Burgen und Schlösser

Ganz oben auf der Wunschliste für eine besondere Location für die Hochzeit in Deutschland stehen Burgen und Schlösser. Die Bauwerke aus längst vergangenen Zeiten bezaubern mit dem einzigartigen Ambiente und der geschichtsträchtigen Ehrwürdigkeit. Dazu kommt ein Umfeld, dass den Prinzessinnentraum so mancher Braut wenigstens für ein paar Stunden wahr werden lässt.

Beliebte historische Anlagen für die Traumhochzeit sind beispielsweise die Burg Wernberg, das Schloss Gehrden, das Rittergut Positz oder die Wartburg. Darüber hinaus gibt es in jeder deutschen Region Schlösser, Burgen, Wasserburgen oder bezaubernde Ruinen, in denen eine Hochzeit einen ganz besonderen Glanz erhält.

Türme und Höhlen

Für eine Hochzeit in Deutschland kann auch ein Turm oder eine Höhle die ganz besondere Location sein. Ungewöhnliche Orte machen aus der Hochzeit ein einmaliges Erlebnis, das dem Brautpaar genauso gut in Erinnerung bleibt wie den Hochzeitsgästen. Die außergewöhnliche Wirkung der Höhlen und hohen Gemäuer bietet die perfekte Hochzeitslocation, wenn das Brautpaar die unwiderstehliche Ausstrahlung einer solchen Umgebung mag.

Für die Eheschließung im Turm bieten sich auszugsweise der Fernsehturm Berlin, der Pilsumer Leuchtturm, der Wasserturm Elmshorn oder der König-Albert-Turm im sächsischen Grünhain-Beierfeld an.

Die unterirdische Location für den Bund der Ehe finden Paare in den Rübeländer Tropfsteinhöhlen, in der Kluterthöhle, in der Barbarossahöhle am Kyffhäuser oder in vielen anderen Höhlen oder stillgelegten Bergwerken. Ob ganz oben, dem Himmel ein Stück näher, oder tief im Schoß der Erde kann eine Hochzeit in der besonderen Location Turm oder Höhle immer unvergesslich und romantisch sein.

Heiraten auf dem Wasser

Viele Flüsse und Seen überall in Deutschland können auch die besondere Hochzeitslocation für das Ja-Wort sein. Ob auf der Mecklenburgischen Seenplatte, in der Berliner Spree-Havel-Flussschifffahrt oder auf Rhein und Elbe – überall dort, wo Fahrgastschiffe unterwegs sind, lässt sich oftmals auch die Trauung organisieren. Natürlich bieten auch Ostsee und Nordsee bezaubernde Möglichkeiten für eine maritime Hochzeit. Nicht nur für Wasserratten, sondern auch für echte Romantiker ist die Verbindung der Natürlichkeit des Wassers mit der Entscheidung für ein gemeinsames Leben der Traum von einer besonderen Hochzeit.

Die Klassiker

Wer es dann doch lieber klassisch in der Kirche oder auf dem Standesamt mag, kann auch hier die Wahl aus bezaubernden kirchlichen Bauten oder Hochzeitssälen in Standesämtern treffen. Für die kirchliche Trauung kann die Marienkirche in Berlin-Mitte, der Kölner Dom, das Münster in Bonn, die Herderkirche in Weimar oder die Barockkirche in Neuzelle die passende Location sein. Natürlich sind ungezählte weitere kirchliche Bauten oftmals das passende Umfeld für die kirchliche Trauung.

Viele Standesämter oder deren Außenstellen bieten ein bezauberndes Ambiente. So beispielsweise die Moritzburg bei Dresden, der Marmorsaal im Jagdschloss Granitz auf Rügen, die Holländer Windmühle Kappeln oder das Rathaus aus dem 12. Jahrhundert in Wernigerode.

Egal, wohin es die Brautpaare zieht, die Hochzeit als (möglichst) einmaliges Erlebnis hat eben immer eine besondere Hochzeitslocation verdient.