Bafög?

Dieses Thema im Forum 'Die Organisation' wurde von Nitsrek gestartet, 11 November 2008.

  1. Nitsrek

    Nitsrek
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    29 Oktober 2008
    Beiträge:
    2.982
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Herzogenaurach
    Ich denke, das passt jetzt nicht unbedingt zum Thema Organisation, aber ich habe nichts Passenderes gefunden:

    Der Freund meiner Freundin (die August 2009 heiratet) will ab September 2009 studieren. Jetzt hat sie mich gefragt, ob ich weiß, wie das mit Bafög ist, weil sie irgendwo gehört hat, dass Ehepartner von voll-arbeitenden Menschen nicht berechtigt sind, Bafög zu kriegen.

    Ist da was dran? Wie ist das geregelt?

    Danke im Voraus.
     
  2. Steph

    Steph
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    12 Januar 2007
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Lindau
    Ganz richtig ist das nicht, der Bafög-Anspruch (bzw. der Abzug vom Bafög) ist von der Höhe des Einkommens abhängig. Der Anspruch verfällt also nicht, sondern der Bedarfssatz sinkt ggf.

    Wir beantragen für meinen Flo(h) auch gerade Bafög.
    Das haben wir bis jetzt rausgefunden:
    Grundsätzlich ist es so, dass Ehepartner "unterhaltspflichtig" sind (weiss garnicht, ob man das über einen Ehevertrag ausschliessen könnte?!).
    Soll heissen, dass das Einkommen des Ehepartners bei elternabhängigem Bafög angerechnet wird (wie die Einkommensgrenzen da aussehen, hab ich leider noch nicht rausgefunden, könnte mir aber vorstellen, dass die genauso behandelt werden wie das Einkommen der Eltern). Fakt ist jedenfalls, dass das Einkommen des Vor-Vor-Jahres für die Berechnung herangzogen wird - wie bei den Eltern auch (was auch der Grund ist, warum ich mir über Einkommensgrenzen keine Gedanken mache, da hab ich studiert und nix verdient).

    Also: Einkommen (von vor 2 Jahren) ist relevant, Vermögen des Ehepartners nicht (wobei nach der Hochzeit eh nicht mehr viel davon da ist... :em2700:, aber trotzdem gut zu wissen).

    Bei elternunabhängigem Bafög weiss ichs leider nicht - das kann ich dir vielleicht sagen, wenn die vom Bafög-Amt sich endlich etwas auskäsen und dann rausfinden, dass Flo(h) aus irgendeinem Grund nur darauf einen Anspruch hätte... ;)

    Ich hoffe, das hat dir etwas weiter geholfen. Am besten wär es aber, wenn deine Freundin bzw. ihr Freund sich beim Bafög-Amt informiert. Die wissen ganz genau, wie die Regelungen im Einzelnen aussehen.

    Liebe Grüsse,
    Stephanie
     
  3. Ramona

    Ramona
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    25 August 2007
    Beiträge:
    3.951
    Zustimmungen:
    2
    Wohnort:
    Ehingen (Donau)
    Genaues kann ich leider auch nicht sagen. Nur soviel: Meine Cousine kann nicht heiraten, weil sonst Ihr Freund kein Bafög mehr bekommen würde. Oder eben nur sehr viel weniger, da wie Steph gesagt hat, der Ehepartner unterhaltsplichtig ist.

    Das ist, meines Wissens nach, auch nicht durch einen Ehevertrag auszuschließen, da der ja meist nur im Falle einer Trennung wirksam wird. Ansonsten hätten die beiden das auch schon längst gemacht :em2300: so wie ich die beiden kenne.
    Es kommt halt wirklich auf das Einkommen des Partners drauf an. Genau das wäre z.B. auch ein Grund, nur kirchlich zu heiraten, ohne Standesamt. Um damit diese Nachteile zu umgehen.
     
  4. LLLLLucky

    LLLLLucky
    Expand Collapse
    Ganz gerne hier

    Registriert:
    10 November 2008
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Filderstadt
    :em16: geht das? Dachte erst Standesamt, dann kirchlich????
    Muss man nicht fü die kirchliche Trauung zumindest die Anmeldung bzw. eben die Heiratsurkunde vorlegen?? Oder ist das Bundeslandabhängig?
     
  5. Nitsrek

    Nitsrek
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    29 Oktober 2008
    Beiträge:
    2.982
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Herzogenaurach
    Ist eine Neuheit, man kann inzwischen auch "nur" kirchlich heiraten, jedoch hat das dann nicht die rechtlichen Folgen, die eine standesamtliche Eheschließung hat. Zum Beispiel könntet ihr nicht Steuern gemeinsam veranschlagen und du wärst auch nicht "erster Erbe".
     
  6. LLLLLucky

    LLLLLucky
    Expand Collapse
    Ganz gerne hier

    Registriert:
    10 November 2008
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Filderstadt
    Mhm ok... dachte das wäre erst ab 2009...
    Tja, man lernt nie aus :) DANKE
     
  7. Nitsrek

    Nitsrek
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    29 Oktober 2008
    Beiträge:
    2.982
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Herzogenaurach
    2009 ist ja auch bald
     
Entwurf gespeichert Draft deleted

Die Seite empfehlen