Was ist neu?

Willkommen im Hochzeitsforum!

Anmelden, mitquatschen und eine unvergessliche Hochzeit planen...

Jetzt registrieren!

Buffet oder Menü

stine_85

Guter Ansprechpartner
Registriert
6 April 2009
Beiträge
172
Zustimmungen
0
#1
Wir sind momentan beim überlegen, ob wir auf unserer Feier ein Buffet oder Menü, d.h. Platten die auf den den Tisch gestellt werden, machen sollen.
EInige Verwandte haben gesagt, Buffet finden sie voll blöd: " da schauen die anderen Gäste alle wie oft man schon zum Essen gelaufen ist". andere finden das Buffet wieder besser, weil man dann von allem a bissle probieren kann.
Menü ist auch ne zwei-geteilte Meinung.
Wir würden eher das Menü bevorzugen, allerdings nur, wenn die Wirtschaft die Fleischplatten auf den Tisch stellt. (Bei meinem Bruder ist die Wirtschaft mit den Fleischplatten durchgelaufen und hat einfach auf die Teller verteilt - fand ich persönlich total blöd, weil da des essen musstest, was se einem ausgeteilt haben).

Was ist eure Erfahrung: eher Menü oder doch lieber Buffet?
 

nasi2003

Experten-Anwärter(in)
Registriert
19 Juli 2009
Beiträge
398
Zustimmungen
1
#2
Hallo Stine,

wir werden definitiv das Buffet wählen.

Wir haben dermaßen unterschiedliche Esser in unserer Verwandschaft, dass wir denken, dass mit einem Buffet auf jedenfall jeder zufrieden sein wird. Außerdem bin ich der Bewegung nicht ganz abgeneigt... Wir hassen Feste wo jeder wie betoniert am Platz sitzt... So haben die Leute mehr die Möglichkeit sich kennen zu lernen...

Bei uns werden bspw. auch keine Getränke serviert, wobei hier der Rahmen passen muss.

Wenn ihr eine sehr feine Hochzeit plant würde ich allerdings mehr in Richtung Menü planen. Welchen Vorschlag hat denn euer Restaurant gemacht???
 

pumba

Wohnt hier...
Registriert
15 Mai 2009
Beiträge
211
Zustimmungen
0
#3
Wir hatten bei unsrer Hochzeit Büffet, da durch die Tischdekoration, Kerzen und die Wasserkühler schon recht viel Platz beansprucht wurde.
Zudem hat das Büffet für mich den Pluspunkt, dass jeder das Essen kann was er möchte, z.Bsp. die entsprechende Beilage zum Fisch oder Fleisch.

Ich war mal auf einer Hochzeit, da gab es 3erlei Fleischsorten und einige Beilagen die amTisch standen - Fazit: es war total blöd, da man immer fragen musste wenn man etwas haben wollte, da alles relativ weit auseinanderstand, dort das Gemüse, da die Nudeln und dann erst wieder Fleischplatte.
 

Lunaumbra

Experten-Anwärter(in)
Registriert
3 Juni 2008
Beiträge
372
Zustimmungen
6
#4
Festlicher ist natürlich ein Menü. Wenn alle Gäste ab Platz sitzen und bedient werden gibt das natürlich einen gewissen Rahmen...
Wir haben dennoch das Buffet gewählt, ich bin selbst ein sehr schwieriger "Esser" und fand es einfach wichtig das für alle was dabei ist. So konnte jeder essen was er mag und sich vom kalten Buffet auch noch später bedienen. Bei uns hat aber auch keiner darauf gestiert wie oft jemand zum Buffet gelaufen ist ;)
Aber es ist schon so, das sich die Leute dann auch freier bewegen. Wenn sie einmal aufgestanden und zum Buffet gegangen sind, sind sie irgendwie danach auch bereit rum zu gehen und sich mal woanders hinzusetzen um sich zu unterhalten. Irgendwie lockert es wohl doch ein bisschen auf. Aber das kommt mit Sicherheit auch auf die Gesellschaft an.
Generell, Buffet ist natürlich etwas "legerer", ich persönlich finde auch nicht das es zu einem sehr festlichen Rahmen passt. Unsere Hochzeit war "locker-festlich" und dementsprechend hat es sehr gut gepasst. Die Speisen sind ja trotzdem exquisit ;)
 

Oramin

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
21 März 2009
Beiträge
3.180
Zustimmungen
17
#5
Wir haben uns für ein Menü (auf Tellern und nicht auf Platten) entschieden. Preislich gibt es keine Unterschiede und wir finden es festlicher. Außerdem ist der Abend strukturierter. Es werden wohl doch einige Reden geschwungen werden, die wir so ganz gut zwischen den Gängen unterbringen. Schließlich ist es auch eine Platzfrage. Wenn kein Buffet herumsteht, ist mehr Platz zum Tanzen.

Warum sollten wir Rücksicht auf jeden einzelnen Geschmack nehmen? Die Leute kommen doch hoffentlich nicht nur wegen des Essens. Für die Essensausgabe werden kurzzeitig sämtliche Bedienungen im Haus zusammen getrommelt, so dass das recht zügig ablaufen wird.
 

Julia2106

Hochzeitsforum-Experte
Registriert
17 Mai 2009
Beiträge
599
Zustimmungen
4
#6
Wir überlegen auch noch, ob wir ein Menu nehmen werden. Aus den gleichen Gründen wie Oramin schon angesprochen hat. 1. ist mehr Platz zum Tanzen, da unser Restaurant recht klein ist und zweiten strukturiert es so schön...
 

Ramona

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
25 August 2007
Beiträge
3.951
Zustimmungen
2
#7
vor und Nachteile wurden ja schon erwähnt.

Vorteile Buffet: Mehr Auswahl, legerer und jeder kann essen wann er will

Nachteil Buffet: Nicht so festlich, die ersten bekommen die besten Stücke, einzelne Posten sind leer bis alle durch kommen.

Wir haben uns auch fürs Menü entschieden, weil ich es gerne klassisch und festlich haben wollte und keinen Tumult wenn alle zum Buffet stürmen. Ich habe daher in Kauf genommen, dass meine Auswahl vielleicht nicht jedem gepasst hat.

Aber letzendlich muss jeder sehen, welche Version ihm besser gefällt. Ich war mit meiner Wahl sehr zufrieden. Wir hatten Schweinemedaillons an Championrahmsoße Spätzle und Kartoffelgratin und ich glaube der Mehrheit hat es geschmeckt.
 

Krissie

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
21 September 2009
Beiträge
917
Zustimmungen
2
#8
Tja,
das ist eine echt gute Frage mit der wir uns auch herumschlagen. Da für uns Gaststätte wahrscheinlich zu teuer wird, wirds ein Buffet geben obwohl ich damit nicht ganz glücklich bin.
Es kommt immer sehr auf die Gäste an. Wenn einige nicht mehr so agil sind, ist ein Menü auf jeden Fall einfacher - glaube nicht, dass meine Oma so viel essen wird, außer die anderen laufen für sie mit :) .
Je festlicher du den Abend gestalten willst um so eher ist ein Menü angesagt würde ich sagen.
LG
 

Shehinez

Hochzeitsforum-Experte
Registriert
18 August 2009
Beiträge
578
Zustimmungen
7
#9
Also wir haben auch lange überlegt. Ich war zuerst fürs Büffet, weil ich auf einer Hochzeit genervt war, bei der es ein gefühltes 15-Gänge-Menü gab und die Party erst um Mitternacht anfing.
Aaaber: Auf einer Hochzeit letzte Woche gab es Büffet. Und zwar war dort von Anfang an Vor- Haupt und Nachspeise gedeckt. Problem: Die ersten am Tisch hatten schon Nachtisch, die anderen noch Vorspeise und die dritten waren bereits eine rauchen. Wir fanden das nicht so schön und nicht wirklich gemütlich. Das hat uns überzeugt, ein Menü zu wählen. Dabei kann man sicherlich auf ein paar Gänge verzichten und schneller zum gemütlichen Teil übergehen :)
 

Oramin

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
21 März 2009
Beiträge
3.180
Zustimmungen
17
#10
Ich denke mehr als 3 (maximal 4) Gänge sind genug. Suppe - Vielleicht Vorspeise - Hauptgericht - Dessert, basta.