Was ist neu?

Willkommen im Hochzeitsforum!

Anmelden, mitquatschen und eine unvergessliche Hochzeit planen...

Jetzt registrieren!

Darf ein Pfarrer trotz Zusage absagen?

Elfchen

Ansprechpartner
Registriert
29 Dezember 2008
Beiträge
30
Zustimmungen
0
#1
Hallo! Ich werde im August nächsten Jahres heiraten. Es soll eine evangelische Trauung mit katholischer Beteiligung werden (da ich katholisch bin). Den Termin in der evangelischen Kirche hier haben wir schon ausgemacht, im Januar bestätigen wir ihn. Der Pfarrer hat auch kein Problem damit. Jetzt komm ich zum eigentlichen: Ich habe auch den katholischen Pfarrer hier angerufen, ihm von unseren Plänen erzählt und ihn gefragt, ob er an dem Tag Zeit hätte um uns zu trauen. Er meinte, dass noch nix in seinem Terminkalender drin stünde, er sich den Termin also einträgt. ALLERDINGS: Wir dürfen diesen nicht absagen, sollte ihm jedoch was dazwischen kommen, Trauung in der katholischen Kirche, Beerdigung, Taufe, etc. so dürfte er das auch noch eine Woche vor der Hochzeit.
Geht das? Kann er das einfach so machen? Die Planung verläuft für uns etwas schwierig, wenn wir die ganze Zeit mit einem Pfarrer auf Absprung rechnen müssen. Vor allem, wenn er kurz vor knapp absagt, wo soll ich denn dann noch einen anderen Pfarrer herbekommen? Leider kenn ich den Pfarrer persönlich nicht so gut, ich bin vor nicht allzu langer Zeit hierher gezogen und hatte noch nicht viel mit ihm zu tun. Für ein persönliches Gespräch hatte er bisher auch keine Zeit...
 
Registriert
10 November 2008
Beiträge
246
Zustimmungen
0
#2
Erstmal herzlich willkommen hier im Forum !!!

Das ein Pfarrer einfach so absagt kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, er muss doch so ne Art Vertretung haben für solche Fälle wie Beerdigungen z.B.
Frag doch einfach mal beim Dekanat nach wie das geregelt wird in solchen Fällen.

Oder kann es sein das der Pfarrer das nicht so wichtig nimmt da du evangelisch heiratest ?
 

Kristina81

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
3 November 2008
Beiträge
841
Zustimmungen
0
#3
Auch von mir herzlich willkommen.

Ich würd auch vorschlagen, im Dekanat nachzufragen. Ich kann mir schon gut vorstellen, dass ein katholischer Pfarrer, der eine Trauung in einer evangelischen Kirche durchführen soll, von dem Gedanken nicht so hundertprozentig begeistert ist und deshalb im Falle von "rein" katholischen Zeremonien am selben Tag in seiner eigenen Kirche, diesen den Vorzug gibt.
Naja August ist ein beliebter Monat zum Heiraten... die Angst, dass da eine andere Trauung dazwischen kommt, ist nicht unbegründet. Also ich persönlich hätte da auch die ganze Zeit Bauchschmerzen, ob der Pfarrer vielleicht noch absagt.
Hast Du dir schon mal überlegt, evtl. doch komplett evangelisch zu heiraten?
Redet doch nochmal mit dem katholischen Pfarrer und sagt ihm, dass ihr ja schließlich planen müßt und deshalb eine feste Zusage braucht. Andernfalls würdet ihr euch von einem evangelischen Pfarrer trauen lassen... versuchen kann man es ja mal. Manchmal muss man auch mal frech sein... :em3400:
Ich find das anderst echt ein Unding! Man bekommt ja 1 Woche vorher keinen Ersatz mehr...
 

Kathy789

Experten-Anwärter(in)
Registriert
19 Oktober 2008
Beiträge
313
Zustimmungen
0
#4
Ja Hallo erstmal...!

Also ich würde da auch versuchen ihn irgendwie festzunageln!
Ansonsten solltest du vielleicht wirklich darüber nachdenken rein evangelisch zu heiraten, wenn der sich so anstellt!
Es hört sich nämlich schon irgendwie an als hätte er keine Lust in einer evangelischen Kirche eine Trauung durchzuführen. Und wenn er ein anderes Ereignis schon in Betracht zieht...dann kannst du im beliebten August fast davon ausgehen dass "ihm was dazwischen kommt"!
:em16:
 

Elfchen

Ansprechpartner
Registriert
29 Dezember 2008
Beiträge
30
Zustimmungen
0
#5
Soweit ich von ihm gehört habe, soll er sehr kulant sein... was sich bei uns jedoch nicht zeigt.
Der Tip mit dem Dekanat ist gut, allerdings habe ich meine Bedenken dort nachzufragen, da ich die vor zwei Jahren verklagt und mich heftig mit denen gestritten habe und seitdem in Feuerroten Buchstaben an der Wand stehe (ich war mal bei denen angestellt). Bin die ganze Zeit am überlegen ob der Pfarrer sich deswegen vielleicht so anstellt, wobei der ganze Ärger damals mit einem anderen Pfarrer aber auch dem Bischof persönlich war...
Das festnageln im persönlichen Gespräch wäre auch eine gute Möglichkeit...
 

Hexle

Ganz gerne hier
Registriert
15 November 2008
Beiträge
79
Zustimmungen
0
#6
hm, das ist ja doof, was der kath. pfarrer da verlangt!

ich bin ja auch kath. und männe evangelisch. da männe aber schon mal verheiratet war, dürfen wir nicht katholisch heiraten auch nicht ökumenisch!
jetzt heiraten wir eben evangelisch in der katholischen kirche! (zusage von beiden kirchen/pfarrern steht!)

ich finde das schon etwas eigenartig! und wenn du ganz auf die ökumenische trauung verzichtest und ihr euch lediglich evangelisch traut????
 

Elfchen

Ansprechpartner
Registriert
29 Dezember 2008
Beiträge
30
Zustimmungen
0
#7
Das wäre wirklich das einfachste, wir haben auch schon daran gedacht, es hat jedoch jede Menge Krach gegeben und ich bin am verzweifeln.
Ich bin streng katholisch erzogen worden, meine Eltern sehen das ganze auch nicht so eng, sie sind ebenso wie wir der Meinung, dass die Hauptsache doch ist, dass wir kirchlich getraut sind. Problematisch wird es mit den Großeltern, meine als auch seine haben einen halben Flipper bekommen, als sie erfuhren, dass wir evtl. auf den katholischen Teil der Trauung verzichten. Es hat einen riesigen Streit heraufbeschworen, der bis heute noch nicht wirklich gelöst ist...
 

Kristina81

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
3 November 2008
Beiträge
841
Zustimmungen
0
#9
Und dann ist es immer noch Eure Hochzeit, und nicht die Eurer Großeltern!
Die Hochzeit wird so wie IHR sie wollt, nicht wie andere sie wollen.

Ich muss mir das auch immer wieder vor Augen halten. Aber das sollte jeder, auch die Verwandtschaft respektieren...
 

Hexle

Ganz gerne hier
Registriert
15 November 2008
Beiträge
79
Zustimmungen
0
#10
meine mama konnte es erst auch nicht fassen, dass wir evangelisch in der nachbarkirche heiraten wollen. dann hab ich das organisiert bekommen, dass wir wenigstens hier im ort in der katholischen kirche evangelisch heiraten können, dann ist es auch nicht recht!!!

irgendwie hat doch immer jemand zu nörgeln. ich hab halt zu meiner mama gesagt, sie muss es einfach akzeptieren, da ich ne kirchliche trauung will und nur weil die katholische kirche so unflexibel ist, muss ich ja nicht darauf verzichten!!!