Das Engagement-Shooting. Wieso, weshalb, warum?

Dieses Thema im Forum 'Hochzeitsfoto und Video' wurde von SeelHochzeitsfotografie gestartet, 28 Mai 2014.

  1. SeelHochzeitsfotografie

    SeelHochzeitsfotografie
    Expand Collapse
    Ansprechpartner

    Registriert:
    21 Mai 2012
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    6
    Was ist ein Engagement Shooting überhaupt? Brauchen wir das? Wo sollte das Shooting stattfinden? Heute möchten wir euch zu diesen Fragen ein bisschen Klarheit verschaffen.
    Ein Engagement Shooting, manchmal auch Pre Wedding Shooting genannt, ist ein Porträt-Shooting zum gegenseitigen Kennenlernen des Brautpaares und (zum ganzen Artikel hier klicken)

    Engagement-Shooting-Duesseldorf-18.jpg
     
  2. CroArts

    CroArts
    Expand Collapse
    Neu hier

    Registriert:
    23 April 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Ich kann dem aus eigener Erfahrung nur zustimmen.
    Ein solches Shooting lohnt sich allemal. Das Brautpaar weiß, wie der Fotograf arbeitet, es baut sich Vertrauen auf und am Tag der Hochzeit braucht es in der Regel beim Brautpaarshooting kein "Warm-Up" mehr, weil man sich bereits kennt. Und die Fotos werden dadurch schlichtweg besser. Es ist einfach eine goldene Regel: Je besser sich Fotograf und Brautpaar verstehen, desto bessere Fotos.
    Und dann gibts ja auch noch weitere, schöne Fotos, die vom Brautpaar auch gerne für die Einladungs- oder Tischkarten genutzt werden. Für Einladungskarten darf das Shooting natürlich nicht erst eine Woche vor der Hochzeit sein :)
     
  3. Reisefee

    Reisefee
    Expand Collapse
    Neu hier

    Registriert:
    27 Juni 2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Aaahhh? ich kenne den Begriff gar nicht??
     
  4. SeelHochzeitsfotografie

    SeelHochzeitsfotografie
    Expand Collapse
    Ansprechpartner

    Registriert:
    21 Mai 2012
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    6
    Nicht so schlimme, Hauptsache du weißt was es ist :)
     
  5. Joy

    Joy
    Expand Collapse
    Bastelfee

    Registriert:
    24 November 2013
    Beiträge:
    1.111
    Zustimmungen:
    181
    Wohnort:
    Bremen
    Hochzeit:
    02.05.2014
    Wir hatten kein Shooting vorweg, aber mehrere Gespräche.
    Und ich fand es auch nicht nötig.
    Wir haben im Vorfeld viele versch. Bilder gezeigt bekommen, von Trauungen, Feiern und Paarshootings, das hat uns eig. an Einblick gereicht.
    Und auch ohne ein Shooting vorweg (was ja oft gerne auch nochmal zusätzlich Geld kostet, denn nicht jeder bietet es kostenfrei an, und wenn ja, ist der Gesamtpreis ungemein höher, und ich glaube unser Fotograf hat wesentlich weniger verlangt für insgesamt 9 Stunden die er da war, als ihr es tut) sind die Ergebnisse mehr als genial.

    Zudem glaube ich, ist der Einsatz vor Ort, in der Kirche, bei der Feier, im Standesamt oder beim Paarshooting im Park oder sonst wo, doch ganz anders, als ein klassisches Shooting im Studio.
    Da finde ich kann man den Einsatz und die Arbeit des Fotografen, die er vor Ort bringt, auch nicht einschätzen.
     
    • Stimme zu Stimme zu x 1
  6. CroArts

    CroArts
    Expand Collapse
    Neu hier

    Registriert:
    23 April 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Ich persönlich finde, ein Probeshooting sollte nicht extra kosten, sondern Bestandteil der Dienstleistung sein. Denn schließlich profitieren alle davon. Ich kann echt nur den Tipp geben, schaut bewusst nach Fotografen, bei denen das eine Selbstverständlichkeit ist, weil sie begriffen haben, wie wichtig das für ihre Arbeit ist. Davon gibt es mittlerweile immer mehr. Wenn ich mich als Fotograf schon mehrfach mit dem Brautpaar treffe, um alles durchzusprechen, warum denn nicht auch Fotos machen? Klar, wenn ich mir jeden einzelnen Abzug bezahlen lasse, dann ist das für mich als Fotograf schwer zu verkaufen. Aber ist es wirklich noch zeitgemäß, sich Abzüge bezahlen zu lassen? Also wir machen das nicht und ich finde persönlich, dass das im Zeitalter der digitalen Fotografie nichts mehr zu suchen hat.

    Natürlich kann man das nicht mit Situationen in der Kirche oder ähnlichem vergleichen. Gerade dann nicht, wenn es im Studio stattfindet. Ich persönlich würde das auch nicht im Studio machen, da das in der Tat eine ganz andere Umgebung ist.
    Aber wer sagt denn, dass ein solches Shooting im Studio stattfinden muss? Wir haben noch nie ein Engagement-Shooting im Studio gemacht, sondern immer on Location.
    Wir gehen als Hochzeitsfotograf gerne mit unseren Paaren durch die Stadt und nutzen die Umgebung. Das ist viel lockerer und kommt dem Hochzeitstag und seinen Situationen doch deutlich näher.

    LG
    Christian
     
    #6 CroArts, 5 August 2014
    Last edited: 5 August 2014
  7. Joy

    Joy
    Expand Collapse
    Bastelfee

    Registriert:
    24 November 2013
    Beiträge:
    1.111
    Zustimmungen:
    181
    Wohnort:
    Bremen
    Hochzeit:
    02.05.2014
    Was verlangt ihr denn an Gesamtpreis für ein Hochzeitsshooting, inkl. einem Probeshooting, was auch nochmal ein paar Stunden Zeit beansprucht.

    Wir hatten unseren Fotografen insgesamt für 9 Stunden vor Ort.
    ab 13.30h war er da, die Trauung begann um 14h.
    Danach Paarshooting im Park ca. 2 Stunden und im Anschluss die Feier wo er noch bis ca. 22.30h da war um alles wichtige festzuhalten.
    Wir bekamen alle Bilder bearbeitet in Farbe und schwarz/weiß auf DVD (insgesamt über 1500 Bilder, über 3000 wenn man die in s/w dazu rechnent)
    Wir mussten uns für keine Auswahl entscheiden, sondern haben alle Bilder die er gemacht hat gebrannt bekommen.
    Insgesamt 4 DVDs waren es am Ende.
    Abzüge hat er uns sogar empfohlen günstig im Internet zu bestellen, nur wenn wir einzelne Portraits noch größer haben möchten, das über ihn zu machen, da er dann noch genauer in den Gesichtern bearbeitet, damit der Abzug perfekt ist.
    Die Retusche bezahlen wir da nicht extra, die ist im Preis für den Abzug enthalten, und das retuschierte Bild bekämen wir dann natürlich auch ohne Aufpreis digital dazu, weil wir hatten ja alle Bilder schon mal bezahlt.

    Was kostet dieser Service bei euch?
    Also 9 Stunden fotografieren am Hochzeitstag und dann alle Bilder auf DVD.
     
  8. Joy

    Joy
    Expand Collapse
    Bastelfee

    Registriert:
    24 November 2013
    Beiträge:
    1.111
    Zustimmungen:
    181
    Wohnort:
    Bremen
    Hochzeit:
    02.05.2014
    So Rechner abgestürzt, war doch noch gar nicht fertig.

    Dass ihr zum Probeshooting raus geht ist schön, aber ihr geht doch trotzdem nur mit dem Brautpaar raus.
    Das Paarshooting finde ich braucht man nicht üben, das sind meist doch eher gestellte Fotos.
    Klar, bei uns kamen auch lustige Schnappschüsse bei raus, aber Hauptinention des Paarshootings waren schon die klassischen und schönen Paarfotos in versch. Varianten.

    Wirkich Interessant ist doch, wie verhält sich der Fotograf während der Trauung und Feier, oder wie geht er mit meinen Gästen oder auch Kindern um?
    Wird er eher als störender Faktor bei der Trauung/Feier empfunden oder ist er quasi unsichtbar?
    Und DAS zeigt auch das Probeshooting nicht, auch wenn man mit dem Fotografen draußen die Fotos macht.
    Da muss man sich dann doch auf das Bauchgefühl oder wenn man hat, Empfehlungen von Freunden o.ä. verlassen.
    Oder man hat den Fotografen selber schon mal in Aktion erlebt und weiß wie er arbeitet.

    Von daher finde ich es nach wie vor überflüssig.
    Da spare ich die Kosten, die es zusätzlich verursacht lieber ein, und verwende sie woanders.
    Und auch wenn ihr sagt, ihr macht es immer mit, dann ist euer Gesamtpreis eben höher, als bei einem Fotografen, der es eben nicht automatisch anbietet. Denn ihr habt doch trotzdem dadurch arbeit, die bezahlt werden will, was ja auch ok ist.
    Oder macht ihr diese Probeshootings in eurer Freizeit?
     
  9. CroArts

    CroArts
    Expand Collapse
    Neu hier

    Registriert:
    23 April 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    natürlich hast du recht, wenn du sagst, das Gesamte muss stimmen. Das Probe-Shooting ist schon ein guter Indikator dafür, wie der Fotograf arbeitet und wie man mit ihm zurecht kommt. Vorgespräche und Erfahrungen von anderen Brautpaaren sind natürlich unerlässlich, da hast du vollkommen recht.

    Ich kann nur aus unserer Erfahrung berichten, das bislang alle Brautpaare das Probe-Shooting klasse fanden und dass es ihnen geholfen hat, die Zurückhaltung und die Nervosität schnell abzulegen. Allein das spricht meiner Meinung ja schon für so ein Probe-Shooting.

    Um deine Fragen zu uns zu beantworten. Wir arbeiten da etwas anders. Wir geben dem Brautpaar nicht alle Fotos. Das kann auch nicht unser Ansatz sein, denn selbst bei uns als Profi-Fotografen ist nicht jedes Foto ein Treffer. Hier geht für uns Qualität vor Quantität. Die Bilder, die wir rausgeben sind ja auch unsere "Visitenkarte". Deshalb müssen uns die Bilder auch gefallen. Wir verkaufen in erster Linie nicht Bilder, sondern unsere Art der Fotografie und unseren Stil gepaart mit unserer Dienstleistung. Und wir sind davon überzeugt, dass ein Probe-Shooting einen sehr großen Einfluss auf die Paar-Bilder des Hochzeitstages hat und das sind nunmal für die meisten Brautpaare die wichtigsten Bilder. Unsere Brautpaare haben das auf jeden Fall alle bestätigt und daher sind wir davon überzeugt, damit gut zu fahren.
    Ob man das letztlich als Brautpaar macht oder nicht, um vielleicht etwas zu sparen, das muss natürlich jedes Brautpaar selbst entscheiden. Da gibt es kein richtig oder falsch, sondern es hängt immer davon ab, was man selber möchte.
    Das gilt meiner Meinung nach generell, wenn es um den richtigen Fotografen für die Hochzeit geht. Es hängt immer davon ab, was ihr als Brautpaar möchtet. Und da es sehr viele unterschiedliche Typen Fotografen gibt, kann auch jedes Brautpaar den passenden finden. Ich werde niemals behaupten, das z.B. wir für jedes Brautpaar die richtigen Fotografen sind. Klar könnten wir sagen: Egal, Hauptsache Aufträge. Aber wir sind immer ehrlich und sagen dem Brautpaar, wenn wir nicht die richtigen für sie sind, weil unsere Art der Fotografie z.B. nicht zu ihren Vorstellungen passt.

    Unsere Preise als Hochzeitsfotografen sind kein Geheimnis. Bis zu 8 Stunden nehmen wir 1150€ und für eine Ganztagesbgeleitung 1550€, immer mit 2 Fotografen. Alle Fotos bearbeitet, in voller Auflösung.
    Ich weiß nicht, was euer Fotograf gekostet hat, das ist ja auch nicht das wichtigste. Das wichtigste ist, dass ihr die Bilder klasse findet. Und wenn das so ist, dann habt ihr alles richtig gemacht.

    LG
    Christian
     
    • Stimme zu Stimme zu x 1
Entwurf gespeichert Draft deleted

Die Seite empfehlen