Eltern...

Dieses Thema im Forum 'Die Hochzeitsfeier' wurde von LLLLLucky gestartet, 12 November 2008.

  1. LLLLLucky

    LLLLLucky
    Expand Collapse
    Ganz gerne hier

    Registriert:
    10 November 2008
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Filderstadt
    So, nachdem schon manche hier Problemchen mit den Eltern zwecks Kirche und so angesprochen haben können wir uns hier ja darüber austauschen wie mit solchen Dingen umgegangen werden kann...

    Ich hab das Problem, dass meine Eltern geschieden sind und mein Dad wieder verheiratet ist... Meine Eltern ignorieren sich...
    Jemand nen Vorschlag zwecks Sitzordnung???
     
  2. Nitsrek

    Nitsrek
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    29 Oktober 2008
    Beiträge:
    2.982
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Herzogenaurach
    ich weiß ja nicht wie du es generell mit Sitzordnung hältst, aber ich werde sowieso die Eltern nicht mit an den Brauttisch setzen....ich möchte gerne so runde Tische für 6 Personen und da kommen dann an einen Brautpaar und die beiden Trauzeug/innen mit Partner....Seine Familie kriegt nen extra Tisch und meine auch.

    und zu vorhin: naja es geht meiner Mama net ums Besaufen, sondern einfach darum, dass sie ihren Willen vor alles andere stellt.... deswegen hat sie ja auch zu mir gesagt, wenn ich mal kirchlich heirate, kommt sie nicht....sie hat dann zwar etwas beleidigt geschaut, als ich gesagt hab "gut, dann kommst halt net" (hat wohl eher sowas erwartet wie "du musst kommen, das ist mir so wichtig") aber wenn ich mal heirate, dann wird das mein Tag und es ist mir schnurz-piep-egal, was andere denken!!!!
     
  3. Frosa

    Frosa
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    3 November 2008
    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Freiburg
    Meine Eltern sind auch geschieden und können sich nicht ausstehen. Da kann man halt nichts machen ich weiß nur wer sich auf meiner Hochzeit streitet der wird vor dir Tür gesetzt.
    Sitzordnung gibt es keine so kann sich jeder da hin setzten wo er will.
    Nur an meinem Tisch bestimme ich naja und mein Mann.
    LG!
     
  4. Nitsrek

    Nitsrek
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    29 Oktober 2008
    Beiträge:
    2.982
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Herzogenaurach
    *g* den hättest du jetzt fast vergessen ;)
    mir ist an und für sich auch egal, wer wo sitzt, aber ich will net mit den Eltern an einem Tisch sitzen, deswegen leg ich die Sitzordnung für unseren Tisch fest!
     
  5. Kristina81

    Kristina81
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    3 November 2008
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Haschbach am Remigiusberg
    Uiiiiii!! Sehr heißes Thema!!
    Also dazu kann ich was sagen, das dauert aber länger, schaff ich heut nicht mehr, ist nämlich ne lange Geschichte. Muss ja nebenbei auch noch was arbeiten :icon_cry:

    Morgen erzähl ich es Euch...
     
  6. Barbarinchen

    Barbarinchen
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    31 Mai 2008
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    2
    Wohnort:
    Hamburg
    ich glaub, irgendwo hab ich das schon mal geschireben, aber egal, ich weiß nicht mehr wo...
    Mein Onkel und mein Opa mit Frau können nicht gut miteinander. Deswegen sind wir in der Familie dazu übergegangen, dass sie beiden Partein bei Festen grundsätzlich an die am weitesten auseinander liegenden Tische gesetzt werden und jeder Personen mit an Tisch bekommt, die im Zweifelsfall vermittelnd eingreifen können. Hat bisher immer gut geklappt.
     
  7. ellifee

    ellifee
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    6 Oktober 2008
    Beiträge:
    1.530
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Tuttlingen
    meine eltern sind auch geschieden und sie können sich auch nicht riechen! da habe ich aber kein problem damit, denn meine mutter wird gar nicht auf meine hochzeit komme da ich gar keinen kontakt mit ihr habe (sie wird gar nicht mitbekommen das ich heirate)






    Liebe Grüße
     
  8. Nitsrek

    Nitsrek
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    29 Oktober 2008
    Beiträge:
    2.982
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Herzogenaurach
    ich finde das schon traurig, wenn nicht beide Elternteile zur Hochzeit kommen können/wollen. Aber dann zwei Leute da sitzen zu haben, die beide (Entschuldigung!) ne Fresse ziehen und sich nur angiften ist ja noch schlimmer, weil ich könnte den Tag wahrscheinlich nicht genießen, wenn ich die ganze Zeit im Hinterkopf hätte "oh, hoffentlich geht das gut"
     
  9. Kristina81

    Kristina81
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    3 November 2008
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Haschbach am Remigiusberg
    Oje ellifee, das tut mir Leid für Dich, das ist echt schlimm, hatte auch mal über ein Jahr kein Kontakt zu meiner Mutter... Aber es hat sich wieder eingerenkt.

    Da geht es mir wie Dir Kerstin, ich will auch nicht ständig dran denken ob alles gut geht...

    So, na dann werd ich mal erzählen wie das bei uns so geplant ist...
    Ich hoffe ihr lest gern :em3400:​


    Also, meine Eltern sind geschieden und beide schon lange wieder verheiratet. Das alleine wäre ja kein Problem, aber meine Eltern hassen sich!! Dieser Hass ist über so viele Jahre immer weiter geschürt worden, dass auch einige Leute in deren jeweiligen Familien schon übereinander herziehen. Mit anderen Worten, die ganzen Familien vertragen sich nicht!
    Meine Mutter sieht rot, wenn sie nur irgendwas von der neuen Frau meines Vaters oder deren Sohn (also mein Halbbruder) hört.
    Ich hatte schon überlegt, sie einfach in einem großen Saal möglichst weit auseinander zu setzen. Wir überlegten ihnen anzudrohen, dass sie rausfliegen wenn es nur den geringsten Streit gibt und sie müsste versprechen sich zusammenzureißen...
    Aber auf ein Versprechen wollte ich mich nicht verlassen, ich kenn ja meine Leute. Kai sagte, na dann fliegen sie eben raus! Aber wenn es erst mal so weit kommt, dann ist doch der Tag schon versaut, oder? Und ich weiß genau, dass es schon versaut wäre, wenn ich nur irgendwelche kritischen Blicke mitbekomme. Also was tun?​

    Wir haben also beschlossen die Familien zu trennen. Die Seite meines Vaters soll zu der standesamtlichen Hochzeit kommen, das sind auch nicht so viele Leute und die allermeisten haben mit der Kirche eh nichts am Hut. Die Seite meiner Mutter soll dann am Tag der kirchlichen Trauung kommen. So weit so gut...​

    Aber das ist noch lang nicht alles!!
    Bevor ich mit Kai zusammen kam, hatte ich eine über 7 Jahre dauernde Beziehung. Klar, an den Kerl hatten sich alle gewöhnt, er hat mich zwar meistens hängen lassen, ich ging immer überall alleine hin und auch sonst hat er ziemlich in seiner eigenen Welt gelebt (ich weiß heute nicht mehr, wie ich so lange mit ihm zusammen sein konnte...), aber das war halt so. So sah das die Seite meines Vaters zumindest. ​

    Irgendwann erfuhren sie dann, dass ich jemand neues kennengelernt habe und nun mit ihm zusammen bin. Das war für alle eine Überraschung, aber ich hatte mir alles natürlich sehr gut überlegt und mir diese Entscheidung nicht leicht gemacht. Ich wusste, dass ich bei meinem Ex nicht länger sein will (zumal er auch noch anfing Dinge zu tun, mit denen ich nicht in Verbindung gebracht werden möchte...egal...). Jeder (von Papas Seite) hatte dann wohl Mitleid mit meinem Ex, weil er ja auch chronisch krank ist, und ich Böse lasse ihn jetzt hängen... ​

    Naja, jedenfalls hat vor allem Kai den Eindruck, dass er nicht wirklich von denen akzeptiert wird... Die interessieren sich nichtmal für ihn. Ganz im Gegensatz zu der Familie meiner Mutter, die hat ihn so herzlich aufgenommen, er fühlt sich dort richtig wohl. Wir sehen meinen Vater und dessen Familie nicht oft, aber wenn wir sie sehen, wird Kai noch nach über 2 einhalb Jahren sogar von meinem Vater öfter versehentlich mit dem Namen meines Ex angesprochen oder man redet in seinem Beisein über meinen Ex... Die wissen auch so gut wie nichts über Kai. Kai sagt immer, die wissen bestimmt noch nicht mal wie er mit Nachnamen heißt. Ich befürchte das auch... Sie sind zwar im großen und ganzen freundlich zu ihm, aber sonst ist da scheinbar kein Interesse. Ich bin ja damals von der Familie weg gezogen, ca. eine dreiviertel Stunde zu fahren. Kai und ich haben gemeinsam ein ganzes Haus renoviert und umgebaut und wohnen dort seit 1,5 Jahren, aber von denen war noch niemand da. Mein Vater war zu Anfangs da, er hatte als er an seinem Geburtstag was getrunken hatte, großspurig angeboten uns die Elektrik im Haus zu machen weil er Elektotechniker ist. Aber er hat sich alle sangesehen, hat uns kurz gesagt wo wir Kabel legen sollen und das war´s dann. Er hat uns hängen lassen. Wir haben eine Firma kommen lassen und ne Menge Geld dafür bezahlt. Seit dem ist mein Verhältnis zu meinem Vater wirklich arg gestört aber ich bin jemand, ich denke immer, er wird schon einen Grund gehabt haben, hatte vielleicht keine Zeit oder so.... Aber ich bin wohl sehr naiv ;-( Wenn ich mich bei der Familie nicht melde, meldet sich bei mir erst recht niemand. Die haben noch nie angerufen und mal gefragt wie´s mir oder uns geht, was wir machen....
    Vor kurzem hab ich mich mal überwunden und bin zu meinem kleinen Halbbruder auf den Geburtstag, der kann ja nichts dafür. Da es schon Abends war (nach der Arbeit) war von der Familie niemand mehr da. Meine Stiefmutter hat mir im laufe des Gesprächs erzählt, dass mein Ex bei meiner Oma immer noch ein und aus geht. Meine Tante und Onkel laden ihn sogar öfter zu sich ein!!! Und für uns kein Interesse.... Da war ich echt stinksauer!!​

    Von meinem Bruder hör ich hintenrum, dass meine Oma sich über mich ärgert, weil ich mich nicht melde... ​

    Die ganze Zeit dachte ich immer, dass sich schon alles einrenken wird. Aber nachdem ich von diesen Dingen erfahren habe, würde ich am liebsten keinen von denen einladen!!
    Dann gibt´s auch keine Streitereien, das spart Geld... Aber dann denk ich wieder, dass ich das nicht bringen kann. Ich soll meinen Vater und meine Oma ausschließen? Die anderen wären mir eh nicht so wichtig, die brauch ich nicht....
    Ich hab einfach auch Angst, dass sie es mir nicht verzeihen wenn ich Vater und Oma nicht einlade und dass wir dann nicht mehr miteinander reden...​


    Ich weiß nicht was ich tun soll, habt ihr vielleicht einen Rat?
    Das ist so ein richtiges Bauchweh-Thema für mich.... ​
     
  10. Nitsrek

    Nitsrek
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    29 Oktober 2008
    Beiträge:
    2.982
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Herzogenaurach
    mhm.....ich denke als außenstehende sagt sich das immer leichter, aber ich würde dann von der Seite von deinem Papa wirklich niemanden einladen. Ich würde die Familie von deiner Mama zu Kirche und Standesamt einladen, und wenn du es gar nicht ertragen kannst, dass dein Papa und deine Oma nciht da sind, dann die beiden nur am Standesamt. Wenn sie sich schon da nicht mit deiner Mama vertragen, kann ihnen auch keiner helfen, weil das ist dann ja echt Kindergarten.
     
Entwurf gespeichert Draft deleted
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen im Hochzeitsforum Hochzeitsforum Datum
Silberhochzeit der Eltern Blumen und Hochzeitsdeko 30 September 2017
Hat ER bei euren Eltern gefragt? Kaffee-Klatsch 10 November 2013
Wie viel sollten Eltern zahlen? Brautkleid & Co 26 September 2013
Geschenk für Trauzeugen und Eltern Die Organisation 3 April 2011
Mit den Eltern oder Schwiegereltern in die Flitterwochen! Die Hochzeitsfeier 6 April 2010
Danksagung für die Eltern Die Organisation 16 Februar 2010
Ich heirate, wie sage ich es den Eltern? Meine Hochzeit 2010 8 August 2009
Was ziehen die Brauteltern an? Brautkleid & Co 30 Juni 2009
Einladungskarten für die Eltern und Schwiegereltern mit der Hand schreiben?? Karten und Co 17 Februar 2009

Die Seite empfehlen