Endlich geschafft! Mein Bericht für Euch!

Dieses Thema im Forum 'Meine Hochzeitserfahrungen' wurde von Angi1967 gestartet, 19 Februar 2008.

  1. Angi1967

    Angi1967
    Expand Collapse
    Ganz gerne hier

    Registriert:
    18 Januar 2008
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Schenklengsfeld/Hessen
    Hallo Ihr Lieben,

    leider etwas verspätet, dachte ich könnte es früher schreiben, aber wie versprochen, kommen nun endlich hier mein Bericht und die Bilder (abgelegt in meiner persönlichen Galerie).
    Habe mir überlegt, wie soll ich denn nun anfangen, am Mittwoch, als es schon anfing, das die ersten Gäste eintrudelten, oder erst am Freitag? Ich fange mit Mittwoch an. Wenn schon, dann alles, gelle.  Und nun viel Spass beim lesen, ihr Lieben. 

    Mittwoch den 06.02.2008
    Ich stand morgens um 05:30 Uhr mit den Kid´s schon auf. Denn irgendwie war da für mich die Nacht schon rum. Ich wuselte noch etwas im Haus herum, hier noch mal staub wischen, da noch mal durchwischen, wie das halt so ist. Gegen 11:00 Uhr kamen meine Eltern. Die mich dann prompt zum Essen einluden, da ja Kids und Mann außer haus waren. Fand ich doch mal ganz schön. Meine Mutter tat laufend irgendwie so geheimnisvoll. Ich versuchte immer mal wieder was rauszubekommen, aber da ist sie wirklich stur wie ein Esel. *lach*
    Auch mein Dad (Trauzeuge von Holger)hielt dicht. Und das, wo ich doch so was von neugierig bin. Wir waren dann noch ein wenig in der Stadt, um uns etwas die zeit zu vertreiben und meine Mutter meinte, sie müsse ihre und meine Nervosität mal in den Griff bekommen. Sie kann ja wirklich süß sein, wenn sie nicht immer ihren Sturkopf hätte. Tztztztztz.
    Nachmittags kam dann meine Trauzeugin, ich kann euch sagen, dann ging’s erst richtig los. War ich bis dato nur aufgeregt, so war es nun endgültig vorbei. Meine Mum und Andrea(Trauzeugin von mir), steckten doch permanent ihre Köpfe zusammen und tuschelten nur so um die Wette. Die beiden, waren irgendwie noch aufgeregter als ich. *lach*
    Naja, ich will’s mal dann doch net solange machen, gibt ja sowieso hier einen Roman. *lach* Wir beschlossen den Abend, mit einem Glas Wein und ließen ihn dann mit netten Gesprächen ausklingen.
    Donnerstag den 07.02.2008
    Uhi, heute ging´s dann richtig los. Nachdem ich wieder um 5:30 Uhr raus bin, wegen Kid´s und Schule, haben sich die anderen erst gegen 07.00 Uhr aus den Betten geschält. Mein Dad war Brötchen holen, so das wir dann erstmal gemütlich gefrühstückt haben. Dann fing meine Mum an, sie müsse ja dringen noch einkaufen gehen. Ich glaube so dämlich wie in dem Moment habe ich noch nie geschaut. Ich sagte;“ Wieso denn das, der Kühlschrank ist voll. Wir brauchen nix, außer das ich später noch den Sekt fürs Standesamt holen gehe und die Sträuße für meine Brautjungfern.“ Eine davon war ja meine Tochter Fabienne. Nun gut, ich konnte sie davon nicht abhalten, also ist sie mit meinem Dad los einkaufen, samst Andrea im Schlepptau. Ich wusste dass wir Abends nach der Feier in unsrer Location noch zu uns wollten, alles ausklingen lassen, also besorgte wir uns von Holgers Schwester, die hinter uns wohnt, Festzeltgarnituren, damit wir auch genug Sitzplätze für die Gäste haben, denn unser Esstisch sowie die Couch, waren dafür nicht ausreichend. Glaubt mir, ich war noch nie so froh, dass unser Wohnzimmer 40 qm groß ist. *lach* Also haben wir soweit alles aufgebaut und ich gab meiner Mum, eine Rolle Tischdecke. Da sie sagte, sie macht das alleine. Nun gut, wieso soll ich mich darum schlagen. Am Nachmittag, haben Andrea und ich uns ans Brautautoschmücken gemacht. Ich wollte ja eigentlich gar kein Brautauto, aber sie meinte es müsse sein. Nun gut, also musste ihr Auto herhalten. Denn unsere Autos sollten in der Garage bleiben. So haben wir dann mit viel Elan und vielen Lachern, das Auto hergerichtet. Was bei unseren Nachbarn, doch ziemliche Neugierde hervorrief. Und wir hatten eine Menge Leute am Gartenzaun stehen. Was das ganze noch spaßiger machte, denn alle haben so ihren Senf dazugegeben. Als dies dann endlich geschafft war, schnell umziehen und in die Stadt. Hätte ich denn nicht beinahe den Sekt fürs Standesamt vergessen. *schäm* Also, haben wir den schnell besorgt. Und dann ist etwas passiert, wo ich dachte, gleich werde ich zur Mörderin. Nicht das ich sonst solche Gedanken hätte, nein. Ich bin der Friedliebendste Mensch auf Erden, Wirklich! Wir kamen in das Blumenhaus in dem ich Sträßchen für die Mädels bestellt hatte. Ich trug meinen Wunsch vor. Da schaute die Dame mich völlig entgeistert an und sagte; Oh, da muss ich jetzt passen. Ich habe keine Vorbestellung für ihre Brautjungerfernsträße. Und die Kollegin, bei der sie die Bestellung aufgegeben haben, die ist leider krank.“ Ich kann euch sagen, mir ist alles aus dem Gesicht gefallen. Zumal das das einzigste Blumenhaus war, das noch aufhatte, da ich mit denen abmachte ich hole die Blumen gegen 18:00 Uhr. Also was tun sprach Zeus. Ich hatte doch den Mädels Blumen versprochen. Nun konnte ich doch nicht ohne nachhause kommen. Zumal Fabienne, ja schon richtig aus dem Häuschen war, weil sie uns an dem tag zur Seite stehen konnte. Also sagte ich der Dame, was denken sie was wir jetzt tun können? Hätte ich Andrea und Fabienne dabeigehabt und die mich beruhigt hätten, ich wäre wirklich zur Mörderin geworden. Also, haben wir überlegt, da die auch roten Rosen mehr hatten. Also war meine Idee, wir nehmen weiße Sträuße, das passt auch. Da ja mein Brautstrauß auch rot weiß ist, sowie sie gesamte Deko. Also hat sie uns zwei weiße Sträußchen gebunden. Und so noch mal den Hals aus der Schlinge gezogen. *lach* Sie haben uns trotzdem gefallen. Puh, das war ein Schreck. Aber wir haben es gelöst und sind dann Nachhause gefahren.
    Am Abend kamen dann noch sehr gute Freunde aus dem Saarland. Nun war das Haus gänzlich voll. Aber wir haben jeden untergebracht. Gott sei Dank. Auch diesen Abend beschlossen wir mit netten Gesprächen und gegen 00:00 Uhr sind wir dann ins Bett.

    Freitag den 08.02.2008(Hochzeitstag)
    Ich wachte zusammen mit meinem Wecker um 07:00 Uhr auf. Als ich völlig gerädert ins Wohnzimmer kam, war alles schon gedeckt fürs Frühstück. Dank meinen Eltern. Fand ich echt total süß. Ich also schnell unter die Dusche, da Schatzi sagte, er hat ja den ganzen morgen zeit dafür, ich solle mich nur nicht hetzen. (Ist er nicht süß) 
    Ich hatte ja um 08:30 Termin beim Friseur. Also erstmal gemütlich gefrühstückt. Ich habe es wirklich genossen, die Ruhe und Gemütlichkeit. Und dann wurde es hektisch, aber wie. Denn nach und nach sind sie alle aus den Federn gehüpft. Andrea und ich, haben dann auf der Terrasse noch eine geraucht und sie sprach zuckersüß auf mich ein, ich müsse doch gar nicht so aufgeregt sein, es langt doch, wenn sie es ist. Sie brachte mich unaufhörlich zum lachen, so das ich bald wirklich vergaß, wie aufgeregt ich bin. Dan war es schon Zeit zum Aufbruch. Wir also ins Auto rein und ab zum Friseur. Die Fahrt ist eigentlich nur 15 Minuten. Ich habe aber etwas getan was ich eigentlich nicht mache, ich habe während der Fahrt, zwei Zigaretten geplotzt. Und die Aufregung wurde und wurde net besser. Ich sagte nur zu Andrea; „ Du wenn das so weitergeht, müssen wir auf dem Heimweg, in der Apotheke vorbei, Baldrian holen. *lach*“
    Der Besuch beim Friseur war super klasse. Alleine der Empfang. Das ganze Team, hat uns super herzlich und nett empfangen und versucht mich genauso wie Andrea abzulenken. Wir wurden bewirtet mit Kaffee und O-Saft. Habe mich mal wieder gefühlt wie eine Königin.
    Gegen kurz nach 10:00 Uhr waren wir dann fertig. Wobei ich sagen muss, ich habe mich nicht schminken lassen, da ich eine Woche zuvor, die Schminke, beim Probeschminken nicht vertrug. Also habe ich gesagt, ich schminke mich selbst. Was auch kein Problem für mich war. Also, wir nachhause, ohne vorher in der Apotheke vorbeizudüsen. Ich dachte mir, ich schaffe es auch ohne Baldrian. Haben tausend andere vor mir auch. Das schlimmste für mich war, was sagt Holger, wenn er mich sieht. Gefalle ich ihm, oder fällt er in Ohnmacht? Da er mich ja fast nur mit Hosen kennt. Also wir zuhause angekommen, meine Mum stand schon mit einem Kaffee bereit. Den sie mir dann in unsren ausgebauten Keller brachte. Ich zog mich ja bei meinem Sohn im Zimmer um. Fabienne, bekam den Auftrag, wenn denn alle da wären, soll sie nach unten kommen und Bescheid geben. Andrea, zog sich in der Zeit um, in der ich mich schminkte. Sie half mir noch bei meinem Augenmake up und dann war es soweit. Sie kam mit meinem Kleid. Und was passierte prompt…..es löste sich ein Kullertränchen…oh nein nicht jetzt, wo ich mir doch soviel Mühe gegeben habe. Also, noch mal tief durchatmen, noch einen Schluck Kaffee….und neuer versuch….nix da….also nahm Andrea mich an die Hand, so wie ich war, in Unterwäsche. *schäm* (War ja keiner da, alle hatten Kellerverbot.*lach*) Ins Büro und noch eine geplotzt. Puhh…dann ging’s doch wesentlich besser. Also wieder ins Dennis Zimmer, neuer Anlauf und diesmal strahlte ich mit der Sonne um die wette. Ins Kleid rein und dann kullerten Tränchen bei Andrea, die meinte, so was Schönes hätte sie noch nie gesehen. Also, das war ja schon mal ein Anfang. Aber die Aufregung wurde doch immer schlimmer, denn ich wusste, da oben steht mein zukünftiger Mann mit meinem Brautstrauß und allen Gästen, die mit uns ja zusammen feiern wollten. Was sagt er, wie reagiert er. Oh je….das war wirklich heftig. Wie immer versuchte Andrea mich zu beruhigen. Aber diesmal klappte es nicht. Dann kam Fabienne, mit dem Satz…..Mami…..ups…..wow du siehst aber schön aus…ach ja sie sind alle da. Du kannst jetzt kommen. Also nochmals tief durchatmen und ab nach oben. Erst ging Fabienne, dann Andrea und dann kam ich…..als ich oben ankam, war es so still, dass man hätte eine Nadel fallen hören können. Und auf einmal, kam nur Oh, ahhh, wow. Ich sah nur Holger an und dachte wow, er sieht super aus, ich war soooo stolz auf ihn und er sah mich an. Er kam auf mich zu, als wenn sonst niemand da wäre, schaute mir in die Augen und da sah ich es…..er hatte Tränen in den Augen, er gab mir einen Kuss, sagen konnte er nichts, ich glaube ihm haben die Worte gefehlt. (Was sich später ja auch als richtig herausstellte) Und gab mir meinen Brautstrauß. Es war ein so schöner Moment und alle Bedenken fielen von mir ab. Die Angst ich könnte ihm nicht gefallen, oder irgendwas könnte noch schief gehen. Ab diesem Zeitpunkt habe ich nur noch alles genossen. Muss ich gestehen!
    Nach großer Begrüßung und Komplimenten, ging’s ab zum Standesamt. Dort wurden wir von unserer Standesbeamtin schon erwartet und begrüßt. Dann ging’s los. Und auf einmal wurde ich ruhig, obwohl ich schon wieder Tränchen in den Augen hatte und nicht nur ich. Die Rede von ihr, war super schön. Sie ging auf unser Leben ein, brachte Zitate und lockerte da ganze mit lustigen Nuancen auf. Dann kam die Frage der Fragen…zuerst fragte sie Holger, er schaute mich an und sagte ganz laut und deutlich mit einem Lächeln und einem Tränchen im Gesicht „Ja“. Was er nicht wusste war, ich hatte ein so genanntes Eheversprechen vorbereitet. Und habe ihn damit überrascht und wohl nicht nur ihn, davon wusste nur Andrea und unsere Standesbeamtin. Dann liefen auch bei einigen anderen die Tränen, vor allem bei meinen Eltern und meinen/unseren Kindern. Das es so sein würde, hätte ich mir nie erträumt, wirklich nicht. Denn, ich wusste ja, dass sich alle mit uns freuen, aber so, das war mir nicht bewusst. Und ich fand es schön. Als die Trauung vorbei war, gratulierten alle und wir fanden uns vor dem Trauzimmer zu einem Sektempfang ein. Unsere Standesbeamtin war so überrascht und erfreut über mein Kleid, das sie auf mich zukam und fragte, wo ich denn dies herhabe. Ich verriet ihr woher und versprach ich komme die Tage und bringe ihr die Adresse. Da sie mit den Landfrauen hier zum Lindenblütenfest so was wie ein Burgfräuleinfest oder so ähnlich machen wollten und dafür solche Kleider bräuchten. Und dann kam mein Junior und verlas etwas, womit ich nicht gerechnet hatte, er hatte sich Gedanken gemacht und etwas Lustiges vorgetragen mit dem Abschluss; “Lasst uns Mama und Holger eine Hochzeit bereiten die sie nie vergessen werden!“ Wir fanden es wirklich klasse. Vor allem, das er sich ja Gedanken gemacht hatte. Auch Fabienne, hatte etwas vorgetragen, es nennt sich das Eherezept. Vielleicht ist es einigen von euch bekannt. Auch da hatte sie die Lacher auf ihrer Seite. Sie hat das so niedlich gemacht, wir waren so stolz auf unsere Kinder. Nun, dann war es vorbei. Die Sektgläser wurden eingepackt und wir spendierten dem Rathaus, die restlichen Flaschen Sekt.  Worüber sich vor allem die Damen im Hause freuten. Und es war ihnen gegönnt. Denn so ein nettes Rathaus wie wir, haben ja schließlich nicht alle, gelle.
    Als wir aus dem Standesamt kamen, sahen wir nur ein großes weißes Bettlaken mit einem großen roten Herz. Uns wurden dann Nagelscheren in die Hand gedrückt und wir mussten schneiden. Das war ein Spaß. Es blieben auch viele Leute stehen und sahen sich das Schauspiel an. Es war wirklich ein Spaß. Und gegenüber dem Rathaus, befindet sich eine Grundschule, dort an den Fenstern winkten uns Kinder zu und riefen, alles Gute zur Hochzeit und Herzlichen Glückwunsch. Wir fanden das wirklich zu süß und haben uns bedankt und zurück gewunken.
    Dann ging’s ab in die Location. Auch dort wurden wir aufs herzlichste empfangen. Nachdem alle ihren Platz hatten und etwas zu trinken. Begann man dort das Büffet aufzubauen und gab mir/uns den Startschuss für die Dankesrede, die wir aufgesetzt hatten. Im Gegensatz zu vielleicht anderen Feiern, hielt ich diese Rede und habe damit zum Schluss das Buffet eröffnet. Das Essen war ein Gedicht, es war super lecker und kam bei allen wirklich Klasse an. Selbst bei den Kid´s. Und davon hatten wir ja einige. Der kleinste unserer Gäste war 10 Monate, und der war wirklich putzig. (Bilder sind eingestellt)
    Vielleicht fallen wir ja mit unserem Buffet aus der Rolle, aber es war wie gesagt super lecker.
    Wir hatten Krustebraten, Schnitzel, Steaks, Schweinelende mit frischen Champignons, Pommes, Spätzle, Klöße und Kroketten, sowie dazugehörige Soßen, dann ein Pottpourie von Gemüse, mit Princessbohnen, Brokkoli, Möhren, Erbsen, Blumenkohl und Spargel. Als Nachtisch gab es Vanilleeis und Berrengrütze. Wenn ich daran denke, läuft mir immer noch das Wasser im Munde zusammen. *jamjam*
    Dann kam so was wie Freizeit für die Gäste, wir haben allen freigestellt was sie tun. Da gab es die Raucherfraktion, was super war von dem Restaurant, sie haben draußen einen schönen geschmückten Stehtisch arrangiert, extra dafür, oder aber einige sind zu einem Spaziergang aufgebrochen, da es ja super gutes Wetter war, andere haben nette Gespräche geführt, es fühlten sich alle rundherum wohl. Was mir natürlich vorher schon ein wenig Angst einflösste, denn ich überlegte, wie ich denn nun alle beschäftigen sollte. Tja zum Schluss haben sie sich selbst beschäftigt. Ich fand es sehr schön. Zumal wir ja von Anfang an gesagt haben, wie wollen keine Spiele, oder so etwas. Es haben sich alle daran gehalten. Was wir natürlich auch super schön fanden. Jeder unserer Gäste, wollte uns den Tag so schön wie möglich gestalten.
    Dann war es fast soweit, uns wurde Bescheid gegeben, der Kaffee wäre dann soweit und alle waren ja bis dahin auch wieder eingetrudelt. Als alle Gäste saßen, kam unsere Bedienung mit der Hochzeitstorte in den Saal. Ich hatte sie ja bis dato noch nicht gesehen, im Gegensatz zu so manch anderen. *lach* Sie war genauso, wie ich sie mir vorgestellt hatte, sogar noch schöner. Das Kuchenbuffet, wurde mit den Anschneiden der Hochzeitstorte dann auch eröffnet. Und ich kann euch sagen, auch dies war super jam jam lecker. Vor allem unsere Hochzeitstorte. Sie war ja, wie ihr erkennen könnt nur zweistöckig, hat aber für uns völlig ausgereicht. Oben war sie aus Ananassahne und unten aus Mokkasahne. Ich habe noch nie eine Sahnetorte gegessen, die so leicht war wie diese. Einfach super und günstig, damit haben wir wirklich nicht gerechnet! (Bemerkung am Rande: Ich werde von dieser Dame auch die Konfirmationstorte meiner Tochter Fabienne nächstes Jahr machen lassen.)
    Du lieber Himmel, schon wieder ein Roman. Ich versuche mal alles abzukürzen. *lach*
    Der Kaffee war dann auch irgendwann zu Ende und nach vielen wunderbaren Gesprächen und vielen Lachern, lösten wir das ganze dann im Restaurant auf. Dazu muss ich sagen, wir hatten einen tollen und aufmerksamen Service und eine liebevolle Betreuung. Wir bekamen sogar den Rest des Buffet noch eingepackt und konnten es mit nachhause nehmen. Mit den Worten des Chefs; „Als frischgebackene Ehefrau, hätte er meiner gedacht und dafür gesorgt, das ich anderen Tages nicht kochen brauch, weil er wüsste ja, wir hätten noch Gäste“. Ich fands riesig nett.
    Also ging es mit Eskorte nachhause. Was natürlich bei uns im Dorf, in einem Hupkonzert endete. Ihr könnt euch vorstellen, welches Aufsehen das erregte. So viele Köpfe habe ich noch nie an den Fenstern hier gesehen.  Naja, so wusste auch der letzte im Dorf, das wir jetzt als Mann und Frau durchs leben gehen…..ups Verzeihung, das sind wir ja sowieso, als rechtmäßig verbundene Eheleute. *kicher*
    Zuhause angekommen, wurden wir von meinen Eltern und meinem Sohn samst bester Freundin mit Teelichtern im Garten und Wunderkerzen, überrascht und empfangen. Ich fand es ein schöne Geste, wir haben uns riesig gefreut.
    Drinnen angekommen, wurden wir natürlich stürmisch begrüßt von unserer betagten Hundedame Cindy, die man mit einem Autoschleifchen, zur Feier des Tages, geschmückt hatte. Erst dann wurde mir bewusst, das meine Mum, eine wunderschöne Dekoration hingelegt hatte. Die Tische waren mit weißem und bordauxfarbenen Organza bedeckt, rote Rosenblättern und überall brannten Kerzen, es war wunderschön. Das blöde war nur, jeder war so angetan, das keiner ein Bild davon machte, was ich sehr schade fand, denn ich hatte an diesem Tag leider keine Kamera in der Hand. *schnief* Es gab noch leckere Schnittchen, Bowle, die hatte ich ja schon Tage vorher angesetzt, selbst gemachten Baileys und andere leckeren Sachen. Der Abend war noch wunderschön, so um ca. 04:00 Uhr sind dann auch die letzten Gäste nachhause gegangen sind. So wie ich das diesen Tag überblicken konnte, haben sich alle sehr wohl gefühlt. Und wir, im ganz Besonderen ich, waren glücklich, das es so war.

    Samstag den 09.02.2007
    Nachdem wir uns so gegen 09:00 Uhr, das ist wohl der Nachteil, wenn man Gäste im Hause hat, aus dem Bett geschält haben, gab erstmal ein ausgiebiges Frühstück. Danach sind dann die ersten Gäste nachhause gefahren. Wir hatten dann am Samstagnachmittag noch mal einen Nachkaffee, das ist hier aufm Dorf so üblich. So war dann auch dieser Tag irgendwann vorbei und wir hatten noch einen schönen Abend.
    Meine Trauzeugin ist am Sonntag gefahren. Holger und ich haben unsere Zweisamkeit, bei einem ausgiebigen Nachmittagsspaziergang am Sonntagnahmittag dann doch sehr genossen.

    So, nun habt ihr es geschafft!! *lach* Bitte verzeiht, ist doch etwas lang geworden, hoffe aber trotzdem, dass ihr Spass beim lesen hattet. Nichts Spektakuläres passiert, aber trotzdem schön gewesen. Nun bin ich schon über eine Woche verheiratet und es ist ein Wahnsinns Gefühl und nicht zu beschreiben. Aber dieses Gefühl, werden all diejenigen irgendwann genießen, die es jetzt noch vor sich haben.  In diesem Sinne und viel Spaß beim Bildchen gucken. 

    Es grüßt euch herzlichst
    Angi

    P.S. Bin jetzt auch wieder öfters hier. Hatte ziemlich viel um die Ohren!
     
  2. Steph

    Steph
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    12 Januar 2007
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Lindau
    Hach Angi, das klingt ja sowas von schön. Zwischendurch bei der Passage, als du hoch kamst und dein Holger sprachlos war - da hatte ich auch feuchte Äuglein! Auf so eine Reaktion hoffe ich bei meinem Flo(h) auch. :D
    Ich muss mir das dann nochmal in aller Ruhe durchlesen. Und auch die Bilder muss ich mir dann nochmal richtig ansehen, bin jetzt nur mal kurz so drüber. Aber es sieht auf jeden Fall nach einem tollen Fest aus!

    Vielen Dank schonmal jetzt für deinen Bericht - der übrigens nicht lang und ausführlich genug sein kann. ;)

    Liebe Grüsse,
    Stephanie
     
  3. Odie

    Odie
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    9 September 2006
    Beiträge:
    1.921
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Schleswig-Holstein
    Danke für den tollen Bericht Angi,

    mir geht es wie Steph und ich sitze vor meinem PC im Büro und hab Tränchen in den Augen...

    Schön, dass ihr einen so tollen Tag für euch hattet. Die Bilder hab ich auch schon angeguckt, werde ich später aber nochmal ausgiebig machen. Dein Kleid war wirklich super schön , kein Wunder, dass es deinem Mann die Sprache verschlug :)

    Ich freue mich schon aufs nächste Chatten mit dir, dann kannst du mir nochmal von euerm schönen Tag berichten ;-)

    Und zu lang kann so ein Bericht wirklich nicht sein, für die Ehefrauen unter uns weckt es Erinnerungen und die Bräute können in Vorfreude schwelgen...genau so wollen wir es hier haben.

    LG
     
  4. Mysha

    Mysha
    Expand Collapse
    Guter Ansprechpartner

    Registriert:
    4 August 2007
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Kelkheim
    hab auch Tränchen in den Augen, Herzlichen Glückwunsch nochmal. Du hast das so schön geschrieben da hätte ich auch noch 10 ´Seiten mehr glesen :) nun freu ich mich noch mehr auf meinen Tag ....

    LG Melanie

    PS: Peter, es fehlt ein Tränchenverdrücksmily

    [​IMG]
     
  5. Ramona

    Ramona
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    25 August 2007
    Beiträge:
    3.951
    Zustimmungen:
    2
    Wohnort:
    Ehingen (Donau)
    Ach was für schöne Tage! Da möchte man dochauch gleich!

    Auch toll geschrieben. Hab wie alle anderen auch mitgeweint :oops:

    Werd mir jetzt mal die Bilder anschauen!
     
  6. Angi1967

    Angi1967
    Expand Collapse
    Ganz gerne hier

    Registriert:
    18 Januar 2008
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Schenklengsfeld/Hessen
    Hallo Ihr Lieben,

    dankeschön. Es freut mich doch sehr, das euch mein Bericht gefällt. Hatte wirklich schon Bedenken, er wäre zu lang, oder langweilig.
    Oh ja, es waren wirklich schöne Tage, allerdings auch anstrengend. Von den Behördengängen danach mal abgesehen. *lach* Aber das muss ja sein, wenn man den Namen des Mannes annimmt.
    Und ich muss sagen, ich war überrascht über den Kostenfaktor unserer Hochzeit. Sie war wirklich günstig. Wir hatten mit mehr gerechnet. Ich kann mich zwar hier nicht mit anderen vergleichen, da wir ja wesentlich weniger Gäste hatten, als manch andere Brautpaare hier. Aber wie ihr lesen könnt, auch eine kleine Hochzeit kann sehr schön sein. :)
    Und bis auf die Tatsache, das ich mir einen anderen Blumenladen für die Brautjungernsträuße suchen würde, würde ich alles nochmal genauso machen. Ich würde das ganze gerne nochmal genauso erleben wollen.
    Mein Schatz, lachte als ich ihm das sagte und dann machte er mir ein sehr schönes Kompliment, er meinte; " Weißt du meine Maus, wir können ja an unsrerer Silberhochzeit nochmal heiraten, was meinst du dazu?" Ich fand das wirkllich echt lieb. Und war sofort einverstanden. :) Ich kann mir ausserdem nicht helfen....irgendwie hat mein Mann seit unserer Hochzeit eine romantische Ader bekommen.*kicher* Ich persönlich finde das eine besonderst tolle Entwicklung. Wenn das so weitergeht, dann kann unsere Ehe nur traumhaft werden. :)

    Bis bald.....freue mich jetzt schon auf die Ratschläge dich ich vielleicht geben kann, weil ich ja alles hinter mir habe. :lol:

    LG
    Angi
     
  7. Ramona

    Ramona
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    25 August 2007
    Beiträge:
    3.951
    Zustimmungen:
    2
    Wohnort:
    Ehingen (Donau)
    :lol: na dann lohnt sich doch das heiraten! Wenn dann die Männer eine romantische Ader bekommen! :lol:

    Stefan ist ganz erschrocken als ich ihn fragte, ob wir nicht ein selbstgeschriebenes Ehegelübte vortragen wollen. Da ist er ganz weiss geworden und meinte nur, da wär er nicht so kreativ :roll:
     
  8. Angi1967

    Angi1967
    Expand Collapse
    Ganz gerne hier

    Registriert:
    18 Januar 2008
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Schenklengsfeld/Hessen
    *lächel* Wenn du magst sende ich dir meins mal :)
     
  9. Ramona

    Ramona
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    25 August 2007
    Beiträge:
    3.951
    Zustimmungen:
    2
    Wohnort:
    Ehingen (Donau)
    Oh ja sehr gerne! Vielleicht über die PN
     
  10. Engelchen203

    Engelchen203
    Expand Collapse
    Experten-Anwärter(in)

    Registriert:
    5 April 2007
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Bremerhaven
    Schön schwelge schon gedanklich zu meiner Hochzeit. Träum, wünscht sich nicht jede Braut so eine reaktion von ihrem mann???Träum
    *verteile mal Tempos*
    Super schön geschrieben und gar nicht zu lang, wirklich nicht. Wie es sich liest war es ja wohl ein super Tag für euch und das Wetter hat ja auch mitgespielt. So soll es doch sein.
    Das mit den Sträussen habt ihr ja auch noch super gelöst.
     
Entwurf gespeichert Draft deleted
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen im Hochzeitsforum Hochzeitsforum Datum
Wir haben es endlich mal geschafft Die Organisation 20 Januar 2007
Stuhlhussen endlich mal günstig leihen! Hochzeitsforum-Kleinanzeigen 13 April 2016
was lange währt wird endlich gut... Meine Hochzeit 2014 4 April 2014
Endlich geht`s los ! Meine Hochzeit 2013 17 Januar 2013
Endlich ... shaluns großer Tag ist Glückwunsch 8 Oktober 2011
1,2,3 - 2012 bin ich endlich auch dabei! Ich bin neu im Hochzeitsforum... 28 August 2011
Hochzeitskenner.de ist endlich online Hochzeitsforum-News 14 Februar 2011
endlich:-) Ich bin neu im Hochzeitsforum... 10 September 2010
Ich will endlich unter die haube!! Meine Hochzeit 2010 19 März 2010
Ellifee ist endlich unter der Haube!!! Meine Hochzeitserfahrungen 26 August 2009

Die Seite empfehlen