Was ist neu?

Willkommen im Hochzeitsforum!

Anmelden, mitquatschen und eine unvergessliche Hochzeit planen...

Jetzt registrieren!

Fotograf versus Videograf

peter

Administrator
Mitarbeiter
Admin
Registriert
22 April 2006
Beiträge
835
Zustimmungen
64
#1
Hallo,
habt ihr euch auch schon Gedanken gemacht, wie ihr eure Hochzeit
festhalten lassen wollt? Würdet ihr eher einen Fotografen oder doch
lieber einen Videografen engagieren. Ich denke, bei beiden Varianten
gibt es Vor- und Nachteile.
Ein Hochzeitsvideo lebt von seiner Komposition aus Bildern und Musik
und dem Schnitt, benötigt allerdings immer Zusatzgeräte. Hochzeitsfotos
sind unabhängig von jeglichen Geräten, können jedoch nur Augenblicke
darstellen. Dafür sind sie flexibler einsetzbar.

Was haltet ihr von beiden Varianten und wo seht ihr die Vor- und Nachteile?
Grüße, Peter
 

Melli

Guter Ansprechpartner
Registriert
22 April 2006
Beiträge
114
Zustimmungen
0
#2
Hallöchen Peter,
also ich persönlich werde für meine Hochzeit einen Fotografen
bestellen. Mir ist das mit dem Video doch zu aufwendig...

Melli
 

Serpil

Ansprechpartner
Registriert
22 April 2006
Beiträge
35
Zustimmungen
0
#3
Bei unserer Hochzeit haben sich Bekannte bereit erklärt,
unsere Hochzeit zu filmen. Einen Fotografen haben wir jedoch zusätzlich
bestellt, haben ja an ersterem gespart :lol: Was natürlich eindeutig
für das Hochzeitsvideo spricht ist, dass man Zusammenhänge darstellen
kann. Der beste Fotograf nützt nichts, wenn etwa die Hochzeitsreden
festgehalten werden sollen. Für mich der größte Vorteil daran.
 

steffi1978

Ansprechpartner
Registriert
11 Mai 2006
Beiträge
46
Zustimmungen
0
#4
Ich habe mich ebenfalls für einen Fotografen entschieden (bin aber noch
auf der Suche nach einem), weil ich mit Fotos einfach mehr anfangen kann.
Das mit dem Hochzeitsvideo ist mir irgendwie zuviel Technik...
Obwohl solch ein Hochzeitsfilm bestimmt auch etwas Schönes ist... :cry:

Steffi
 

Chris

Neu hier
Registriert
13 Mai 2006
Beiträge
13
Zustimmungen
0
#5
Ich kann mich Steffi nur anschließen. Ausserdem ist mir ein
Hochzeitsvideo schlichtweg zu teuer...
 

Tom

Neu hier
Registriert
22 April 2006
Beiträge
16
Zustimmungen
0
#6
Hi,
zu teuer würde ich jetzt gar nicht mal sagen, aber es ist halt etwas
Anderes. Es kann was Wunderschönes sein, gemeinsam mit der Familie
vor´m Fernseher zu sitzen und sich nochmal, begleitet von romantischer
Musik, an den Hochzeitstag zu erinnern. Es geht um bewegte Bilder,
es geht um Musik, es geht um Reden, die gehalten werden.

Meiner Meinung nach hat ein Hochzeitsvideo schon viele, viele Vorteile
und dass es teurer ist als ein Fotograf, ist einfach nicht war...

Am Ende ist es Geschmackssache.

Habt euch einfach lieb,
Tom
 

Hochzeitsplaner

Experten-Anwärter(in)
Registriert
29 Mai 2006
Beiträge
307
Zustimmungen
0
#7
Die Erfahrung zeigt mir, dass der Trend in jedem Fall zu beidem geht.
Bitte bedenkt.......... in der Kirche erlauben es die allermeisten Pfarrer nicht, dass während der Trauung fotografiert wird !!!!!!!!
Dieser Hauptabschnitt der Hochzeit kann dann also nur auf Video aufgenommen werden und was gibt es schöneres als nach zwei Wochen, das entscheidende "JA" nochmals ganz entspannt zuhause vor dem Fernseher anzuschauen. Wir tun es regelmäßig. :D Natürlich sind Fotos genau so wichtig und meiner Meinung nach ein absolutes Muss. Ohne geht es auf keinen Fall und ich würde wenn ich müsste eher auf da Video als auf Fotos verzichten.
 

Siana

Ganz gerne hier
Registriert
21 Mai 2006
Beiträge
98
Zustimmungen
0
#8
Hallöle,

Was macht es denn für einen Unterschied, ob in der
Kirche nun fotografiert oder gefilmt wird?

Also manchmal denke ich, dass es den Pfarrern gut
tun würde, wenn sie nur etwas flexibler agieren würden, oder?

Grüße,
Sia
 

Hochzeitsplaner

Experten-Anwärter(in)
Registriert
29 Mai 2006
Beiträge
307
Zustimmungen
0
#9
@siana

Da musst du etwas unterscheiden. Das problem beim Fotografieren ist das Blitzen und das Geräusch beim Auslösen. Da muss ich die Pfarrer in Schutz nehmen, mich stört das auch wirklich wenn es denn mal erlaubt ist. Schau dir mal ein Video an, auf dem nebenher noch fotografiert wird.
Es blitzt während einer Trauung dann 200 mal. Das stört.

Sorry an alle Fotografen hier, aber die meisten von euch filmen ja auch. :wink:

Diese Aussage bezieht sich aber auch auf fotografierende Hochzeitsgäste die in den meisten Fällen nicht das Equipment der Profis aufweisen können.
 

Siana

Ganz gerne hier
Registriert
21 Mai 2006
Beiträge
98
Zustimmungen
0
#10
Na gut, dann entschuldige ich mich... :oops:
Trotzdem gibt es jedoch auch Pfarrer, die keine Videoaufnahmen
zulassen. Eine Freundin von mir hatte zu ihrer Hochzeit einen
Hochzeitsfilmer bestellt und sich vorher nicht informiert, ob das
gestattet wäre. War es nicht, und der Filmer musste draussen
warten...

Aber ich weiss nicht, ob das hier zum Thema passt...

Schönen Abend noch,
Sia