Höllentrip im Brautmodengeschäft...

Dieses Thema im Forum 'Brautkleid & Co' wurde von Speedy gestartet, 18 Mai 2008.

  1. Speedy

    Speedy
    Expand Collapse
    Experten-Anwärter(in)

    Registriert:
    5 Januar 2008
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Ihr Lieben,

    ich muss mal meinen Unmut loswerden.

    Ich habe in diesem Jahr diverse Kontakte mit Brautmodengeschäften gehabt und musste mit Erschrecken feststellen: der Kunde ist nur König, wenn er auch das Kleid dort gekauft hat.

    Ich habe Zeitschriften gewälzt, Kleider und Designer rausgesucht und mich mit dem Prozess Kleidkauf ansich beschäftigt. Da liest man was von: viel Zeit mitbringen, in der Regel probiert man nur wenige Kleider an, bis man sein Traumkleid hat, es gibt eine Beratung und - im Idealfall - Prosecco.

    Voller Freude und Erwartung bin ich mit einerm Mom und meiner Trauzeugin losgezogen - im Gepäck eine Handvoll Zeitungsfetzen mit Kleidern, die mir vom Stil her zusagen - stolz darauf, schon ein paar Ideen mitzubringen.

    Insgesamt hatte ich zwei Termine in zwei unterschiedlichen Brautmodengeschäften, die ich mir anhand der mir gefallenden Designer ausgesucht hatte. Zuerst dachte ich: wäre ja auch zu einfach, wenn es einen Laden in der Nähe gäbe, der alle mir gefallenden Designer hat. Im Nachhinein bin ich sehr froh darüber, dass es nicht so war.

    Laden No. 1. war ein relativ großer Laden. Wo man hinschaute überall weiß, überall Kleider - ich hätte gleich den Überblick verloren. Trotz Termin am frühen Morgen wurde ich erst einmal stehengelassen. Nachdem sich eine Verkäuferin verantwortlich fühlte, habe ich stolz meine Zeitungsfetzen präsentiert und auf die immer wieder gelesene Beratung gewartet. Nix. Die Dame entgegnete mir mit dem Hinweis, dass die Kleider von Rembo Styling (hallo, da waren doch noch andere Designer dazwischen, die lt. Homepage hier vertreten sind...) alle hier auf der Stange hingen und ich sollte doch einfach mal durchschauen. Ich war hoffnungslos überfordert. Einteiler oder Zweiteiler - mit Trägern oder ohne ... Was weiß denn ich?
    Mit Hilfe meiner Begleiterinnen habe ich mir drei unterschiedliche Kleider rausgesucht, um ersteinmal für mich herauszufinden, was mir denn besser steht. Der Verkäuferin war das zu wenig und somit bin ich mit sieben Kleidern in die Kabine gestiefelt. Einen Sitzplatz für meine Begleitung gab es nicht, da außer mir noch mindestens zwei weitere Kundinnen da waren und deren Begleiter die wenigen Stühle bereits besetzten. Von Getränken ganz zu schweigen. Das hatte zur Folge, dass auch das Betrachten im Spiegel nur eingeschränkt möglich war.
    Als erstes durfte ich eine Corsage anziehen, die vor mir schon mindestens zwanzig andere Personen anhatten - gefühlt: ohne Reinigung zwischendurch. Die Zeit verging schnell: rein ins Kleid, raus vor den Spiegel, wieder in die Kabine, raus aus dem Kleid. Gar nicht so einfach, wenn die Verkäuferin ständig irgendwo drauftritt. Nach ca. 75 Minuten und 10 Kleider später habe ich beschlossen, die Suche in diesem Laden zu beenden. Zwar gab es ein Kleid, dass mir gut gefallen hat, aber es hatte noch nicht "Klick" gemacht.
    Enttäuscht von der ganzen Situation ansich sind wir erstmal in das nächste Café und haben uns einen Prosecco gegönnt. Der erste Eindruck war doch sehr ernüchternd.

    Neuer Tag, neues Glück: Laden No. 2: Kleine feine Boutique und der erste Eindruck: ohje, hier finden wir doch auch nix. Weit gefehlt. Ich war die einzige Kundin und die Dame sehr freundlich und vorsichtig. Alle Kleider waren in einer Hülle. Sehr behutsam packte sie die Kleider aus, half mir beim Ankleiden und trug die Schleppe... Sie hat die Kleider wirklich Ihrem Wert entsprechend behandelt. Das hat mich sehr beeindruckt. Zwar habe ich auch hier viele Kleider probiert - irgendwie war ich noch vom Tag vorher irritiert - und MEIN Kleid gefunden. Prosecco gab es auch hier nicht, aber Art und Weise der Verkäuferin und der Service drumherum haben von Anfang an eine Wohlfühlatmosphere ausgestrahlt.

    Mh, liest sich doch gar nicht so schlimm mögt Ihr jetzt sagen, aber es geht noch weiter.

    Bedauerlichweise hat "mein" Laden fast keine Accessoires und schon gar keine Schuhe. Also habe ich im Netz nach Brautschuhen geschaut und war überascht, dass es tatsächlich welche gibt, die mir gefallen - wenn auch nur ein Paar :)
    So, wo gibt es den Schuh nun? Idealerweise in einem Brautladen in meinem Wohnort. Die Internetseite versprach sympatische Öffnungszeit - bei Terminvereinbarung auch über die gengannten Öffnungszeiten hinaus. Da ich ja "nur" Schuhe wollte bin ich also ohne Termin hin - samstags. Es gab ja keinen Hinweis, dass es Samstags nur mit Termin geht. Schwupp, gleich mal eine Abfuhr kassiert. Nach kurzer Wartezeit wurde eine Verkäuferin frei und der Schuhkauf konnte starten. Mein ausgewähltes Modell war natürlich ausverkauft, andere haben nicht gefallen oder nicht gepasst. Stolz zog ich ein Bild meines Kleides aus der Tasche woraufhin die Verkäuferin zwei Bemerkungen machte:
    1. Das Kleid ist ja total schlicht! - Ja, genau, soll es auch. Ist mein Kleid.
    2. Hat der Laden XXX keine Brautschuhe? - Keine Ahnung, in dem Laden war ich nicht.
    Hätte mein Kleid ja auch gerne hier gekauft, nur führen die wiederum den Designer nicht...
    Habe mich bedankt und den Laden verlassen.

    Doch damit nicht genug. Vor wenigen Wochen haben wir die Schwiegereltern besucht. Meine zukünftige Schwägerin und ich sind losgezogen auf der Suche nach einer Tiara. Drei Läden standen auf dem Programm. Zwei waren sehr aufgeschlossen und freundlich - trotz hoher Kundenfrequenz - ich war angenehm überrascht. Laden No. 3 hat dafür wieder den Vogel abgeschossen: Wenn ich mein Kleid nicht dort gekauft hätte, könnte sie mir auch nix verkaufen. OK, dann nicht. Immerhin ist das mal eine Aussage.

    Mittlerweile bin ich rigoros - wer nix verkaufen will hat Pech gehabt. Ich bettel nicht...
    Andere Läden habe auch schöne Sachen.

    Diese Läden handeln mit so wertvollen Gütern - verlangen Unmengen für Accessoires. Die Empfehlung durch Kunden ist, denke ich, sehr wichtig. Und viele legen keinen Wert darauf? Geht es Ihnen zu gut?
    Habe nur ich solche Erfahrungen gemacht?

    Ich hoffe für alle Bräute hier im Forum, dass Sie sich in "Ihrem" Brautmodenladen genausogut aufgehoben fühlen, wie ich in "meinem" und solche Erfahrungen nicht machen müssen.
    Das ist echt ernüchternd und frustrierend.

    Sorry, aber das musste mal raus...

    Lieber Gruß,
    Speedy.



    PS: Beim Anzugkauf ging es uns ähnlich...
     
    • Guter Beitrag Guter Beitrag x 1
  2. monet-x3

    monet-x3
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    4 Februar 2007
    Beiträge:
    938
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Thüringen
    Tut mir echt leid, dass du so viele schlechte Erfahrungen gemacht hast. Zum Glück hast du ja noch einen Laden gefunden in dem du dich wohlfühlst.

    Da kann ich von Glück reden, dass ich beim ersten Versuch den Laden schlechthin gefunden hab. Dafür bin ich aber bis jetzt schon auch schon 2xein paar hundert Kilometer gefahren und muss auch noch einmal hin.

    Es ist allerdings nicht schön, dass du deine Accesoires überall einsammeln musst und nicht an einer Stelle bekommen hast. Hast du wegen der Tiara schon mal bei 3...2...1 vorbeigeschaut? Die haben auch schöne zum kleinen Preis.

    Dann noch viel Glück beim Weitersuchen und halte uns auf dem Laufenden.
     
  3. Mel

    Mel
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    3 April 2007
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Saar-Pfalz-Kreis
    Da machen diese läde4n aber wirklich keinen guten Eindruck! darf ich fragen wo das war...als zumindest mal den Ort!
     
  4. Speedy

    Speedy
    Expand Collapse
    Experten-Anwärter(in)

    Registriert:
    5 Januar 2008
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    3
    Ja klar! Ich war in Wiesbaden (Kleid) und Bad Homburg (Schuhe)...


    @monet-x3: Lieben Dank für den Tipp. Ich habe dort schon immer mal reingeschaut, bin allerdings vom Preis-Leistungs-Verhältnis im Vergleich zu den Läden etwas irritiert. Hoffe, die Produkte sind von ordentlicher Qualität trotz deutlich günstigere Preise als im Geschäft.
    Vermutlich werde ich über kurz oder lang 3...2...1... mal aktiv werden :)



    Lieber Gruß,
    Speedy.
     
  5. Ramona

    Ramona
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    25 August 2007
    Beiträge:
    3.951
    Zustimmungen:
    2
    Wohnort:
    Ehingen (Donau)
    Habe meine Schuhe auch aus einem Brautgeschäft, und habe mein Kleid dort nicht gekauft. Muss aber sagen, dass es kein Problem war und die Verkäuferinnen (gleich 2 für mich :em3200:) haben viele Schuhe hergeholt um mir alle angezogen (ja ich musste nur meine Füsse hinhalten :em2300:). Jetzt haben die sie bestellt und am WE muss ich vorbeikommen und die anprobieren. Wenn sie nicht passen muss ich sie nicht nehmen. Dann werden die noch eingeschickt zum färben in der Farbe meines Brautkleides. Alles in allem war es sehr schön und der Service hat gestimmt. Aber für 120€ kann man das auch erwaten.

    Bin ganz deiner Meinung: Wer nix verkaufen will, der hat schon!
     
  6. Speedy

    Speedy
    Expand Collapse
    Experten-Anwärter(in)

    Registriert:
    5 Januar 2008
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    3
    Ramona, schön, dass Du so fürsorglich bedient wurdest! Ich denke, so sollte es auch sein!
    Vielleicht habe ich einfach nur Pech gehabt und die schlechten Tage der Verkäuferinnen erwischt...

    :em16:

    Beste Grüße,
    SPeedy
     
  7. Mel

    Mel
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    3 April 2007
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Saar-Pfalz-Kreis
    Also ich verstehe generell manche Dienstleister nicht! Viele sind so was von unverschämt oder faul! In der heutigen Zeit kann man sich doch sowas überhauptnicht mehr erlauben!
    man will doch auch was verdienen!
    ich hatte im Brautladen auch null Problem! Hatte ne Corsage dabei, hatte meine Schuhe schon dabei und keiner hat gemotzt oder gesagt, daß ich die Sachen auch in dem laden kaufen muß!
    Andererseits hatten die da aber so ein tolles Angebot, daß im Kleidpreis schon ganz viel mit drin war! Änderung, Haarschmuck, Diadem, Schleier, Handschuhe, Tasche...Der Unterrock wurde ausgeliehen!
     
  8. Speedy

    Speedy
    Expand Collapse
    Experten-Anwärter(in)

    Registriert:
    5 Januar 2008
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    3
    Wow, das ist ja wirklich ein tolles Angebot!
    Ein kleiner Glücksgriff!
    So empfiehlt man den Laden auch sehr gerne weiter.

    Es tut so gut zu hören, dass es bei vielen von Euch anders gelaufen ist. Ich freue mich für Euch!
    Bin ja nun auch sehr gut aufgehoben und glücklich, wenn meine Boutique auch so klein ist, dass es dort außer Kleidern nichts gibt :smilie3d_0006:
    Die Betreung ist top!

    Beste Grüße,
    Speedy
     
  9. monet-x3

    monet-x3
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    4 Februar 2007
    Beiträge:
    938
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Thüringen
    Es muss doch auch kein riesiges Geschäft sein. Da hat man wenigstens nicht so eine große Auswahl, dass man sich nicht entscheiden kann.

    Bei meinem Kleid waren die Schuhe dabei...120€ gespart.
     
  10. Steph

    Steph
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    12 Januar 2007
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Lindau
    So arg viel hab ich mich in Brautmodegeschäften ja nicht aufgehalten... aber der erste Laden, in dem ich war, war super schön. Die Verkäuferin war nett und hat sich die Zeit genommen, nach den Wünschen zu fragen und dann in diesem Rahmen verschiedenste Kleider rausgezogen.

    Das zweite Mal war ich in einem Lilly-Store - war auch ganz nett, aber für meinen Geschmack war da viel zu viel los.
    Dann war dann noch der Horn, der leider garnicht meinen Vorstellungen entsprach (gilt ja als einer "DER" Läden in Stuttgart).

    Letztes Wochenende hab ich dann mal in einem ganz kleinen Laden in einer Seitenstrasse reingeschaut. Wir sind zufällig dran vorbeispaziert und ich hatte Lust, mal kurz zu gucken. Der Laden verkauft 2. Hand und ich hab da nix gefunden, was mir auch nur annähernd gefallen hätte. Aber die Verkäuferinnen waren super nett. Eine Braut hatte grad ein paar Kleider anprobiert, wurde auch sehr kompetent beraten, etc.
    Dann hab ich gesehen, dass die auch Brautunterwäsche günstig verkaufen (die natürlich neu ;) ). Also werd ich jetzt vermutlich noch eine Korsage dort kaufen - preislich vergleichbar mit 321, aber man kann halt anprobieren und rausfinden, welche die richtige Grösse ist und auch bequem sitzt.
    Achja, die Kleiderpreise noch schnell: zwischen 150 und 300 Euro, also wirklich auch was für den nicht ganz so grossen Geldbeutel. Nur etwas Glück muss man haben, dass was passendes dabei ist.
     
Entwurf gespeichert Draft deleted
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen im Hochzeitsforum Hochzeitsforum Datum
Brautmodengeschäft Düsseldorf Brautkleid & Co 21 März 2017
Welches Brautmodengeschäft Brautkleid & Co 1 Juli 2013
Schlechte Erfahrung im Brautmodengeschäft - tolle Erfahrung nachholen? Brautkleid & Co 2 Februar 2011

Die Seite empfehlen