Was ist neu?

Willkommen im Hochzeitsforum!

Anmelden, mitquatschen und eine unvergessliche Hochzeit planen...

Jetzt registrieren!

Haustier bei Trauung dabei

Samira

Neu hier
Registriert
6 März 2009
Beiträge
2
Zustimmungen
0
#1
Hallo zusammen,
ich habe in einer Hochzeitszeitschrift gelesen, dass es wohl nun total "in" ist, seinen Hund oder die Katze mit zur Trauung zu nehmen (sowohl standesamtlich, als auch kirchlich).
Da mein Hund, bevor ich meinen zukünftigen Mann kennengelernt habe, außer meiner Schwester meine wichtigste "Bezugsperson" war und wir beide doch schon recht viel zusammen durchgemacht haben, wäre es für mich sehr schön, wenn wir auch diesen Weg zusammen gehen würden!
Dort wo unsere standesamtliche Trauung stattfindet, wäre es wohl möglich, dass er dabei wäre.
Habt Ihr schon einmal einen Hund in der Kirche miterlebt oder könnt Ihr es Euch vorstellen?
 
M

Masine

Guest
#2
Erstmal willkommen im Forum!
Ich kann mir ein Hasutier bei der Trauung nicht vorstellen, ich glaub nicht, dass das einem Tier so gefallen wird. Jede Menge Leute, Aufregung (überträgt sich ja auch auf ein Tier) und unter Umständen sogar Stress. Was passiert während der Feier mit dem Tier?
 
Registriert
24 August 2006
Beiträge
76
Zustimmungen
0
#3
Soweit ich weiss, ist dies nicht unbedingt überall erlaubt - wichtig wäre es zu wissen, ob der jeweilige treue Begleiter auch nicht die Zeremonie stört... ich denke, viele Geistliche haben eher die Befürchtung, dass dies nicht der Fall ist und ganz ehrlich - ich persönlich denke da eher, es ist der pure Stress für das Tier ( sicherlich für eine Katze noch mehr als für einen Hund ) und ich halte es definitiv für besser, wenn die Tiere sich diesem Stress nicht aussetzen müssen. Die ganzen fremden Leute, keiner kann sich richtig um das Tier kümmern.... ich halte es nicht für eine gute Idee.... aber das muss jeder für sich entscheiden :)

Aber auf jeden Fall solltet Ihr vorher mit dem Geistlichen ( und auch explizit mit dem Standesamt ) über diesen Wunsch reden, damit es keine bösen Überraschungen gibt.
 

Lisa

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
15 Februar 2009
Beiträge
1.247
Zustimmungen
0
#4
Ich denke auch, dass muss jeder selbst entscheiden. Wir haben auch einen Hund, unser Baby:eek:) Ein Golden Retriever. Wir werden ihn bei der Trauung nicht dabei haben, 1. weil es sowieso bei unserem Trauort nicht erlaubt ist und 2. hätten wir ihn auch zuhause gelassen, selbst wenn es erlaubt gewesen wäre. Unser Nemo ist der totale Chaot und würde uns sicher unsere Aufregung anmerken. Ich könnte mir gut vorstellen, dass er dann an mir hochspringt usw.
Allerdings werden wir ihn anschließend zuhause holen, damit er bei der Feier dabei ist. Da will ich ihn schon dabei haben, sonst ist er ja den ganzen Tag alleine. Wir haben uns deshalb auch für unsere Traumlocation entschieden, weil wir dort schon oft mit Hund essen waren und die Leute dort super tierfreundlich sind. Er darf dort frei herumlaufen und ich denke, das wird ihm dann schon gefallen. Die Gäste kennt er auch alle, sind also keine Fremden dabei, da wird sich unser Baby auch wohl fühlen:em2300:

Aber ich denke wie gesagt, dass das jeder selbst entscheiden sollte. Wenn man z.B. einen sehr ängstlichen Hund hat, sollte man ihm sicherlich auch die Feier ersparen und sich lieber um einen Dog-Sitter kümmern. Eine Katze würde ich überhaupt zuhause lassen, für ne Katze ist so ein Tag ja mal überhaupt nix.
 

Barbarinchen

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
31 Mai 2008
Beiträge
1.826
Zustimmungen
2
#6
Ich glaub unsere Hamster wären auch nicht so begeistert, wenn sie mit zur Trauung müssten. Aber wir haben ja Hühner dort ;)
Mit Katzen würde ich generell aufpassen, da es ja sehr viele Allergiker gibt. Für mich würde es unheimliche Qualen bedeuten, wenn da eine Katze auf ner Hochzeit wäre!
 

Patt

Experten-Anwärter(in)
Registriert
8 Januar 2009
Beiträge
373
Zustimmungen
0
#7
Ich stelle mir das gerade Bildlich vor, wie unser Hase vor uns in die Kirche hoppelt:To funny:
 

Pfiff75

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
31 Dezember 2008
Beiträge
2.218
Zustimmungen
1
#9
Allerdings finde ich die Vorstellung auf "meinem" Schimmel (also er gehört meiner Trauzeugin, ich reite ihn halt mit) die Rathaustreppe und nachmittags in die Kirche reite um meinem Schatz das Ja-Wort zu geben... Reitet nicht normalerweise der Traumprinz zu seiner Prinzessin auf einem Schimmel? Wir machen das dann halt andersrum :) einziges Problem: Saphir steht so ungern still...:em2300:
 

Lisa

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
15 Februar 2009
Beiträge
1.247
Zustimmungen
0
#10
Na, da musst Du ihm eben gut zureden, damit er still steht und Pferde kann man doch mit Karotten und Äpfeln bestechen oder:em2300:

Also ne Katze könnte ich mir auf einer Hochzeitsfeier gar nicht vorstellen. Die ist doch da total gestresst und und Barbarinchen hat Recht wegen den Allergien.

Aber wir können auf unseren Hund bei der Feier nicht verzichten. Er gehört zur Familie und somit auch zur Feier. Er ist wie unser Baby. Und da alle Gäste ihn kennen und mögen und auch keiner eine Allergie hat, geht das in Ordnung.