Hochzeitplaner Hamburg MarryMe

Dieses Thema im Forum 'Meine Hochzeitserfahrungen' wurde von hamburgsydney gestartet, 28 November 2009.

  1. hamburgsydney

    hamburgsydney
    Expand Collapse
    Neu hier

    Registriert:
    28 November 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    falls jemand in Hamburg einen Hochzeitsplaner sucht (oder auch anderswo), würde ich Euch gerne meine Erfahrungen weitergeben, da ich denke, dass man daraus gut lernen kann. Sorry, der Bericht ist ein bisschen länger, aber dafür denke ich ist er ziemlich praxisnah.

    Für unsere Hochzeit in Hamburg 2009 hatten wir die Firma Marry Me engagiert, weil uns Melanie, die Inhaberin, sehr kompetent und energiegeladen sowie professionell erschien.
    Unsere Erwartungen an eine Hochzeitsplanerin waren die folgenden:
    - sie sollte uns zuverlässige, gute Dienstleister empfehlen (DJ, Floristen etc.),
    - sie sollte im Vorfeld der Hochzeit die Fäden zusammenhalten und sicherstellen, dass jeder Schritt rechtzeitig erledigt wird und wir nichts vergessen oder zu spät machen
    - sie sollte die Trauzeugen entlasten, die sonst den Ablauf des Abends hätten planen und durchführen müssen und sich dafür vorher mit den ganzen Gästen absprechen bzgl. möglicher Redebeiträge, Spielchen etc., was für die Trauzeugen ja auch Stress bedeutet (ich war selbst mehrfach Trauzeugin und konnte den Abend nie genießen, daher wollte ich das niemandem zumuten)
    - sie sollte am Abend selbst alles im Griff haben so dass wir uns als Gastgeber um nichts kümmern müssen, und natürlich auch die Trauzeugen nicht.
    Melanie bestätigte uns im ersten Gespräch, dass sie diese Aufgaben übernehmen könnte. Desweiteren stellte sie uns in Aussicht, dass sie besondere Konditionen bei Dienstleistern hätte, die sie an uns weitergeben würde, so dass wir auch etwas Geld durch sie sparen würden und somit die Kosten für sie als Hochzeitsplanerin teilweise wieder hereinholen könnten (wenn natürlich auch nur in geringem Maße, aber darum ging es uns auch nicht primär).
    Marry Me ist mit 1.500 - "open end' nicht billig, es geht aber offenbar auch noch teurer. Somit erschienen uns Preis und versprochene Leistung als gerechtfertig und wir gingen bestens gelaunt in die Vorbereitungen.

    Um es gleich zu sagen: Leider sind die Erwartungen weitestgehend nicht erfüllt worden.

    Fangen wir mit dem Positiven an: Die Dienstleister, die MarryMe empfohlen hat, waren allesamt wirklich gut und auch zuverlässig.
    Marry Me hat auch für den Tag selbst einen Ablaufplan erstellt, an den sich alle hätten halten sollen, und somit zumindest den Versuch unternommen, dem Ganzen einen professionellen Rahmen zu geben. Grundsätzlich war Melanie mit Ausnahme einer Situation, in der ihr ein grober Schnitzer unterlief, auch freundlich. Wenn man sie beauftragte, etwas zu tun, tat sie das auch schnell und meistens auch zuverlässig. Alles, was eine Hochzeitsagentur für jedes Brautpaar wiederverwenden kann (z.B. die Liste der empfohlenen Dienstleister oder der Locations, die Checkliste mit den notwendigen Schritten) lief gut – allerdings auch nur das. Alles was für uns persönlich angepasst hätte werden müssen, nicht. Daher jetzt

    zum Negativen:
    - Dienstleister (DJ, Restaurant, Floristen ....): Alle empfohlenen Dienstleister waren teuer, manche sogar sehr viel teurer als üblich. Geld sparen konnte man sicher nicht, das war aber wie gesagt auch nicht die Hauptmotivation. Dennoch haben wir uns mehrfach gefragt, warum wir in manchen Fällen doppelt so viel oder noch mehr bezahlt haben als andere Brautpaare, die mit ihren Dienstleistern auch zufrieden waren. Desweiteren arbeitet MarryMe immer mit den selben Firmen zusammen, mit denen sie gute Erfahrungen gemacht haben. Das bedeutet, Melanie kann einem eigentlich nicht mehrere Firmen zur Auswahl geben. Wenn man mit diesen nicht einverstanden ist (weil einem z.B. der Stil der Blumen oder der Karten nicht gefällt), hat sie keine Alternative und man muss sich selbst eine suchen. Bei einigen Dienstleistern, die wir danach selbst fanden und die auch sehr gut waren, hat uns doch überrascht, dass Melanie sie nicht kannte.
    Auch ihr Umgang mit Dienstleistern scheint nicht besonders professionell zu sein. Von mehreren Dienstleistern bekamen wir Anrufe, aus denen klar hervorging, dass sie keine Ahnung hatten, was sie tun sollten und wann. Am Ende haben wir also fast alles selbst nochmals absichern müssen.
    Beim Standesamt unterlief ihr ein grober Fehler: Sie liess sich unseren Hochzeitstermin nicht schriftlich rückbestätigen. Als wir uns anmelden wollten, hiess es, der Termin wäre gar nicht für uns reserviert! Und das, nachdem wir bereits alle Einladungen verschickt hatten! So etwas DARF nicht passieren. Die Reaktion auf diesen Fehler war dann, dass Melanie versuchte, das Ganze auf das Standesamt zu schieben, da dieses „erfahrungsgemäss schlecht organisiert“ sei. Wenn ich als Hochzeitsplanerin so etwas vorher weiss, dann muss ich wohl ERST RECHT darauf bestehen, dass man mir den Termin schriftlich bestätigt! Nun gut, am Ende hatten wir noch Glück und nach einigen Gesprächen, die wir mit dem Amt führten, wurde der Termin dann doch noch möglich gemacht. Das war aber definitiv nicht Melanies Verdienst.

    - Im Vorfeld der Hochzeit die Fäden zusammenhalten: Nach dem ersten Gespräch hörten wir von Melanie nur noch wenig. Sie reagierte immer sehr schnell auf Anfragen von uns, jedoch kam nie irgendetwas proaktiv von ihrer Seite, d.h. sie kam nie auf uns zu und sagte „okay, Ihr müsstet jetzt mal dies oder jenes tun“. Eine Checkliste, was wann gemacht werden muss, bekam ich beispielsweise erst auf Anfrage.
    Das bedeutete für uns, dass wir nie das Gefühl hatten, loslassen zu können und die Organisation in ihre Hände zu geben. Nach der Geschichte mit dem Standesamt waren wir natürlich erst Recht in Alarmstellung und hatten das Gefühl, zusätzlich zur sonstigen Orga auch noch aufpassen zu müssen, dass MarryMe keine Fehler macht. Einige Tage vor der Hochzeit machte ich noch Kontrollanrufe bei allen Dienstleistern und es stellte sich heraus, dass das auch dringend nötig war, da diese von Melanie nur wenige Infos erhalten hatten und diverse Fragen ungeklärt waren. Das ist genau das Gegenteil von dem, was man sich von einer Hochzeitsplanerin erwartet.

    - Entlastung der Trauzeugen/den Abend organisieren: Wie man fast schon vermuten kann, fand auch das nicht wirklich statt. Am Ende mussten unsere Trauzeugen doch den gesamten Abend organisieren. Das Personal von MarryMe erledigte einige einfache Handlangeraufgaben, war aber ansonsten im wesentlichen damit beschäftigt, eine zusätzliche Belastung für die Trauzeugen darzustellen, indem sie ständig dumme Fragen stellten und Beiträge zu verhindern versuchten, weil sie „dafür nicht die Verantwortung übernehmen wollten“. Sie schienen nicht zu wissen, was geplant war – und es wäre m.E. die Aufgabe von MarryMe gewesen, sich bei den Trauzeugen darüber zu informieren und nicht umgekehrt.

    Im Großen und Ganzen hat es MarryMe dennoch nicht geschafft, uns die Hochzeit zu verderben. Wir hatten ein sensationelles Restaurant, das superprofessionell agierte und alle möglichen Pannen nahezu unbemerkt aus der Welt schaffte. Von diesem Restaurant hatte uns MarryMe im übrigen vorher abgeraten. Und unsere Trauzeugen haben sich am Ende selbst übertroffen und wir verdanken ihnen so ziemlich alles.
    Wie ich übrigens mittlerweile weiss, waren auch andere Paare, die mit MarryMe gearbeitet haben, unzufrieden und haben die Organisation dann auf halbem Wege in die eigenen Hände genommen.

    Zusammenfassend: „Wir organisieren Ihnen die perfekte Hochzeit – Sie müssen sich nur noch trauen“: Lasst Euch von solchen Sprüchen und der ach so professionellen Präsentation nicht täuschen.
     
  2. ninanina89

    ninanina89
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    1 Januar 2009
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Stromberg
    ohje das grauen jeder hochzeit toll das ihr es dennoch geniessen konntet:)
     
Entwurf gespeichert Draft deleted
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen im Hochzeitsforum Hochzeitsforum Datum
Hochzetsbogen, Hamburg Hochzeitsforum-Kleinanzeigen 30 März 2016
Meine Hochzeit in Hamburg Meine Hochzeit 2016 9 September 2015
Hochzeitslocation in Hamburg gesucht Hochzeitslocation 7 September 2015
Hallo aus Hamburg Ich bin neu im Hochzeitsforum... 31 Mai 2015
Hallo aus Hamburg :) Ich bin neu im Hochzeitsforum... 27 Januar 2014
Konni, Baldbraut aus Hamburg Ich bin neu im Hochzeitsforum... 25 April 2013
Hairstyling und Make-up von einer mobilen Visagistin, Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen Hochzeitsforum-Kleinanzeigen 7 Februar 2013
Hairstyling und Make-up von einer mobilen Visagistin, Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen Beauty and Styling 7 Februar 2013
Hairstyling und Make-up von einer mobilen Visagistin, Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen Beauty and Styling 7 Februar 2013
Hallo aus Hamburg Ich bin neu im Hochzeitsforum... 14 Dezember 2012

Die Seite empfehlen