Was ist neu?

Willkommen im Hochzeitsforum!

Anmelden, mitquatschen und eine unvergessliche Hochzeit planen...

Jetzt registrieren!

Hochzeitsfotograf oder besser selber machen?

Murmel90

Ganz gerne hier
Registriert
7 August 2015
Beiträge
79
Zustimmungen
5
#1
Huhu, ich bin´s wieder:)
Durch einen anderen Beitrag bin ich nun auf das Thema Hochzeitsfotografie gestoßen.
In diesem Beitrag wurde über einen Preis von etwa 1500 Euro gesprochen.
Ist dies der Standard, den man heutzutage zu zahlen hat? Und wenn ja, was macht er besser als der Amateur, oder meine beste Freundin, die auch leidenschaftlich fotografiert??
Oder andersherum: Machen sich diese Kosten bezahlt?
Ich weiß, ist abhängig vom gewählten Knipser aber woran erkenne ich denn einen Profi?
Ich will natürlich schöne Fotos von unserer Hochzeit haben, aber was sind die Punkte, die die Kosten in den vierstelligen Bereich treiben?
Meine Freundin kann was - und das kostenlos:)
Bin über jede Antwort dankbar:unsure:
 

Unforgettable

Erfolgreich verheiratet
Moderator
Registriert
30 Mai 2013
Beiträge
2.519
Zustimmungen
194
#2
Wir hatten zunächst einen Bekannten der knipsen wollte (Fotograf)
Der ist dann leider erkrankt also haben wir Ersatz gesucht.


Die 1500€ belaufen sich auf Shooting id Kirche, Paarshooting, bearbeiten der Bilder und Ausgabe in hoher Auflösung auf CD.
Die Reportage id Kirche war ein Festpreis von knapp 500 €. Fotos inklusive.
Dann kamen die Aufnahnekosten für die Portraits hinzu und pro Bild was wir genommen haben nochmal knapp 14€.

Es war echt teuer aber uns jeden Cent wert.

Die Fotografin gat jeden Augenblick mit einem einzigen Knipser festgehalten und das so als sei sie unsichtbar.
Auch wenn der Kuss nur 3 Sekunden lang war gibt es ein perfektes Foto davon. Und das finde ich echt beeindruckend.
Ich hätte mich geärgert, wenn nachher ein paar Momente verwackelt oder gar nicht drauf gewesen wären
 

Joy

Bastelfee
Registriert
24 November 2013
Beiträge
1.111
Zustimmungen
175
#3
Wir haben nicht ganz so viel bezahlt, insgesamt 690€
Unser Fotograf war von kurz vor 14h Wo die Trauung begann bis ca. 22.30h dabei.
Nach der Trauung hatten wir unser Paarshooting und er hat dann auf der Feier alles geknipst, dem ist echt nichts entgangen.
Und gleichzeitig hat aber keiner der Gäste oder wir bemerkt, dass er da ist und ständig am knipsen war.
Im Preis inbegriffen waren alle Bilder (insgesamt etwas über 1500 Stück, einmal alle in Farbe und einmal alle in Schwarz-Weiß) die er gemacht hat in hoher Auflösung auf DVD, aber keine Ausdrucke.
Da hat er uns geraten die selber drucken zu lassen, ist günstiger, und nur wenn wir welche vergrößert haben wollen bei ihm machen zu lassen, da er in dem Fall noch intensiver in die Bildbearbeitung reingeht, Unebenheiten in der Haut etc was im Großformat eben auffällt, auf nem kleinen Bild aber nicht.
Für die Abzüge haben wir bestimmt nochmal mindestens 200€ bezahlt und zusätzlich noch Fotobücher gestaltet.

Und ich würde jedem IMMER dazu raten einen Profi zu buchen.
Bei uns haben auch Gäste geknipst, aber es ist einfach kein Vergleich zu den Fotos vom Fotografen.
In meinen Alben ist eines dabei mit Vergleich Gästefoto und Profi. Und das sind dann schon die Gästefotos die wirklich gut geworden sind.
Also, am Fotografen bitte nicht sparen, lieber woanders die Kosten wieder reinholen.
Die Fotos sind, neben den Ringen, das was euch auch in 10 Jahren noch von der Hochzeit geblieben ist.
 

Murmel90

Ganz gerne hier
Registriert
7 August 2015
Beiträge
79
Zustimmungen
5
#4
Sehr interessant, danke für die Infos. Was mich da natürlich stutzig macht: Ihr habt beide auf Profis gesetzt, keiner von euch hat es bereut. Dennoch sind die Preisunterschiede enorm.Ich tendiere auch zum Profi-Fotografen, gerade der eine genannte Punkt, wo wirklich nur drei Sekunden zur Verfügung stehen, DARF einfach einfach nicht schiefgehen!!
Also mache ich dann mal auf die Suche:)
Wie sieht es denn aus mit der Vorplanung? Da ist doch bestimmt der komplette Ablauf mit dem Fotografen zu besprechen, oder?
Lg:kiss:
 

Joy

Bastelfee
Registriert
24 November 2013
Beiträge
1.111
Zustimmungen
175
#5
An Ablauf haben wir mit unserem nur besprochen, ab wann er da sein soll, und wie der Tagesablauf allgemein geplant ist.

Ja die Preise gehen stark auseinander, wie bei allen anderen Dienstleistern auch.
Du musst eben vergleichen und dir versch. Angebote einholen und gucken wer was anbietet.
Ich hatte auch Fotografen im Gespräch, die wollten auch 1000€ und mehr für wesentlich weniger Zeit.
Am Ende haben wir uns für unseren Fotografen entschieden, weil die Chemie auch einfach gestimmt hat.
Er war uns von Anfang an super sympathisch und die Bilder die er uns von anderen Hochzeiten gezeigt hat, haben uns einfach überzeugt.
Hätte er mehr gekostet, hätten wir für ihn auch mehr bezahlt.
 

Murmel90

Ganz gerne hier
Registriert
7 August 2015
Beiträge
79
Zustimmungen
5
#6
Hallo Joy, ich denke auch, dass die Chemie wirklich wichtig ist. Was bringt mir der beste Fotograf, wenn ich nicht mit ihm klarkomme? Ich denke, dass würde sich dann auch in den Bildern zeigen.
Ich habe schon ein wenig rumgestöbert, aber bisher noch nichts passendes gefunden. Da mein Zukünftiger eh keine Lust auf Fotos hat, ist das MEIN Part:ROFLMAO:
 

Murmel90

Ganz gerne hier
Registriert
7 August 2015
Beiträge
79
Zustimmungen
5
#8
Kann mir jemand einen Hochzeitsfotograf in der Umgebung Frankfurt empfehlen?
Ich leider nicht, aber es gibt doch einige Portale, da kannst Du dich mal umsehen, oder? Ich persönlich bin auch noch auf der Suche, habe aber auch noch genügend Zeit:) Wann heiratest Du denn?
lg
 
Registriert
15 September 2015
Beiträge
1
Zustimmungen
0
#9
Hallo ihr Lieben!

Ein professioneller Hochzeitsfotograf ist meiner Meinung nach die klügste Investition, die ein Brautpaar tätigen kann. Ein Profi fängt alle wichtigen und emotionalen Momente des Tages ein und hält sie für die Ewigkeit fest. Das kann Euch kein Amateur bieten!

Ein Profi ist jeden Cent wert. Ich selbst nehme für eine 8-stündige Hochzeitsreportage 1750,00 Euro. Klingt erstmal viel, aber dafür bekommt man bei mir ein ausführliches Beratungsgespräch und alle Hochzeitsfotos bearbeitet und in voller Auflösung auf DVD. Ich biete meinen Kunden professionelle Hochzeitsfotografie zum Festpreis, ohne versteckte Zusatzkosten!

Eine gute Möglichkeit um herauszufinden, ob man es mit einem professionellen Fotografen zu tun hat oder nicht, bietet eine Datenbankabfrage bei der jeweils zuständigen Handwerkskammer. Ein Profi hat übrigens auch immer eine Haftpflichtversicherung!

Falls ihr noch weitere Fragen habt, meldet Euch ;-)


Liebe Grüße,

Christian
 

herzblatt101

Ansprechpartner
Registriert
9 Dezember 2015
Beiträge
35
Zustimmungen
0
#10
Naja also im Normalfall hat man doch jemanden im Verwandten-/Bekanntenkreis der sich mit Fotografie auskennt?! Und falls sich da niemand findet..man spricht ja mit Leuten über die Hochzeit, da lässt sich normal immer jemand finden der jemanden kennt und gerne weiterempfiehlt.
LG