Ich heirate in eine Chaotenfamilie oder Krümels spontane Latino-Hochzeit

Dieses Thema im Forum 'Meine Hochzeitserfahrungen' wurde von cookieeemonster gestartet, 8 Juni 2010.

  1. cookieeemonster

    cookieeemonster
    Expand Collapse
    Wohnt hier...

    Registriert:
    12 Dezember 2008
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    3
    Wohnort:
    Frankfurt
    Ladies (und auch männliche Mitleser),
    ich danke Euch für Eure Anteilnahme im letzten Jahr an unserer Hochzeit, deshalb habt Ihr aus ein Recht zu erfahren, wie es ausgegangen ist.
    Zur Erinnerung ein paar Eckdaten:
    Kennengelernt zur WM 2006 – Er war in seiner Eigenschaft als Fotograf hier und ich FIFA Gastgeber in Frankfurt
    Verliebt: Nach 1 ½ Jahren wurde aus Freundschaft mehr
    Verlobt: Oktober 2008
    Verheiratet: Standesamtlich am 27 Mai 2009 in Frankfurt mit nur meiner Familie, weil seine es nicht auf die Reihe bekommen hat zu kommen
    Wichtige Kleinigkeiten: Er ist Venezuelaner (katholisch) ich bin deutsch (evangelisch)

    Ausgangssituation: Seine Familie konnte leider nicht auf unsere standesamtliche Trauung und Feier kommen, weil es schwierig ist an Pässe dranzukommen. Als wir außerdem gesagt haben, dass wir auch in VEZ eine Feier machen wollten, haben die sich gesagt, dass sie dann doch lieber bei sich daheim feiern, statt in ein kaltes Land zu fahren, wo sie die Sprache nicht können und dann auch noch so weit fahren müssen.
    Er hat sich damit abgefunden und wir haben dann der Oma, dem Onkel und dem Vater zugesagt, dass wir die kirchliche Zeremonie in der Karibik im Februar 2010 stattfinden zu lassen.

    Es hieß die ganze Zeit „Macht Euch keine Sorgen, wir kümmern uns um alles. Ihr braucht nur kommen. Wir organisieren dann die Feier am 22. Mai.“ So dann passierte das was ich Euch schon hier geschildert habe: http://www.diggis-hochzeitsforum.de/%DCberhaupt-nicht-witzig/2933-grr-seine-familie-geht-mir-auf-den-geist.html

    Wir kommen also am 10 Mai (Mo) bei seiner Familie an. Erstmal willkommen heißen, freundliches Geplänkel und ich sag zu Schwiegermama Louisa (2. Frau von seinem Vater): „Ich freue mich total auf die Feier, dann kann ich ja mein Kleid nochmal anziehen.“ Reaktion von Louisa: „Wie Hochzeitskleid und Anzug, ich dachte es gibt nur eine kleine Grillparty“. Schweigen im Raum. Erst fragender, dann böser Blick an Papa Sanchez. Papa Sanchez verkrümelt sich und Louisa hinterher um die Lage zu besprechen. Mein Mann hat wenigstens bei Oma angerufen, die 5 Stunden weg wohnt, nicht gut laufen kann und auf die Tränendrüse gedrückt.

    11. Mai Di : Louisa und Papa haben sich von dem Schock („Ihr wollt jetzt einen Pfarrer und so weiter?“) erholt und die Räder der Sachez – Delgado Truppe laufen auf Hochtouren. Louisa-Tochter aus erster Ehe ist bei dem Baptisten aktiv und wird angerufen. Freundin von Bruder kennt auch eine lutherische Freundin, die aktiv in der Kirche ist und wird auch angehauen. Der Bruder, die Schwester, meine Freundin und ich bekommen für Do (13. Mai) einen Termin beim katholischen Pfarrer. Die älteste Delgado-Schwester wird angerufen wegen Dekorationen.

    12-13. Mai: Herzblatt hat was Falsches gegessen, ist krank und fällt aus bis zum Pfarrer-Termin. Ich bekomme leider nur weniger als die Hälfte der Diskussionen mit wegen fehlender Spanischkenntnisse bzw fehlender Informationen. Warum sollte man mich auch informieren, ich bin ja nur die Braut.

    13. Mai: Unvergesslicher Termin bei Katholischen Pfarrer eines reicheren Stadtteils:

    Ein älterer Herr, erst nett, dann rechthaberisch erzählt uns, was wir machen müssen, um in seiner Kirche heiraten zu dürfen:
    • 30 Tage legaler Aufenthalt in VEZ
    • Zustimmung des kat. Dekanats in Frankfurt
    • Tauf- und Firmungsbestätigung im Original von seiner Kirche in VEZ und von mir übersetzt, beglaubigt
    • Bestätigung des Dekanats Frankfurt, dass er auch braves Kirchenmitglied in D ist
    • Dasselbe auch von mir
    Wir haben ihm dann gesagt, dass wir auch mit einem Segen nach dem Gottesdienst zufrieden wären. Seine extrem zickige Antwort war: „Das geht in der katholischen Kirche nicht. Dafür hab ich nicht Philosphie studiert und lass mich wegen Leuten wie Euch exkommunizieren.“ Interessant ist nur, dass meine beste Freundin (die dabei sass und sich tierisch geärgert hat) in Mainz in der katholischen Jugend tätig ist und ihr Pfarrer das sehr wohl kann und das auch regelmäßig tut.
    Wir waren dann erstmal geladen, haben uns beim Libanesen den Frust abgeredet und mit bisschen Alkohol runter gespühlt. So jemand schimpft sich Seelsorger....

    13-16. Mai: Herzblatt geht’s besser, wir fahren an den Strand, aber von Betriebsamkeit bzgl Hochzeit keine Spur. Stiefbruder (17) geht das „Getue“ tierisch auf den Keks und läßt mich das auch spüren. Der war genervt, weil sich keiner um ihn gekümmert hat. Armes Herzchen, aber Dummlaberer habe ich schon immer gefressen und bekommt dementsprechent auch seine Antworten von mir.

    16 – 20. Mai: Wir gehen auf unsere gebuchte Dschungeltour und sind von der Außenwelt abgeschnitten. Nicht das wir da böse drum gewesen wären, der ganze Sanchez-Delgado-Klan hat mir den letzten Nerv geraubt. Ruhe und Frieden, Herrlich! Mich stört mein Sonnenbrand (sehr hübsch auf den Fotos später), aber keiner nervt!!!!

    21 Mai: Wir sind wieder da. Louisa (ich kann die Frau nicht Schwiegermama nennen, die ist jünger als 50 und total fit) und ihre Schwestern haben ganze Arbeit geleistet: Torte wurde bestellt beim besten Bäcker der Stadt. Ich hab mich morgens noch gegen rosa Pappe mit 1 cm Zucker gewehrt und hab dann doch noch eine Schokotorte bekommen. Tochter hat einen Pfarrer (Baptist ihrer Nachbargemeinde) organisiert, Tanten Delgado 1-3 haben Häppchen vorbereitet, Tante Sanchez hat Lammcurry und Hühnersalat gemacht, Bruder hat videotaugliches Equipment organisiert, Tante Delgado 1 hat von ihrem Pfarrsaal die Deko für 2 Tage entführt und 4 Delgado-Cousinen rücken zum Reinigen an. Meine Freundin hat sich im Dschungel verkühlt und fällt aus bis zur Feier. Ich gehe mit Schwägerin und Herzblatt in diverse Boutiquen um einen Sommerrock für nach der Trauung zu finden – mein Prinzesschen-Kleid ist nämlich schon bei der Endprobe total heiß. 10 Geschäfte und 20 Kleider später haben wir noch einen silbernen Rock gefunden. Die Klamotten sind geschnitten wie in Italien oder Frankreich – wer nicht in die Norm paßt hat verloren. Von den Farben reden wir mal gar nicht. Ich kann als weiße Europäerin einfach nichts in Koralle, Dunkellila oder Quietschgrün anziehen – schon gar nicht in Deutschland!

    22 Mai, Tag der Trauung:
    Von 7 -11 Uhr haben wir das Haus geputzt, dann kam Schwägerin (Freundin vom Bruder und Restaurantchefin) und hat mich rausgeschmissen. „Du bist die Braut, wir brauchen Dich jetzt nicht mehr, den Rest schaffen wir (4x Delgado-Cousinen, Delgado-Schwester, Delgado-Schwager, Schwägerin und Nachbarin) alleine.“ Die Garage wird ohne uns rausgeputzt und meine Freundin und ich verkrümeln uns zur Maniküre und Pediküre für 2 Stunden. Herzblatt ist mit Papa Sanchez Getränke und Blumen holen.
    13 h: Freundin und ich kommen wieder, dürfen ein bisschen beim Kochen helfen und werden dann gegen 15 h von Schwägerin und Louisa nach oben geschickt. Wir gucken fernsehen und dürfen erst um 17 h runter, als es zum Friseur geht. Ich hab kein Geld gewechselt und Herzblatt ist nicht da. Wir treffen Papa Sanchez und Herzblatt auf dem Weg zum Friseur, blockieren 3 Minuten die Durchgangsstrasse und schaffen es dann doch zur Haarkünstlerin, die mir fast ein Drittel Tube Gel ins Haar macht. Mein Blumenmädchen wird beim Friseur abgeladen, in ein abgetragenes Konfirmationskleid gesteckt und bekommt auch Blümchen ins Haar.

    19 h: Nach 2 Stunden Haarkunst sitze ich im Zimmer der Schwester, wir gucken Latino-MTV und warten auf den Pfarrer. Zwischenzeitlich kommen die Gäste und ich darf nicht runter, weil ich mich schon angezogen habe. Meine Freundin und meine Schwägerinnen haben sich abwechselnd im Erdgeschoß am Begrüßungscocktail vergriffen und sind bei 32 C Außentemperatur glänzend gelaunt.

    20.15 Der Pfarrer steckt im Stau und kommt direkt von seinem Gottesdienst. Schnell haben wir ihm die Bibelstelle gezeigt, die ich als Trauspruch haben will und ich warte mit dem netten Pfarrer, der das gerne macht und der sich gefreut hat, als ich ihm gesagt habe, dass ich auch in der Kirchengemeinde aktiv bin. Die Damen haben an alles gedacht, nur die feierliche Musik für den Einzug haben sie vergessen. Schnell organisert noch ein Onkel seinen Memostick aus dem Auto und dann geht es endlich los.
    Die Zeremonie an sich war ca 15 Minuten lang, wir haben eine Ansprache bekommen, ein Segen und ein Gebet. Fast wie ein Gottesdienst nur ohne Gesang. Ich fand’s toll, die Kinder haben sich nicht gelangweilt und der Pfarrer hat viele nette Worte gefunden.
    2.30 die letzten Gäste gehen, das Essen ist seit 22 h weg und die Alkoholflaschen leer.
    2.50 die letzte Haarklammer ist aus meiner Frisur verschwunden.
    3.10 ich habe das letzte Gel aus dem Haar gewaschen – ich kann schlafen gehen, wärend mein Holder schon auf seiner Seite schnarcht....

    7.30 Schwester ist wach und weckt uns, um zum Strand zu fahren – Ich liebe diese Familie....
     
  2. ninanina89

    ninanina89
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    1 Januar 2009
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Stromberg
    omg!!!! das is ähm weis grad nich was ich dazu sagen soll,hoffe es war irgendwas schön davon gibts denn bilder?
     
  3. balu

    balu
    Expand Collapse
    Moderator
    Moderator

    Registriert:
    7 Dezember 2009
    Beiträge:
    910
    Zustimmungen:
    2
    Wohnort:
    bei Darmstadt
    Also ich finde den Bericht als Aussenstehende klasse und das Organisationstalent der Family finde ich super!
    Ich hoffe, für euch war es auch eine tolle Hochzeit - mit vielen schönen und unvergesslichen Momenten :)

    jaja, die Kulturunterschiede
     
  4. Ramona

    Ramona
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    25 August 2007
    Beiträge:
    3.951
    Zustimmungen:
    2
    Wohnort:
    Ehingen (Donau)
    WAr ja wie du es erwartet hast ;)

    Naja, hat ja noch geklappt! Und seine Familie wohnt ja nciht um die Ecke... also wirst du nciht so oft in den Genuss kommen.
     
  5. Oramin

    Oramin
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    21 März 2009
    Beiträge:
    3.180
    Zustimmungen:
    17
    Sicherlich unvergesslich. Danke für den spannenden Bericht. Hat es Dir Spaß gemacht?
     
  6. Sunshine

    Sunshine
    Expand Collapse
    Guest

    hey, das nenn ich mal ne spontan organisierte feier. Aber so wies klingt war es am ende doch ganz schön. Danke für den tollen bericht
     
  7. Krissie

    Krissie
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    21 September 2009
    Beiträge:
    917
    Zustimmungen:
    2
    Wohnort:
    Flensburg
    Der Bericht ist klasse. Und Mensch was können die organisieren. Wir brauchen hier fast ein Jahr und länger und die schaffen es in knapp 2 Woche.
    Hoffe die Feier war susuperschön.
    LG
     
  8. hena

    hena
    Expand Collapse
    Wohnt hier...

    Registriert:
    4 Februar 2010
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Heidelberg
    ich find's einfach klasse !!!
     
  9. Twos

    Twos
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-Experte

    Registriert:
    26 Februar 2010
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    München
    Toller Bericht, hätte mich an Ort und Stelle vielleicht auch geärgert und genervt gefühlt aber so eine unvergessliche Hochzeit hat nicht jeder;)
     
  10. cookieeemonster

    cookieeemonster
    Expand Collapse
    Wohnt hier...

    Registriert:
    12 Dezember 2008
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    3
    Wohnort:
    Frankfurt
    Nicht, dass das nicht seit einem Jahr bekannt war, in welcher Woche wir heiraten wollten. Die Leute hatten wir ja schon alle im März (nach dem Ticketkauf) telefonisch/per E-Mail eingeladen. Wäre schon peinlich geworden, wenn das nix geworden wäre. Unsere deutsche Party hatte ja auch eine Vorlaufzeit von 3 1/2 Monaten. Da haben wir aber auch so Kleinigkeiten wie Serviettenfarbe und Tischdeko geregelt.... Hochzeit war aber nett und ich kenne jetzt jeden wichtigen Sanchez und Delgado. Meine Freundin ist vom Fach und die war schon nach Tag 3 am Ende. ;)
    Mein Liebster meinte immer nur "das sind Latinos, mit Zeitdruck laufen die zu Höchstform auf, macht Euch mal keine Sorgen" und "planen ist langweilig, spontan ist viel interessanter". Männer :doh:
     
Entwurf gespeichert Draft deleted
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen im Hochzeitsforum Hochzeitsforum Datum
Heiraten in einem Romantikhotel? Hochzeitslocation 28 Januar 2014
Ich heirate meinen Schatz, weil... Meine Hochzeit 2012 15 Juli 2011
meine trauzeugin will heiraten!!!! Kaffee-Klatsch 29 Juli 2009
Kratzi heiratet - eine deutsch-türkische Hochzeit Die Organisation 9 Juli 2009
Meine Trauzeugin heiratet jetzt auch - ist wohl doch ansteckend :-) Die Organisation 2 Juni 2009
Wir wollen heiraten, brauchen aber DEINE Hilfe :-) Kaffee-Klatsch 6 Mai 2007
Standesamtlich und kirchlich heiraten an einem Tag? Die Trauung 22 April 2006
Standesamtlich und kirchlich heiraten an einem Tag? Die Trauung 22 April 2006
Heirate nächstes Jahr Ich bin neu im Hochzeitsforum... 3 April 2017
Bundesweit Paare gesucht, die demnächst heiraten möchten! Hochzeitsforum-Kleinanzeigen 18 Januar 2017

Die Seite empfehlen