Was ist neu?

Willkommen im Hochzeitsforum!

Anmelden, mitquatschen und eine unvergessliche Hochzeit planen...

Jetzt registrieren!

Italienische hochzeitsbräuche

ellifee

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
6 Oktober 2008
Beiträge
1.530
Zustimmungen
0
#1
HIIILFEEE!!!

Da mein Schatz (im Herzen) ein italiener ist, wollen wir die Hochzeit auch auf italienische Art feiern.

Nun sind wir etwas ratlos. Wir wollen einige italienische Bräuche miteinfliessen lassen.

zwei kennen wir schon: 1.Die Mandel als GAstgeschenke, die werden schon besorgt.
2. Der Bräutigam verkauft seine Krawatte stückweise.

Kennt ihr noch welche????
 
Registriert
10 Januar 2009
Beiträge
201
Zustimmungen
0
#2
Ich kenne keine.. ABER (jetzt kommts!!) ich hatte eh vor, meiner italienischen Gastfamilie ne E-mail zu schreiben.. spätestens morgen.
Da kann ich ja mal fragen :)

Ich war 2006 für 3 Monate in Italien als Aupair und wir haben immernoch Kontakt... und als angehende Lehrerin für dieses Fach kann dieses Wissen ja nicht schaden :D
Ich bitte dich also nur um ein kleinwenig Geduld..
 

ellifee

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
6 Oktober 2008
Beiträge
1.530
Zustimmungen
0
#3
Jupieeeee!!!

Das wäre so lieb von dir!!! :Kiss of love:

Ich werde warten!!! :em2300:
 
Registriert
10 Januar 2009
Beiträge
201
Zustimmungen
0
#4
:em2300:
Ich hab mich auch schon überwunden und gemailt. Konnte ja selbst nicht erwarten mitzuteilen, dass wir heiraten wollen :)
Hoffentlich antworten sie bald und schreiben auch was dazu. Manchmal sind sie wegen der kleinen Tochter arg im Stress.. *hoff
 

Ramona

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
25 August 2007
Beiträge
3.951
Zustimmungen
2
#5
Das einzige was ich weiß (meine Eltern waren in Italien auf einer Hochzeit) ist, dass dort den ganzen Abend gegessen wurde. Mindestens 7 Stunden lang und ungefähr 7 oder 8 Gänge. Der Rest wurde lustigerweise von den Leuten sofort nach jedem Gang in Tupperware oder Plastiksäcke eingepackt. Fanden meine Eltern sehr witzig. Ist dort wohl aber normal....:em3400:
 

ellifee

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
6 Oktober 2008
Beiträge
1.530
Zustimmungen
0
#6
Ich glaub bei uns wird niemand (bis auf den Bruder von meinem schatz) das essen einpacken :To funny:
 

Pfiff75

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
31 Dezember 2008
Beiträge
2.218
Zustimmungen
1
#7
aber das mit den 7 Stunden Essen würde meinem Schatz sehr!!! entgegenkommen :winky:
 

ellifee

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
6 Oktober 2008
Beiträge
1.530
Zustimmungen
0
#8
ich würde am liebsten auch nur essen. :qqb007:

und der bruder von meinem schatz sowieso, der ist eh immer der erste wenn es was um sonst gibt. :em2700:
 
Registriert
30 Dezember 2008
Beiträge
19
Zustimmungen
0
#9
Hallo,

ich habe einige Monate in Italien studiert. In der Zeit habe ich zwei Hochzeiten gesehen (nur von fern) und beides Mal wurde Reis geworfen. Vielleicht ist das ja allgemein üblich.

Übrigens: Den Spruch für die Mandeln gibt es auch auf italienisch:

Cinque mandorle ai nostri cari ospiti .
Sono un vecchio costume nuziale.
Sono amare e dolci, come la vita,
Simboleggiano Fortuna, Amore, Salute, Prosperità e Benedizione.
Sono gli auguri che abbiamo ricevuto da voi,
e che noi ringraziamo con questo piccolo regalo simbolico.
 

fifisuchard

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
23 September 2008
Beiträge
1.248
Zustimmungen
6
#10
Hi Elli,

Ich hab da mal im Internet geschaut und folgendes gefunden:

Eine traditionelle italienische Hochzeit ist stilvoll und kostspielig

Die Abendkleider und die Kleidung für die Kirche werden meist neu gekauft und auch sonst wird nicht gespart um das Fest möglichst glamourös zu gestalten. Dabei ist das Hochzeitsfest eigentlich Fest für alle eingeladenen Gäste - mit Tanz, gutem Essen und Trinken bis zum Morgengrauen.

Mittelpunkt ist das Buffet. Es wird entweder Spanferkel oder gegrilltes Lamm serviert, mit einer Beilage aus frischen Früchten und Pasta. Als Symbol ihrer gerade geschehenen Vermählung verteilen die frisch Vermählten gezuckerte Mandeln, die das Bittere und das Süße im Leben repräsentieren.

In manchen Gegenden Italiens, vor allem in Süditalien wird übrigens noch ganz traditionell um die Hand der Braut geworben- mit einem Abendständchen des jungen Mannes unter dem Fenster der Angebeteten oder mit einem Holzklotz, der in diesem Falle den sprichwörtlichen Zaunpfahl ersetzt. Der Verliebte legt abends einen Holzstamm oder einen Holzklotz vor die Tür der erhofften Zukünftigen. Nimmt sie den Antrag an, holt sie den Holzklotz ins Haus. Lehnt sie jedoch ab, so findet der so Verschmähte den Stamm am nächsten Tag von der Tür weggerollt vor.

Auch Sardinien hat seine eigenen Hochzeitstraditionen, hier allerdings im Bezug auf das bereits vermählte Paar. Denn dieses muss am Hochzeitstag im Haus der Braut gemeinsam einen Teller Suppe auslöffeln. Danach wird Honig gegessen - als Symbol für kommende süße Stunden und hoffentlich bald eintretenden Reichtum.
(Quelle:
Du bist nicht in Hochzeitsforum angemeldet und kannst den Link nicht sehen. Jetzt einloggen oder registrieren.
)



Auf sämtlichen anderen Webpages die ich angesehen habe war exakt der gleiche Text zu lesen :em16: Nicht zu fassen!

Hier ne ganz interessante Diskussion in einem anderen Forum:
Du bist nicht in Hochzeitsforum angemeldet und kannst den Link nicht sehen. Jetzt einloggen oder registrieren.


Hast schon mal gegoogelt?
Es gibt da unendlich viele Links.
Viel Spaß noch beim Stöbern liebe Elli!