Was ist neu?

Willkommen im Hochzeitsforum!

Anmelden, mitquatschen und eine unvergessliche Hochzeit planen...

Jetzt registrieren!

Katholisch, evangelisch oder ökumenisch?

~Rockprinsessa~

Experten-Anwärter(in)
Registriert
7 Februar 2010
Beiträge
314
Zustimmungen
0
#1
Hallo zusammen,

mein Freund ist evangelisch, glaubt jedoch nicht an Gott, aber möchte mir zuliebe auch kirchlich heiraten.
Ich bin jedoch katholisch.
Nun stellt sich bei uns die Frage, wie wir kirchlich heiraten werden: Ich würde sehr sehr gerne katholisch heiraten, mein Freund jedoch evangelisch. Eine ökumenische Hochzeit wäre natürlich auch möglich.
Ich habe letztens gelesen, dass wenn ich evangelisch oder auch nur in einer evangelischen Kiche heiraten würde, ich eine Erlaubnis meiner Gemeinde benötige. Noch ein Grund katholisch zu heiraten ;)
Wie macht ihr das?
Wir würde das eigentlich aussehen, wenn wir später einmal Kinder bekommen? Welche Religion würden sie annehmen?
 
Registriert
31 Dezember 2008
Beiträge
287
Zustimmungen
0
#2
aaalso, meines wissens ist es so, dass bei einer katholischen hochzeit die kinder später auch katholisch getauft werden. zumindest war das bei meinen eltern so (mutter evangelisch, vater katholisch -> kinder katholisch). und auch bei ökomenischen hochzeiten, meine ich, dass die kinder dann katholisch getauft werden. das war bei meinem onkel und meiner tante der fall.

ob das ganze allerdings ein "muss" ist, kann ich dir leider nicht sagen. aber vielleicht finde ich ja noch ne info - die würd ich dann reinstellen.
 
Registriert
31 Dezember 2008
Beiträge
287
Zustimmungen
0
#4
ich revidiere!!!
hab grade noch was gefunden:
Zitat von Quelle:
Gibt es in einer glaubensverschiedenen Ehe Bestimmungen für die Konfession der Kinder?

Die katholische Kirche schreibt in der Regel den Ehepaaren eine katholische Erziehung vor. Trotzdem sollten Sie zum Wohle Ihres Kindes die Konfession wählen, an der Ihre Familie eher teilnimmt.
hier der link:
Du bist nicht in Hochzeitsforum angemeldet und kannst den Link nicht sehen. Jetzt einloggen oder registrieren.

(Evangelische Landeskirche Baden)
unter dem punkt ökomenische hochzeit stehen noch ein paar infos, die dich interessieren könnten.
 

Shehinez

Hochzeitsforum-Experte
Registriert
18 August 2009
Beiträge
578
Zustimmungen
7
#6
Also wir heiraten auch katholisch, obwohl mein Mann nicht an Gott glaubt und es nur mir zuliebe macht. Früher war es wohl so, dass du dein Kind katholisch taufen musstest. heute musst du nur unterschreiben, dass du DICH BEMÜHST (man beachte die Wortwahl), dein Kind in einem katholischen Glauben zu erziehen. Also müssen musst du gar nix und schon gar nicht Angst haben, dass der Pfarrer es nach der Geburt eures Kindes überprüft:em3400:
 

Oramin

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
21 März 2009
Beiträge
3.180
Zustimmungen
17
#7
Bei uns stellt sich die Frage nicht, weil wir beide evangelisch sind. Da hatten wir echt Glück, da das im erzkatholischen Teil Bayern doch eher die Ausnahme ist. Ich hätte mit einer katholischen Trauung nämlich durchaus Magengrimmen.

Wenn ich die Wahl zwischen katholischer und evanglischer Taufe hätte, würde ich meine Kinder evangelisch taufen lassen. Liegt aber sicherlich auch daran, dass ich selbst evangelisch groß geworden bin. Meine gemischt konfessionellen Eltern hielten das pragmatisch. Als ich geboren wurde, lebten sie in einem evangelischen Landstrich in Deutschland, also wurde ich evangelisch.

Ich kann mir in Zeiten des Mitgliederschwundes bei beiden großen deutschen Kirchen nicht vorstellen, dass tatsächlich irgendein Pfarrer Terz machen würde, wenn das Kind anders getauft wird als die Hochzeit war. Vor allem: Woher sollen sie es überhaupt wissen? Man geht ja nicht zum Pfarrer und teilt ihm mit, dass das Kind anders oder gar nicht getauft wird. Und dem lieben Gott selbst wird es wohl herzlich egal sein, ob sein Schäfchen evangelisch oder katholisch ist.
 
Registriert
31 Dezember 2008
Beiträge
287
Zustimmungen
0
#8
ich hab das problem ja auch nicht:
mein freund ist evangelisch und ich bin schon vor etlichen jahren (noch bevor ich ihn kannte) konvertiert. somit wird es bei uns auch eine evangelische hochzeit und wenn es soweit ist evangelische taufe(n) geben :)
 

Streifenhörnchen

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
15 April 2009
Beiträge
1.803
Zustimmungen
1
#9
Wir sind beide evangelisch, mein Mann ist allerdings auch nicht gläubig, und mir graut jetzt schon vor den Diskussionen, ob wir unsere Kinder taufen lassen werden oder nicht.
Er meint, man würde einem Kind sofort einen Stempel aufdrücken, ohne dass es sich wehren kann. Ich seh's eher so, dass man seinem Kind etwas mit auf den Lebensweg gibt, was einem selber wichtig ist. Ob getauft oder nicht, ob es später mal an Gott glauben möchte oder nicht, kann es ja trotzdem selber entscheiden, und als Eltern sollte man das dann so tolerieren wie es ist...
 

ninanina89

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
1 Januar 2009
Beiträge
757
Zustimmungen
0
#10
also ich bin katholisch mein mann evangelisch ,,,trauung evangelisch!!!!!
kinder auch mal evangelisch...
die diskussion ob katholisch gab es nie,bin überhaupt nicht von der katholischen kirche überzeugt und ich hätte niemals meinen mann zu diesem seminar geschleppt oder irgendetwas wegen taufen unterschrieben:em2700: