Kuchenrezepte für alle

Dieses Thema im Forum 'Kaffee-Klatsch' wurde von sandy the sheep gestartet, 22 Juli 2009.

  1. sandy the sheep

    sandy the sheep
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    7 Juni 2009
    Beiträge:
    1.179
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Drebkau (bei Cottbus)
    So Ihr Lieben,

    dann fange ich jetzt mal an mit unserer neuen Kategorie Kuchenrezepte für die Hochzeit :em2300:
    Dieses hier ist zum einen sehr einfach, so ziemlich jeder mag es und es ist praktisch weil man es einen Tag vorher machen muß, also keinen Stress. Das einzige was man einen Tag später noch machen könnte aber nicht muß ist der Guss.
    So dann viel Spaß mit Rezept Nr 1 dem Schmandkuchen :em2300:

    Schmandkuchen

    [FONT=&quot]Zutaten:[/FONT]

    Für den Boden:
    - 180g Mehl
    - 60g Zucker
    - 1 TL Backpulver
    - 120g Butter
    - 1 Ei
    - 1 Prise Salz

    Für den Belag:
    - 2 Vanillepudding
    - ½ l Milch
    - 9 EL Zucker
    - 3 Becher Schmand
    - 2 kl. Dosen Mandarinen (oder anderes Obst)
    - 1 Päckchen klarer Tortenguss


    So wird’s gemacht:
    Schritt 1 Für den Boden alle Zutaten in einer Schüssel verkneten. Eine 26cm Springform einfetten und bemehlen. Wenn der Teig fertig ist in der Form verteilen und ca. 2cm am Rand hoch drücken.

    Schritt 2 Pudding kochen, aus Milch, Zucker und 2 Päckchen Puddingpulver. Pudding abkühlen lassen. Darauf achten das keine Haut entsteht. Wenn der Pudding abgekühlt ist, den Schmand unterheben und gut verrühren.
    Schritt 3 Nun die Pudding-Schmand-Masse in die Form geben. Bei 175C° ca. 60 Minuten backen. Anschließend den Kuchen in der Form ganz kalt werden lassen. Nicht aus der Form nehmen!!! Wenn der Kuchen kalt ist, den Tortenguss anrühren. Über den Kuchen verteilen und fest werden lassen. Nicht den ganzen Tortenguss verwenden. Da es sonst zuviel wird.

    Schritt 4 Nachdem der Tortenguss fest geworden ist, den Kuchen aus der Form lösen und servieren.
     
  2. Barbarinchen

    Barbarinchen
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    31 Mai 2008
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    2
    Wohnort:
    Hamburg
    und wann kommen die Mandarinen rein? oder hab ich das überlesen?
     
  3. sandy the sheep

    sandy the sheep
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    7 Juni 2009
    Beiträge:
    1.179
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Drebkau (bei Cottbus)
    :em2300: ne hast du nicht. Ups. Also wenn du die Schmand Puddingmasse auf den Boden gekippt hast dann legst die mandarinen drauf und backst diese mit. Und dann Guss hinterher drauf wenn alles kalt ist :em2300:
    peinlich
     
  4. Pfiff75

    Pfiff75
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    31 Dezember 2008
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    1
    ich brauch bald dringend mal wieder nen grund zum backen!
     
  5. ellifee

    ellifee
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    6 Oktober 2008
    Beiträge:
    1.530
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Tuttlingen
    mmhh, der schmandkuchen hört sich mal lecker an. probier ich gleich mal am wochenende aus :em2300: bekommen nämlich besuch.
     
  6. nasi2003

    nasi2003
    Expand Collapse
    Experten-Anwärter(in)

    Registriert:
    19 Juli 2009
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    1
    Wohnort:
    Schwarzwald
    Hey das find ich eine super Idee.
    Anbei unser Lieblingskuchen, geht schnell und darf bei uns auf keinem Fest fehlen ;-)

    Gedeckter Kirschkuchen
    für den Teig:
    300gr Mehl
    2 gestr. Teel. Backpulver
    100gr Zucker
    1 Pack. Vanillezucker
    Prise Salz
    1 Ei
    150gr Butter
    daraus einen Knetteig herstellen und 30-40Minuten kalt stellen

    Belag:
    1 Glas Schattenmorellen abtropfen lassen. Den Saft mit 1-2 Eßlöffel Zucker und 1 Pack. Vanillepudding aufkochen. Dann die Kirschen dazugeben und nochmal kurz aufkochen lassen. Dann abkühlen lassen.



    Zubereitung:
    Etwas mehr als die Hälfte des Teigs auf einer Alufolie ausrollen. Den Boden mit der Springform ausstanzen und nochmals kurz in den Kühlschrank stellen. Vorgang wiederholen.
    Dann die ausgestanzte Form in die Springform geben und mit den restlichen Teig einen Rand von etwa 3cm formen.
    Danach kann der Teig mit der Füllung belegt werden.
    Nun mit der zweiten ausgestanzten Teigplatte die Füllung abdecken.
    Bei mittlerer Hitze ( etw. 180C/Ober und Unterhitze) etwa 35-40Minuten backen.
    Nach dem Erkalten mit Puderzucker bestreuen.

    Der Kuchen schmeckt am besten, wenn er einen Tag "gezogen" hat. Dann allerdings erst kurz vor dem Verzehr den Puderzucker drauf geben.
    Des weiteren lasse ich inzwischen den Zucker für die Füllung weg, je nach Geschmack (wir mögen´s lieber sauer ;-)))
    Zudem stelle ich den Knetteig meißt nicht kühl, wird aber genauso gut. Allerdings muss er bevor er in die Form gegeben wird etwas kühl sein, sonst reißt er ein.
    Die Butter kann übrigens nicht durch Margarine ersetzt werden
     
  7. Feenstaub

    Feenstaub
    Expand Collapse
    Experten-Anwärter(in)

    Registriert:
    13 Oktober 2008
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    bei Frankfurt/Main
    Ist eine richtig gute Idee mit dem Extra-Kuchen-Thread. Die Muffin-Rezepte aus Deiner Mail lesen sich auch alle verdammt gut. Vielleicht back ich davon welche fürs Standesamt in 2 Wochen, mal schaun.
     
  8. Barbarinchen

    Barbarinchen
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    31 Mai 2008
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    2
    Wohnort:
    Hamburg
    Frischkäsetorte (mit Erdbeeren)

    150 g Löffelbiskuit
    125 g Butter
    1 Tafel Milka Alpenmilch Schokolade
    600 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
    300 g Joghurt
    3 EL Zitronensaft
    6 Blatt Gelatine
    75 g Zucker
    1 Päckchen Vanillezucker
    300 g Erdbeeren (in Vierteln)

    außerdem:
    Gefrierbeutel
    Alufolie
    Backpapier

    1. Löffelbiskuits in einen Gefrierbeutel füllen, Beutel verschließen und den Inhalt mit einem Nudelholz oder den Händen vollständig zerbröseln.
    2. Butter schmelzen, mit den Bröseln vermischen und in eine mit Backpapier ausgelegte Springform drücken. Milka Schokolade im Wasserbad schmelzen, flüssige Schokolade auf dem Tortenboden verteilen.
    3. Frischkäse, Joghurt und Zitronensaft mit einem Handrührgerät vermengen.
    4. Gelatine in kaltem Wasser kurz einweichen und ausdrücken. Mit Zucker, Vanillezucker und 150 ml Wasser erwärmen bis sich die Gelatine gelöst hat. Zügig unter die Frischkäse-Creme rühren.
    5. Etwa ein Drittel der Creme auf dem Tortenboden verteilen und mit Erdbeervierteln belegen, einige Früchte zur Dekoration beiseitelegen. Die übrige Creme in die Springform füllen, anschließend für mindestens 3 Stunden kühlen. Mit übrigen Erdbeeren dekorieren und nach Belieben mit flüssiger Schokolade garniert servieren.


    Die werde ich heute mal ausprobieren... als möglichen Part der Hochzeitstorten-KOmposition...

    Ist im Übrigen mit jeder beliebigen Frucht herzustellen...
     
  9. Streifenhörnchen

    Streifenhörnchen
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    15 April 2009
    Beiträge:
    1.803
    Zustimmungen:
    1
    Hmmmmm, Frischkäse + Erdbeeren, das kann ja nur lecker sein :)

    Ich hab noch ein Rezept für Schokoladenliebhaber:

    125 g Mehl
    1 TL Backpulver
    180 g Zucker
    1 Pck. Vanillezucker 120 g Margarine /Butter
    100 g Schokolade (zartbitter oder 50 g zartbitter, 50 g Vollmilch)
    125 ml Wasser
    1
    EL Schmand
    10 g Kakaopulver
    1 Ei

    Puderzucker zum Bestäuben oder Schokoladen-Glasur


    Eine 20er Springform fetten und mit Paniermehl bestreuen.
    Backofen auf 170°C vorheizen.

    Wasser, Schmand, Margarine/Butter, Zucker, Vanillezucker, Kakao und die Schokolade (in Stückchen) in einen Kochtopf geben. Bei geringer Hitze erwärmen, bis die Margarine/Butter und die Schokolade geschmolzen sind. Gelegentlich umrühren. Vom Herd nehmen und in eine Rührschüssel umfüllen. Etwa 15-20 Minuten abkühlen lassen.

    Dann das Ei auf höchster Stufe unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und esslöffelweise unterrühren. Die Masse in die Springform füllen (Teig ist sehr flüssig!) und im Backofen (Ober/-Unterhitze) 40-45 Minuten backen. Stäbchenprobe!

    Den Kuchen aus dem Backofen nehmen und sofort aus der Form lösen. Auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben oder mit einer Schokoglasur überziehen.






    Der Kuchen wird so richtig super-schokoladig und bleibt schön saftig innendrin, wenn man ihn genau zum richtigen Zeitpunkt aus dem Ofen holt. Als ich den das erste Mal gemacht habe, habe ich allerdings einen halben Herzkasper bekommen, weil der Teig wirklich so flüssig ist, dass es fast aus der Springform heraustropft. Deswegen vielleicht besser eine Kastenform nehmen. Fest wird er auf jeden Fall wider Erwarten!
     
  10. sandy the sheep

    sandy the sheep
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    7 Juni 2009
    Beiträge:
    1.179
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Drebkau (bei Cottbus)
    @ Feenstaub

    Ich bemühe mich dir übers we den Rest zu schicken :em2900: Kam noch nicht dazu.
    Ich hab mir hier schon alle Rezepte gemopst. Uhhh Frischkäsetorte das is echt toll. Und das Rezept hört sich einfach an, das krieg ich hin :em2300:
    So eine wollte ich auch noch machen für meine Feier, find das im Sommer der oberknaller. So ich rück dann nochmal mit den anderen Rezepten raus.
    Aber wenn ihr euch für ganz einfache Muffins interessiert dann gönnt euch mal folgendes Buch:

    Dr. Oetker - Die besten Schüttel & Tassen Muffins.

    Eine riesen vielfalt und man brauch netma einen Mixer :em3400:
    So Kuchenrezept...Ok ist kein Kuchenrezept aber das sieht sooooo edel aus.




    Himbeer-Strudeltörtchen

    [FONT=&quot]Zutaten: (für 16 Stück)[/FONT]

    - 250g TK Himbeeren
    - 1 Packung (120g 4 Blätter) TK Strudelteig
    - 3-4 EL Butter
    - 125g Mascarpone
    - 250g Speisequark (20% Fett)
    - 5 EL Milch
    - 1 Pä. Vanillinzucker
    - 2-3 EL Puderzucker
    - Baiserschalen und Melisse

    So wird’s gemacht:
    Schritt 1 Himbeeren auftauen lassen. Strudelteig 10 Minuten vorm verarbeiten aus der Kühlung nehmen. Butter schmelzen. 2 Strudelblätter auf wenig Mehl entfalten, nebeneinanderlegen und mit Butter bestreichen. Je 1 Strudelblatt darauflegen, längs halbieren und in je 8 gleich große Rechtecke schneiden.

    Schritt 2 16 Mulden eines Mini-Muffinblechs (mit 24 Mulden) fetten und mit je 1 Teigstück auslegen. Mit Rest Butter bestreichen und übrige Teigstücke versetzt darauf setzen. Im heißen Ofen bei 200C° auf unterster Schiene 7-8 min. backen. Strudeltörtchen vorsichtig herauslösen und abkühlen lassen.

    Schritt 3 Mascarpone, Quark, Milch, Vanillinzucker und 1-2 EL Puderzucker verrühren. Hälfte Beeren unterheben. Creme in die Törtchen füllen, Baiser zerbröseln und überstreuen. Mit 1 EL Puderzucker, Beeren und Melisse verzieren.


    Himbeerstrudeltörtchen.JPG
    [FONT=&quot][/FONT]
     
Entwurf gespeichert Draft deleted
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen im Hochzeitsforum Hochzeitsforum Datum
Sofortbildkamera für die Hochzeit ? Hochzeitsfoto und Video 18 Oktober 2017
Noten für Kirchenheft zu Heilig ist Gott der Herr Die Trauung 24 August 2017
Kaufen Sie Universal Ssd Solution Chemical für saubere Euro, Pfund und Dollar Ich bin neu im Hochzeitsforum... 5 August 2017
Heiratswillige Paare für neue TV-Sendung gesucht! Hochzeitsforum-News 18 Juli 2017
Brautpaare für neue TV Sendung gesucht! Hochzeitsforum-News 30 März 2017
Individueller Haarschmuck für die perfekte Frisur Ich bin neu im Hochzeitsforum... 7 Dezember 2016
Bobby cars für Hochzeitsfeier Die Organisation 11 November 2016
Welche Blumen für eine Winterhochzeit? Blumen und Hochzeitsdeko 23 Mai 2016
Outfit für Hochzeitsgäste Kaffee-Klatsch 4 Mai 2016
BIETE: Sängerin (auch im Trio buchbar) für Hochzeit etc. in OÖ NÖ SBG Die Hochzeitsfeier 6 April 2016

Die Seite empfehlen