Was ist neu?

Willkommen im Hochzeitsforum!

Anmelden, mitquatschen und eine unvergessliche Hochzeit planen...

Jetzt registrieren!

Rede

Odie

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
9 September 2006
Beiträge
1.921
Zustimmungen
0
#1
Hi,

wie werdet ihr es mit der Hochzeitsrede halten ?

Unsere Eltern ( beide Seiten) sträuben sich eine Rede zu halten ( sind alle zu schüchtern ;-) )
Das ist auch in Ordnung für uns...

Wir kommen ja aber leider nicht drum herum (ist auch nicht so unser Ding ;-) , der Apfel fällt eben nie weit vom Birnenbaum...)

Wir starten ja abends mit einem Sektempfang und haben gedacht, dass die Rede am Besten vor der Buffeteröffnung erfolgen sollte....

Habt ihr eine Idee wo es Anregungen für so eine Rede gibt ? Wir möchten sie schon gerne persönlich gestalten hätten aber gerne ein Gerüst an dem wir uns langhangeln können....

Was sollte eurer Meinung nach in der Rede nicht fehlen ?
Immer her mit euren Anregungen... :)

LG
 

detzi

Neu hier
Registriert
19 März 2007
Beiträge
14
Zustimmungen
0
#2
Hi Odie,

schwieriges Thema finde ich. Wäre auch dankbar für gute Vorschläge. Bei uns werden auf jeden Fall genug Leute sein, die der Meinung sind eine Rede halten zu müssen.

Ich finde aber als Brautpaar sollte man auf jeden Fall ein paar Worte sagen. In den Formalfall macht das eigentlich der Bräutigam. Die Rede ist schon sehr wichtig. Wir haben z. B. für die Hochzeitsvorbereitungen so viele Leute die uns unterstützen und helfen, dass ich finde man sollte sich bei diesen Menschen schon nochmal besonders bedanken und da ist eine schöne Rede ein guter Moment für.

Wie genau das bei uns aussehen wird wissen wir auch noch nicht. Auf der letzten Hochzeit auf der ich war, hat der Bräutigam eine so tolle Rede gehalten, dass alle schwer beeindruckt waren und allen Gästen die Tränen in den Augen standen. So eine tolle Rede würden wir auch gern halten, an die sich noch ein Jahr später alle erinnern. :D

Ich glaube man sollte nicht erst auf den letzten Drücker anfangen die Rede zu schreiben. Ich würde mir auf jedenfall immer wenn mir was einfällt schon mal Stichpunkte machen, das macht es nachher bestimmt leichter.

Also ich wäre auch für Unterstützung dankbar.

LG
Andrea
 

Odie

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
9 September 2006
Beiträge
1.921
Zustimmungen
0
#3
Hi Andrea,

wir wollen auch auf jeden Fall Dankesworte aussprechen.

Als erstes unseren Mädels, dafür , dass sie uns immer unterstützt haben und Hr. Odie mit offenen Armen in der Familie empfangen haben ( und sogar mit ihm zusammen den Heiratsantrag gemacht haben ;-) )
Dann unseren Eltern dafür, dass sie einfach für uns da sind dafür, dass es uns gibt ;-)
Unsere Trauzeugen müssen wir auch auf jeden Fall bedenken, sie waren und sind für alle Vorbereitungen und die Feier unsere großen "Unterstützer"

Die anderen Gäate sollen auch gewürdigt werden.

Wie das alles aber genau aussehen soll weiß ich noch nicht.

Ich habe Hr. Odie auch schon angedroht, dass er die Rede alleine halten muss, vllt. machen wir es aber auch gemeinsam. Mal schaun...

So nun mal her mit den weiteren Anregungen ;-)

LG
 

monet-x3

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
4 Februar 2007
Beiträge
938
Zustimmungen
0
#4
Also ich kenne auch den Brauch, dass die Trauzeugen eine kleine Rede halten.

Und Hr.Odie kann ja dann im Anschluß genau das sagen, was du oben geschrieben hast. Es gibt auch einige Regeln, die für Reden gelten, aber im prinzip sollte man das sagen, was einem auf dem Herzen liegt und so wie es einem grade in den Kopf schießt. Ein paar Notizen sind natürlich nicht schlecht, aber nur Stichworte.

Bei einer Hochzeit sind emotionale Reden wichtig (finde ich), da könnt ihr ruhig auch allen danken die euch unterstützt haben.

Wir (meine Mutti und ich) versuchen meinen Paps schon mal ganz langsam drauf vorzubereiten, dass er dann auch eine Rede halten "sollte". Aber er ist so nervös. Mal sehen wer dann was sagt...hauptsache irgendeiner redet.

Lg,
Maika
 

thea

Hochzeitsforum-Experte
Registriert
2 Januar 2007
Beiträge
502
Zustimmungen
0
#5
Da hab ich mir ehrlich gesagt noch gar keine Geadnken zu gemacht, aber du hast Recht, Odie - das sollte bedacht werden!
Mein Schwiegerpapa ist ziemlich krank, der wird nix sagen - mein Papa? Keine Ahnung. Muss mal mit meinem Schatz überlegen. Der ist auch überhaupt kein grosser Redner und würde am liebsten ausser "ja" gar nix sagen an dem Tag! :lol: Wahrscheinlich werden wirs gemeinsam machen, denn gemeinsma ist man ja bekanntlich stärker! Wann das sein soll, darüber haben wir uns auch noch keine Gedanken gemacht. Schon beim Kaffee? Irgendwie auch komisch, weil wir nach dem Torte-Anschneiden sofort weg sind zum Fotosmachen. Wahrscheinlich also eher abends beim Essen, zwischen Supper und Salat oder so... ;-)
 

Kerstin

Wohnt hier...
Registriert
20 Januar 2007
Beiträge
267
Zustimmungen
1
#6
Oh je, die Rede... ())

Ich vermute mal, daß die Rede an mir hängen bleibt :roll: . Denn sowohl meine Familie, als auch die meines Schatzes haben es absolut nicht mit freiem Sprechen vor "Publikum". Ich hab nämlich schon mal angefragt und da meinten alle einstimmig: "Kerstin, Reden ist doch dein Beruf, also......." Naja, schaun wir mal, wie der Kelch an mir vorübergeht, denn eigentlich habe ich als Braut keine Lust eine Rede zu halten :evil:

LG,
Kerstin :?
 

Steph

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
12 Januar 2007
Beiträge
1.192
Zustimmungen
0
#7
ich brauch zum Glück keine Angst zu haben, das mein Papa sich da weigert - bei meiner Schwester hat er auch eine Rede gehalten, obwohl er mega-aufgeregt war (war bestimmt seine erste Rede seit seiner eigenen Hochzeit :lol: )

Und mein Schatz wird sich bestimmt auch dazu breit schlagen lassen, dafür sorge ich schon :) Wie das ganze im Detail aussehen wird, weiß ich aber noch nicht.
Zeitlich wird es vermutlich für meinen Papa auf "vor dem Kaffee" hinauslaufen, und Flo dann Abends vor dem Buffet (so oder so ähnlich..)
 

Honeymoon

Experten-Anwärter(in)
Registriert
24 März 2007
Beiträge
349
Zustimmungen
0
#8
Hallo,

also ich werde nur ein paar kurze Worte, während dem Sektempfang an die Gäste sagen.

Das ganze soll sich ungefähr so anhören...

" Meine Lieben....vielen Dank für die Glückwünsche, die tollen Geschenke und guten Ratschläge...ich würde sagen wir trinken auf einen schönen Tag, einen schönen Abend und eine lange Nacht!Prost!"

Gruß Honey
 
Registriert
4 Januar 2007
Beiträge
18
Zustimmungen
0
#9
Hallo,

ja darüber muss ich mir ja keine Gedanken mehr machen, habe es ja schon hinter mir :D aber eine Rede ist schon schön, allerdings nicht unter Druck, denn manche können es gut und es macht Ihnen Spaß, für anderen ist es eine Qual.

Und wenn die die ganze Zeit vorher vor Aufregung die Hochzeit ansich nicht genießen könnten, wäre es ja auch schade drum

Und es sollten auch nicht zu viele und nicht zu lange Reden sein.

Bei uns war es schön von den Eltern jeweils etwas über die Zeit bis zum Kennenlernen und von den Freunden ab diesem Zeitpunkt zu hören. War alles nicht zu lange und auch lustige Anekdoten kamen nicht zu kurz.

Allerdings haben wir uns darum gar nicht gekümmert, das kam von denen ganz alleine, hatte halt nur drum gebeten, dass sie sich alle irgendwie miteinander absprechen. Und das hat super geklappt.

Und mein Schatz hat vor dem Essen das Glas erhoben und allen gedankt, einfach aus dem Bauch heraus, ich war ganz überrascht wie gut sich das anhörte, denn ein großer Redenschwinger ist er auch nicht. Er hat sich halt vorher ein paar Gedanken dazu gemacht und meinte der Rest ergibt sich dann von selbst. Und so war es dann auch!

Liebe Grüße
chaoszwerg