Sakrileg- Erlaubt oder Verboten?

Dieses Thema im Forum 'Kaffee-Klatsch' wurde von Melli gestartet, 12 Mai 2006.

  1. Melli

    Melli
    Expand Collapse
    Guter Ansprechpartner

    Registriert:
    22 April 2006
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, zurzeit wandert ein Begriff durch die Medienwelt: Sakrileg.
    Dan Brown´s Buch und der Film erst Recht, werden derzeit arg durch die
    Mangel genommen. Viele sind einfach nur begeistert, aber die Kirchen sind
    empört, halten es für einen Riesenskandal. Es wird sogar von Gotteslästerung gesprochen.

    Was sagt ihr dazu? Sollte man wegen einem Film, bei dem selbst
    Dan Brown sagt, dass dieser rein fiktiv ist, solch einen Aufstand machen,
    oder sollte man einen Film nicht einfach einen Film sein lassen?


    Bin gespannt, Melli.
     
  2. steffi1978

    steffi1978
    Expand Collapse
    Ansprechpartner

    Registriert:
    11 Mai 2006
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Melanie, ich empfinde die Reaktionen der Kirche als völlig übertrieben.
    Es handel sich doch "nur" um einen Film und, Du hast es bereits gesagt,
    auch der Autor des Buches hat gesagt, dass es sich um Fiktion handelt.
    Auch wenn das Thema jetzt nicht nochmal aufgewärmt werden sollte, aber
    ich habe Mel Gibsons Film zu den letzten Stunden Jesus gesehen (ich denke
    ihr wisst, welcher Film gemeint ist) und war erschüttert. Nicht weil ich den
    Film für unrealistisch und an den Haaren herbeigezogen hielt, sondern
    aufgrund der Darstellung von Gewalt. Dieser Film NUR GEWALT (FSK 16!!)
    und deshalb war er diskussionswürdig- Das Sakrileg ist ein Fantasiefilm
    der nicht aufklärend wirken möchte, sondern, wie das Buch auch, unterhalten möchte.

    Wenn so etwas verboten würde, müssten eine ganze Menge anderer Filme
    ebenfalls aus den Verkehr gezogen werden...
     
  3. Tom

    Tom
    Expand Collapse
    Neu hier

    Registriert:
    22 April 2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Tip: Energien sparen und für die wichtigen Dinge des Lebens aufheben :!:
    Tom.
     
  4. Chris

    Chris
    Expand Collapse
    Neu hier

    Registriert:
    13 Mai 2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Schwetzingen
    etwa Fussball?
    Definiere wichtige Dinge.
    Chris.
     
  5. Tom

    Tom
    Expand Collapse
    Neu hier

    Registriert:
    22 April 2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Chris, mit wichtigen Dingen meine ich NICHT Fussball,
    sondern Dinge, die wirklich wichtig sind im Leben.
    Wichtig ist, dass niemand auf dieser Welt verhungert.
    Wichtig ist, dass man ein Dach über´m Kopf hat.
    Wichtig ist, dass man Freunde hat.
    Ich könnte Liste noch ewig lang fortführen, aber ich lasse es...

    Unwichtig ist dieser Film.
    Er dient nämlich zur Unterhaltung.
    Ein Film ist ein Film.
    Das Leben ist wichtig!

    Gruß,
    Tom
     
  6. Hochzeitsplaner

    Hochzeitsplaner
    Expand Collapse
    Experten-Anwärter(in)

    Registriert:
    29 Mai 2006
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Stuttgart
    Ich werde mir zuert einmal Buch bzw. Film ansehen um mir da ein Urteil zu erlauben. Aber das was ich bis jetzt mitbekommen habe, wir es teilweise von ....... Seite schon sehr aufgespielt.
    Ich werde zuerst mal das Buch lesen.
     
Entwurf gespeichert Draft deleted

Die Seite empfehlen