Schwiegermonster (Vorsicht Lang)

Dieses Thema im Forum 'Kaffee-Klatsch' wurde von Lunaumbra gestartet, 11 Mai 2009.

  1. Lunaumbra

    Lunaumbra
    Expand Collapse
    Experten-Anwärter(in)

    Registriert:
    3 Juni 2008
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    6
    Wohnort:
    Essen
    Hallo Mädels,

    ich muss mich einfach mal ausheulen…ich kann einfach nicht mehr. Ich weiß nicht mehr wie ich mich verhalten und was ich tun soll. Wie oben im Topic ersichtlich geht es um mein Schwiegermonster. Sie macht uns das Leben gerade wirklich so schwer das ich sie momentan beim besten willen nicht als Schwieger“mutter“ betiteln kann. Vor 4 Wochen fing alles an….meine Mutter hatte organisiert, dass sich alle die an unserer Hochzeit „mitwirken“ wollen/sollen bei ihr treffen um den Jungesellenabscheid, die Spiele etc. zu planen. Das einfach mal alle zusammenkommen. Sie hat auch den Bruder meines Mannes und seine Mutter eingeladen. (Dazu muss ich sagen, unsere Eltern sehen sich nicht wirklich oft. An meinem und Mennes Geburtstag treffen sie halt zusammen, wenn überhaupt, den meistens ist seine Mutter ziemlich schnell weg)
    Am besagten Abend waren wir natürlich nicht dabei, dementsprechend ist mein Wissen natürlich aus den Berichten meiner Familie und unserer Freunde zusammen getragen. Seine Mutter kam auf jeden Fall zur Türe rein sagte „Hallo“ und meckerte dann sofort los. Sie würde sich von meiner Familie immer so „von oben herab“ behandelt vorkommen, wir wären alle arrogant, wir gehen miteinander so herzlich um aber mit ihr nicht usw. Meine Mutter war erstmal baff, erstmal woher diese feindseligkeit kam und verstand auch die Vorwürfe nicht, denn meine Familie hat sie nie anders behandelt als alle anderen auch. Das wir nicht so herzlich zu ihr seien begründete meine Mutter damit das wir ja auch kein enges Verhältnis hätten, da wir uns ja nicht oft sehen. Alle nahen Freunde, sprich Brautjungfern, Trauzeugen, Brautführer usw. saßen dabei! Alle haben halt betreten zu Boden geschaut und kamen sich ein wenig fehl am Platze vor, denn eigentlich sollte ja UNSERE Hochzeit besprochen werden. Dazu kam es dann aber erst später…denn Schwimo war noch nicht fertig. Meine Schwester kam nämlich später dazu weil sie länger arbeiten musste. Nachdem sie dann kurz das Thema Junggesellenabschied angesprochen hat und seinen Bruder fragte ob er „dies und das“ vorbereiten könnte kam von dem nur „Kinderkacke“. Daraufhin verdrehte meine Schwester dann die Augen was für Schwimo der Anlass war das nächste Fass auf zu machen „Was verdrehst du dahinten eigentlich schon wieder die Augen“…meine Schwester war dann der Angriffspunkt und durfte sich dann eine geschlagene viertelstunde anpampen lassen, sie sei so unfreundlich, würde immer ne „fresse“ ziehen, unhöflich, eingebildet, total verwöhnt und undankbar. Diese Erkenntnis hat Schwimo aus 2 Tagen im Jahr….ACHSO. Mitten in dieser Tirade stand der Bruder meines Mannes dann auf und verließ Türen-knallend die Wohnung.
    Nachdem meine Familie dann versichert hatte das sie nie böse Absichten hatten und mal beobachten wolle ob sie sich wirklich so verhalten war schwimo dann erstmal wieder besänftigt. Sie verließ die Zusammenkunft aber trotzdem relativ schnell.
    Die Woche drauf hatte ich ja Geburtstag. Bis einen Tag davor wussten wir gar nichts von dem Vorfall, meine Familie wollte es eigentlich nicht erzählen damit wir halt kein schlechtes Gefühl haben. Einen Tag vor meinem Geburtstag haben sie es uns dann erzählt, weil sie nicht wussten wie Schwimo sich auf meinem Geb. verhält bzw. ob sie überhaupt kommt bzw. wenn sie irgendwie mies drauf ist wir bescheid wissen. Ich war erstmal platt und mein Mann war einfach nur sauer. Ich habe dann noch versucht ihn zu beruhigen, das seine Ma es bestimmt nicht so bös gemeint hat und er sie jetzt nicht anpampen soll usw. ich habe diese Frau noch in Schutz genommen damit er sie nicht anschnauzt.
    Sie kam an meinem Geburtstag. Am Anfang ging die Laune sogar, aber die verschlechterte sich laufend. Zwischendurch kamen dann wieder pampige Bemerkungen, sie wäre ja über nichts informiert was die Hochzeit angeht etc. Sie hat nie gefragt. Und das hat mein Mann ihr dann auch gesagt. Da war die Laune dann natürlich ganz im Keller. Sie ist dann auch relativ schnell wieder abgedüst. Sein Bruder ist zu meinem Geburtstag gar nicht erst gekommen, obwohl er eingeladen war. Er rief dann abends um halb neun an und sagte er sein müde und kommt nicht mehr….soviel dazu.
    Wir hatten ja dann am 30.04. unsere JGA’s. Mein Bruder und auch mein Menne haben mehrmals nachgefragt ob sein Bruder kommen würde und da kam nur „mal gucken ob ich da Zeit hab“. Er ist nicht gekommen. Er hat auch nicht abgesagt. Nichts.
    Mein Menne war sehr traurig und enttäuscht.
    Und ich war/bin soooo unendlich wütend! Er hat sich seit meinem Geburtstag weder bei mir noch bei meinem Menne gemeldet, außer einmal kurz per SMS weil er einen Code für den PC brauchte. Und mein Menne? Hält die Füße still, gut, ich bin da oft auch nicht besser aber da wär ich durchgedreht….gut, muss er wissen.
    Auf ihren Spruch auf meinen Geburtstag hin habe ich dann versucht sie mehr zu integrieren. Zum Abstecktermin meines Brautkleides habe ich sie dann mit eingeladen. Sie kam nicht. Rief ne halbe Stunde NACH dem Termin an, sie hätte das total verschwitzt. Gut, ich gefragt ob sie zum nächsten Termin in 2 Wochen mitkommen wolle, ja ich solle mich dann die woche noch mal melden. Ich in der besagten Woche dienstags angerufen, kommst du? Ja, ich weiß noch nicht ob ich Zeit habe, kannst du mich am Donnerstag noch mal erinnern? Ich Donnerstag Mittag angerufen. Ja sie kommt. Sie war auch da. Mit einer „Fresse“ die seinesgleichen sucht und fing auch direkt wieder fröhlich an mich anzupampen. Wann wir denn standesamtlich heiraten würden (fragt sie das allen ernstes 3 wochen vor der trauung?!JA) sie, sein Bruder und sein Vater wüssten ja noch nicht mal darüber Bescheid(totaler schwachsinn, wofür haben sich die beiden den Tag noch mal freigenommen?!). Ich hab dann nur gesagt wann und wo und das ich dachte mein Menne hätte mit ihnen darüber gesprochen. Na, das hätte ICH ja auch machen können, muss ja nicht davon ausgehen das er bescheid gibt (heirate ich alleine?!). Zum Glück wurde ich dann reingerufen. Meine Mutter sagte dann nur zu ihr, wenn du was nicht weißt, dann frag doch, macht sie genauso da meinte schwimo nur „Ich bin aber so nicht“. Gut, Thema gegessen.
    Ich stand dann vorm Spiegel mit Kleid und so, schwimo guckte nur doof, ich wieder ausm kleid raus wir stehen vor der Tür, frag ich sie: „und, wie gefällt dir das Kleid, nimmste mich so mit?“ mit einem zwinkern….da kommt nur „ Pff, ist doch DEINE Hochzeit“. Thema beendet und weg war sie. Autsch bei mir aber das ist ja wurscht.
    Jetzt kommen wir zum aktuellen krönenden Abschluss. Gestern waren wir bei ihr. War ja Muttertag. Mein Menne hat brav Blumen gekauft….aber zum „feiern“ kamen wir nicht. Da wir ja wie immer nicht eingeladen wurden rief mein Menne vorher an. Wir dahin, Menne blumen abgegeben kriegt nen Kaffee und sie legt direkt wieder los. Ob er sich für seine Familie schämen würde, ihr würde es so schlecht gehen, keiner würde sie vernünftig behandeln, meine Familie wäre arrogant usw…Mein Menne hat dann zurückgekeift, sie wieder nur am heulen, mein menne wird noch wütender, sie fängt wieder an von wegen mein Vater hätte gesagt er kommt nicht zu meiner Hochzeit wenn ich Menne’s namen nicht annehme usw. Ich wurde dann fuchsig und hab ihr zum 100.000 mal gesagt das mein Vater das NICHT gesagt hat und er sich lieber den Arm anhacken würde als meine Hochzeit zu verpassen und das es ihm scheiss-egal ist wie wir heißen aber das wollte sie wieder nicht hören. Ihr wäre DAS zugetragen worden (im übrigen von seinem Bruder).
    Aber da waren wir dann endlich am Punkt angelangt. Sie kann es absolut nicht akzeptieren das er „höchstwarscheinlich“ meinen Namen annehmen wird. Wir haben uns schon den Mund fusselig geredet warum wir so entschieden haben, das es nicht heißt wir entscheiden uns für die eine oder andere Familie sondern einfach was logischer für uns ist und welchen Namen unsere Kinder tragen sollen. Und haben mehrfach betont das es UNSERE Entscheidung ist. Das sieht sie aber anders, wir hätten uns ja wohl mal mit ihr und seinem Bruder hinsetzen können und mit ihnen abklären können welchen Namen wir nehmen, dass argument das wir den namensgeber, den Vater meines Mannes gefragt haben „zählte“ nicht…nun ja, nach weiteren 5 Minuten Diskussion hat sie dann keine Argumente mehr gehabt (sie hatte außer „Wenn eine Frau einen Mann liebt nimmt sie seinen Namen an“ sowieso keins/hab ich übrigens sofort umgedreht) ist sie dann heulend in der Küche verschwunden. Mein Menne hat dann nur hinter her gebrüllt sie soll bloß net weglaufen und ich hab dann erstmal auf ihn eingeredet er solle runterkommen, das hat was mit respekt zu tun blabla. Sie kam dann irgendwann wieder und mein Menne sagte ihr in was für eine blöde Situation sie ihn bringt und warum sie jetzt so kurz vor der Hochzeit anfängt stunk zu machen aber sie motze weiter, ihr würde es ja so schlecht gehen, sie hätte monatelang alles runtergeschluckt , heulte und sagte schließlich „dann ist es ja besser wenn ich zu eurer Hochzeit nicht komme“. Da war bei meinem Menne dann Ende im Gelände. Er schrie nur noch was von „Dann weiß ich ja Bescheid und soviel bedeute ich euch“ und rannte raus…ich wurde dann von Schwimo „gebeten“ auch zu gehen. Mein Mann fertig, ich fertig, alles schön.
    Sie rief dann ein paar Stunden später an…er wollte net reden…rief dann aber doch zurück. Jetzt will sie mit seinem Bruder morgen zu uns kommen und noch mal reden….ich könnte jetzt schon schreien…mädels, ich glaube das wird ein böses Ende nehmen…und das macht mich unendlich traurig…

    Sry für den langen Text aber ich musste es einfach mal loswerden. Ich habe keine Ahnung wie es weiter gehen soll…ich sehe nur meinen Mann unendlich leiden und das macht mich so fertig und wütend…..ich verstehe einfach nicht wie man so egoistisch sein kann….sie merken es ja noch nicht mal, denn SIE sind die Armen….ich weiß einfach nicht mehr weiter....
    und das alles zwei Wochen vor der Hochzeit....

    :weepy:
     
  2. ellifee

    ellifee
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    6 Oktober 2008
    Beiträge:
    1.530
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Tuttlingen
    ohje, du arme!
    das ist ja mal übel so eine schwiegermutter zu haben.
    es ist doch eure entscheidung, wer wessen namen annimmt!!!
    das hat sie doch nicht zu entscheiden, sie muss es nur akzeptieren!!!

    ich verstehe nicht wie manche menschen sich nicht einfach für ein brautpaar freuen können.
     
  3. cookieeemonster

    cookieeemonster
    Expand Collapse
    Wohnt hier...

    Registriert:
    12 Dezember 2008
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    3
    Wohnort:
    Frankfurt
    Du Arme. 2 Wochen vorher braucht das kein Mensch.

    Lass Dich nicht zu sehr runterziehen, dass macht die Sache nicht besser und die andere Partei nicht vernünftiger...:em2700:
     
  4. Oramin

    Oramin
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    21 März 2009
    Beiträge:
    3.180
    Zustimmungen:
    17
    Vielleicht ist es aber besser, dass es jetzt und nicht erst an der Hochzeit zum Eklat gekommen ist. In Deiner Schwiegermutter scheint sich ja einiges angestaut zu haben. Wohlmöglich ist jetzt der Dampf abgelassen und ein Funke Hoffnung da, dass die Wogen noch abflauen.
    Ich halte Dir die Daumen.
     
  5. Sunshine

    Sunshine
    Expand Collapse
    Guest

    Das ist ja wirklich allerhand!!!!

    Wenn sowas einmal vorkommen würde, könnte man das ja verzeihen, aber deine Schwiemo zickt ja nur noch rum.....

    Ich drück dir mal die Daumen, dass das Gespräch bei euch mit ihr und deinem Schwager das ganze wieder in ne positivere Richtung lenkt *daumendrück*
     
  6. Lisa

    Lisa
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    15 Februar 2009
    Beiträge:
    1.247
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Mannheim
    Ich weiß gar nicht was ich sagen soll. Mir fehlen echt irgendwie die Worte. Erst mal brauchst dich nicht für die Länge Deines Textes entschuldigen. Ist ja auch einiges, was du loswerden musstest!

    Du tust mir wirklich sowas von Leid. So ein Mist kurz vor der Hochzeit braucht echt kein Mensch. Ich hoffe so sehr, dass es sich bessert und sie trotzdem EURE Hochzeit mit Euch genießen kann. Ich kann nicht verstehen, wie sich jemand so wegen dem Nachnamen in sowas reinsteigern kann. Es bleibt trotzdem ihr Sohn, der Name ist doch egal. Und Eure Argumente mit dem Namen Eurer Kinder ist ja wohl tausend mal eindeutiger als ihre dämlichen Sprüche. Also Sorry!

    Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass das Gespräch gut verläuft und ihr dann alle wieder normal mit einander umgehen könnt. Sei stark und Kopf hoch!!!
    Denk bei dem Gespräch einfach an Deine Forum-Mädels, die Dir alle die Daumen drücken!!!!
     
  7. Ramona

    Ramona
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    25 August 2007
    Beiträge:
    3.951
    Zustimmungen:
    2
    Wohnort:
    Ehingen (Donau)
    du arme! Aber ich bin auch oramins Meinung. vielleicht besser jetzt und bis zur Hochzeit beruhigt sich alles, oder ihr feiert einen tolle Tag ohne sie.
    Ich kann überhaupt nicht nachvollziehen, was sie da denkt?!?

    Ist es die Verlustangst? Also da sollte man doch meinen die freuen sich für euch....

    Lass dich drücken und ich hoffe, dass es kein böses Ende nehmen wird. Aber schön zu sehen, dass dein Mann zu dir hält.
     
  8. Angel

    Angel
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    11 Dezember 2008
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    NRW
    Oh je Du arme! Ich weiß gar nicht was ich dazu sagen soll und die anderen haben ja schon alles dazu gesagt. Das alles nur weil Dein Menne Deinen Namen annehmen wird?! Das ist doch nur Eure Entscheidung. Wir haben da mit niemandem drüber gesprochen oder gefragt. Ich hoffe nur das sich das alles wieder legt bis zu Eurer Hochzeit. Laß Dich mal drücken!
     
  9. Frosa

    Frosa
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    3 November 2008
    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Freiburg
    Ich stimme da Ramona zu.
    Besser jetzt als bei EURER Hochzeit. Es ist zwar für das Kind sehr verletzend wenn ein Elternteil nicht kommt aber besser das als wenn sie den ganzen Tag nur da sitzt und motzt.

    Mein Vater wird auch nicht kommen weil er angst vor meiner Mutter hat.
     
  10. Nitsrek

    Nitsrek
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    29 Oktober 2008
    Beiträge:
    2.982
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Herzogenaurach
    mir geht es so wie vielen hier: mir fällt dazu echt nix mehr ein......schon allein der Vorschlag, dass ihr mit ihnen euren neuen Namen hättet besprechen sollen....das ist doch eure Entscheidung....also Sachen gibts......aber Kopf hoch....vielleicht legt sich das ja morgen wieder....und wenn nicht, wir sind ja da
     
Entwurf gespeichert Draft deleted

Die Seite empfehlen