Was ist neu?

Willkommen im Hochzeitsforum!

Anmelden, mitquatschen und eine unvergessliche Hochzeit planen...

Jetzt registrieren!

Shehinez' standesamtliche Polterhochzeit

Shehinez

Hochzeitsforum-Experte
Registriert
18 August 2009
Beiträge
578
Zustimmungen
7
#1
Hiermit melde ich mich als frisch gebackene standesamtliche Ehefrau zurück und will Euch über unsere standesamtliche Trauung und den anschließenden Polterabend am 3.9 erzählen. Vorneweg: Es war total schön und ich bin traurig, dass der schöne Tag schon rum ist.
Da wir den Polterabend daheim gemacht haben, mussten wir schon einige Tage davor mit der Planung und mit dem Wegräumen der Möbel anfangen. Da wir eigentlich mit gutem Wetter gerechnet haben, räumten wir das Wohnzimmer aus, stellten dort mit Hussen und Rosen geschmückte Biertische und Bänke hin, bauten im Garten zwei Pavillons und Stehtische auf, bauten mehrere LED-Scheinwerfer auf und schmückten alles mit Lichterketten. Weil wir auch tanzen wollten, baute mein Bruder mehrere Boxen ein, sodass die Musik drinnen und draußen zu hören war. Die Nachbarn waren vorgewarnt.
Die Tage davor war ich eher genervt von den Vorbereitungen, als aufgeregt. Meine Freundin probierte mit mir täglich Frisuren mit Heißwicklern aus, und die endgültige Variante ist erst einen Tag davor entstanden. (Sie tat mir echt leid, meinte aber nur, dass Bräute nun mal so sind hehe).
Am Tag davor stand alles, und wir stießen schonmal mit Sekt an. Schlafen konnte eh keiner.
Als ich am nächsten Tag aufwachte, hätte ich heulen können: Strömender Regen. Ganz mies. Alles war nass und wir bauten vorsichtshalber drinnen zusätzliche Tische auf. Als meine Freundin kam, schlossen wir uns im Bad ein, machten Haare und schminkten mich. Langsam stieg die Nervosität. Der Regen hörte auf und der Wind kam: Plötzlich hörte ich einen lauten Knall. Der riesige Pavillon brach auseinander. Heul. Alle Rettungsversuche kamen zu spät. Doch das war uns in dem Moment egal. Während unsere Eltern und Brüder etwas umdisponierten, machten wir uns auf den Weg in die Burgkapelle Frankenstein. Dort machte eine Freundin eine lange Fotosession mit uns.

Als alle anderen kamen, hätte ich heulen können. Das war so ein schönes Gefühl. Langsam wurde mir klar, dass der Tag nun gekommen ist :) Unser Standesbeamte war total knuffig und hat die Trauung sehr persönlich gestaltet. Eine Sängerin, die wir engagiert haben, sang „Your song“ von Elton John und „Little Prayer“. Beim ersten Song mussten sich viele die Tränen wegwischen. Auch mein Schatz war total gerührt. Und mein Papa. Der wohl aber, weil ich nun anders heiße :) Und der Standesbeamte hat es noch so schön mit den Worten „unwiderruflich“ betont.
Danach kam der Sektempfang, anschließend sind wir alle in einer Kolonne den Berg heruntergesaust (Wir hatten von einer Freundin eine „Just married-Fahne“ bekommen und ans Auto gehängt) und dann wurde daheim gepoltert. Es war wirklich eine wunderschöne und sehr lustige Party mit all unseren Lieben. Es war dann abends trocken und die Gäste saßen und standen zum großen Teil im Garten (gottseidank).
Bis die Polizei um 22.30 kam, die jemand aus unserer Straße!!!! gerufen hat. Okay, wir waren schon sehr laut, aber ich habe die zwei Beamten dank mehrerer Sekt wohl ziemlich lange zugetextet und irgendwann sind sie gegangen :em2300: Gefeiert und getanzt haben wir bis Vier. Unsere Freunde haben unser Bett mit Rosenblüten und Sekt dekoriert.
Das Aufräumen am nächsten Tag war nicht so schön. Aber zwei Tage später gings ins Turmhotel nach Föckelberg zum flittern. Total romantisch, mit einer Whirlwanne auf dem Zimmer :em3400:

Sorry, dass der Bericht so lang geworden ist. Morgen bekomme ich Bilder. Da hänge ich mal eines dran. Es war wirklich sooo schön, und jetzt freue ich mich umso mehr auf die kirchliche Trauung.
Es ist nur jetzt etwas seltsam einen anderen Namen zu haben und „Mein Mann“ zu sagen. Wie lange das wohl dauert, sich daran zu gewöhnen???
 

Anhänge

Oramin

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
21 März 2009
Beiträge
3.180
Zustimmungen
17
#2
Ach wie schön.
Eure Hochzeit bringt mich echt ins Grübeln. Standesamtlich wollten wir eigentlich nur mit der Family feiern. Aber vielleicht sollten wir doch abends eine Fete daraus machen. Bei Euch hat es sich auf jeden Fall toll angehört. Ich muss mal meinen Herzallerliebsten interviewen.
 

Oramin

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
21 März 2009
Beiträge
3.180
Zustimmungen
17
#3
Aber wer ist denn nun der Bräutigam?
 

Dani1986

Moderator
Moderator
Registriert
19 Juli 2009
Beiträge
795
Zustimmungen
1
#4
@ oramin: da hab ich auch lang rum gerätselt, bis ich gesehn hab, dass links an ihrer taile ne hand is und somit denk ich, dass es der rechte is ;)
 

Oramin

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
21 März 2009
Beiträge
3.180
Zustimmungen
17
#5
Hey Dani, Du bist ja echt ein Fuchs.
 

Dani1986

Moderator
Moderator
Registriert
19 Juli 2009
Beiträge
795
Zustimmungen
1
#6
:em2300: hab aba auch lang überlegt und gerätselt...

Übrigens n toller Bericht! So schlimm alles am Anfang schien, so schön wurds dann wohl ;) Und immer schön an die Bilder denken ;)
 

Shehinez

Hochzeitsforum-Experte
Registriert
18 August 2009
Beiträge
578
Zustimmungen
7
#7
Das mit dem Bräutigam ist mir auch hinterher eingefallen hihi. Aber Ihr seid ja schlau :)
Also das ist der zwischen mir und meiner Mama. Der andere ist mein Bruder :)
Ich fand das mit der Fete echt toll. Haben ja auch zuerst überlegt, nur mit Family, aber da unsere kirchliche ja erst nächstes Jahr ist, wollten wir jetzt auch schon eine Party haben. Und das war eine gute Lösung.
@ Oramin: Ich kann das nur empfehlen :) Man kann ja die Kosten auch im Rahmen halten.
 

Angel

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
11 Dezember 2008
Beiträge
830
Zustimmungen
0
#8
Trotz der turbulenzen hattet ihr noch einen schönen Tag!
Herzlichen Glückwunsch nochmal.
An den neuen Namen gewöhne ich mich grad erst so richtig (fast 7 Wochen verheiratet) und das "Mein Mann" finde ich immer noch besonders toll... (hab aber zwischendurch auch schon noch "mein Freund" gesagt ;-))
 

shonu

Experten-Anwärter(in)
Registriert
4 März 2009
Beiträge
326
Zustimmungen
1
#9
So ähnlich wie ihr wollen wir es auch machen. Allerdings wird bei uns die standesamtliche Trauung mit anschließendem Polterabend eine Woche vor der kirchlichen Hochzeit mit großer Feier sein.
Dein Bericht bestätigt mir eigentlich , dass das eine gute Sache ist.
LG Shonu
 

Oramin

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
21 März 2009
Beiträge
3.180
Zustimmungen
17
#10
Gestern abend habe ich mal den Vorschlag gebracht. Mein Freund war nicht abgeneigt. Mal sehen, wir fahren jetzt eine Woche in den Urlaub und währenddessen haben wir genug Zeit, uns Gedanken über das Umschmeissen unserer Planungen zu machen. Wenn, dann würden wir ohnehin spontan per Telefon oder E-Mail einladen.

Am Standesamt war die ganze Bagage aber nicht dabei, oder? Da der Nachmittag ohnehin schon geplant ist, werden wir diesen auf alle Fälle unserer Family vorbehalten.