Was ist neu?

Willkommen im Hochzeitsforum!

Anmelden, mitquatschen und eine unvergessliche Hochzeit planen...

Jetzt registrieren!

Standesamt um 12 Uhr, und dann.....?

Yvi

Experten-Anwärter(in)
Registriert
14 September 2008
Beiträge
312
Zustimmungen
0
#1
Irgendwie weiß ich gar nicht wie ich das planen soll.
Unsere standesamtliche Trauung beginnt um 12 Uhr.
Da wir ja nicht kirchlich heiraten, möchten evtl. viele auch dort dabei sein.
Familie lass ich mal aussen vor, daß ist klar, daß die eh am Standesamt dabei ist.

Feiern wollen wir aber erst gen frühen Abend, also so 17/18 uhr bis open end.
Was macht man in der Zwischenzeit??? Kann die Gäste ja nicht wieder nach Hause schicken oder in ihre Unterkünfte. Aber ich kann auch nicht für so viele Leute bewirten oder Platz schaffen.

Dachten daß wir nach dem Standesamt mit den Gästen die daran teilgenommen haben zu Mittag essen gehen, und das sind schon viele, wenn es nur familiär sein soll.

Wie habt Ihr das denn so gemacht?? Wäre sehr dankbar über Ideen oder Erfahrungen.
 

Odie

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
9 September 2006
Beiträge
1.921
Zustimmungen
0
#2
Hi Yvi,

wir haben auch vormittags standesamtlich geheiratet. Die Familie und nahen Freunde die wir dazu eingeladen haben, waren dann anschließend bei uns zu Hause zum Essen ( Wir hatten belegte Brötchen bestellt) und Pause machen :)
Da das Wetter gut war haben dann alle schön auf der Terrasse gesessen und sich gut unterhalten.

Die Freunde von uns die "einfach so" zum Standesamt gekommen sind haben noch direkt beim Amt ein wenig mit uns angestossen und sind anschließend wieder nach Hause gefahren . Die "offizielle" Feier began auch erst am frühen Abend.

Ich hatte mir darüber ehrlich gesagt vorher keine Gedanken gemacht, und die Gäste haben es von sich aus so geregelt.

Wenn ich erst zum Abend eingeladen werde und trotzdem morgens zur Trauung dabei sein möchte würde ich mich auch automatisch in der Zwischenzeit wieder zurückziehen...meinst du nicht, dass es mit euren Gästen auch so ist? Kannst du vllt. eine Freundin/Mutter/ Trauzeugin oder so mal bei den Gästen anklingen lassen wie der Tagesablauf bei euch geplant ist?

LG
 

Ramona

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
25 August 2007
Beiträge
3.951
Zustimmungen
2
#3
Ich denke auch, dass allen klar sein wird, dass sie nicht den ganzen Tag bewirtet werden, wenn man erst am Abend eingeladen ist. Ich denke, sie werden eventuell ein Gläschen Sekt erwarten und danach dann wieder nach Hause fahren. Für mich wäre das auch selbstverständlich.
 

Barbarinchen

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
31 Mai 2008
Beiträge
1.826
Zustimmungen
2
#4
ich kenne das auch nur so, dass nach der Trauung der großteil wieder nach Haus oder sonstwohin fährt und nur wenige, z.B. die Eltern und Trauzeugen mit zum Essen geladen werden. Denn eigentlich ist ja auch noch zwischen Trauung und Feier ein Fotoshooting etc., wo ja nicht alle dabei sein werden.
Wir werden wohl nur unsere Eltern, Trauzeugen und Patentanten/onkels einladen zur Trauung. Werde dann noch dahinkommt, der muss dann halt sehen, wie er den Nachmittag verbringt.
 

Steph

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
12 Januar 2007
Beiträge
1.192
Zustimmungen
0
#5
Ich würde auch nicht davon ausgehen, dass du dich um die ganzen Zusatzgäste kümmern musst - kleiner Sektempfang und gut.

Wenn ich das aber recht verstanden habe, habt ihr auch recht viele geladene Standesamt-Gäste.
Bei meiner Schwester waren damals auch recht viele Gäste zum Standesamt (die Familie meines Schwagers war recht weit angereist und war dann den ganzen Tag mit dabei): Die Hochzeitsgesellschaft ist in einem Old-Timer-Bus zur Standesamt (Zeremonie ab 10, Braut natürlich separat), dort war dann die Trauung, danach gings im Bus zurück zur Gaststätte, wo dann ein Mittagessen wartete (was aber auch eine nicht ganz kostengünstige Variante ist, wenn die Zahl der Gäste zu gross wird). Gegen 12 waren wir also bei der Gaststätte, und bis das Baumstammsägen und Brot-und-Salz-Essen und sich-Hinsetzen vorbei war, wars dann auch schon 12:30 Uhr. Das Essen hat dann auch nochmal 1,5 Stunden gedauert.
Danach ist das Paar in den Park gegangen und hat Bilder gemacht, die Gesellschaft ist zu meinen Eltern (die haben Garten, wir hatten Zelte für die müden Gesellen aufgestellt und ausreichend Sitzgelegenheiten für alle, die sich nicht hinlegen wollten) und um 15:30 sind dann alle ganz erfrischt + alle Gäste von unserer Verwandtschaft zur Feier eingetroffen.
Insgesamt wird das mit der Gaststätte schon auch seine 500 Euro gekostet haben, aber vielleicht kann man das ja machen, wie Odie es vorgeschlagen hat: ein paar belegte Brötchen oder etwas Kuchen und ein paar Säfte und Wasser für die geladenen Standesamt-Gäste zum Nachmittag (die sollen ja auch nicht umfallen) und eine kleine "Beschäftigungstherapie" für die Zwischenzeit (ist natürlich im Februar etwas schwierig, die Leute spazieren zu schicken... - ich überleg mal noch, vielleicht kommt mir ja noch eine tolle Idee... :em16:)

Insgesamt braucht man sich an seinem Hochzeitstag aber wohl kaum Gedanken über "zu viel Zeit" zu machen - die rast nämlich in einem Affenzahn an einem vorbei. :em16: Und den Gästen, die einem so nahe stehen, dass man sie zum Standesamt einläd, wird es nicht so viel anders gehen, vermute ich mal...
 

Yvi

Experten-Anwärter(in)
Registriert
14 September 2008
Beiträge
312
Zustimmungen
0
#6
Also wir werden es nun so machen, einen kleinen Sektempfang am Standesamt selber, und dann mit den geladenen Gästen sprich Family, essen gehen.
Um 17 Uhr startet dann die eigentliche Feier im Hotel. Von weiter angereiste Gäste können sich dann nachmittags noch im Hotelzimmer ( wo ja dann auch gefeiert wird) aufhalten oder keine Ahnung, sonstwas tun :)

Denke das ist ok so.
 
Registriert
8 April 2013
Beiträge
690
Zustimmungen
65
#8
wir haben uns für den Samstag den spätesten Termin beim Standesamt gesicherung. Um halb 1. Danach fahren wir Fotos machen und die anderen können ruhig schon zur Lokation. Ich find es doof wenn die dann nochmal nach Hause fahren. Nachmittags kommt der DJ und es gibt Kuchen.
 

Unforgettable

Erfolgreich verheiratet
Moderator
Registriert
30 Mai 2013
Beiträge
2.519
Zustimmungen
194
#9
Dadurch, dass bei uns Standesamt nur im kleinen Kreis ist, fahren wir danach essen und das wars :) da mach ich mir keinen Kopf
 

Cilia

Ganz gerne hier
Registriert
25 Juli 2013
Beiträge
70
Zustimmungen
2
#10
Wir heiraten auch nur im engsten Familienkreis, da unsere große Feier am Tag der kirchlichen Trauung ist. Wir werden nach‘m Standesamt noch schön essen gehen, mehr nicht.