Was ist neu?

Willkommen im Hochzeitsforum!

Anmelden, mitquatschen und eine unvergessliche Hochzeit planen...

Jetzt registrieren!

Traugespräch

Krümelkeks

verliebt, verlobt, verheiratet...
Registriert
6 Oktober 2012
Beiträge
634
Zustimmungen
24
#1
Hatte schon jemand das Traugespräch mit dem Pastor?
Ich frage mich gerade wie das genau abläuft, bzw. was möchte der Pastor alles wissen???
 

MelanieXe

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
10 Januar 2011
Beiträge
678
Zustimmungen
19
#2
Hallo Krümelkeks,

beim Traugespräch mit dem Pastor, wird dieser euch erklären, welche Fragen euch beim Gottesdienst gestellt werden (à la "freier Wille", "Kinder im christlichen Glauben erziehen" etc.).
Außerdem wird einem die Beichte vor der Trauung ans Herz gelegt. Im Endeffekt muss das aber jeder für sich selbst entscheiden.
Und dann wird natürlich noch der Ablauf des Traugottesdienstes besprochen. Je nach Pastor, hat man dort als Paar aber sehr viele Freiheiten.

Viele Grüße
Melanie
 

scoottery

Ganz gerne hier
Registriert
11 Februar 2012
Beiträge
64
Zustimmungen
11
#3
Wir hatten zwei verschiedene Traugespräche. Wir (ich evangelisch, er katholisch) haben evangelisch in meiner Heimat-Kirche geheiratet. Vorab wollte der katholische Pastor der Gemeinde meines Mannes gern mit uns sprechen. Da haben wir ein so genanntes "Brautprotokoll" aufgenommen, in dem es wirklich eher um das theoretische Drumherum ging. Da wurden unsere Daten aufgenommen, inkl. Taufe, Kommunion usw. Es wurde geprüft, ob wir beide tatsächlich unverheiratet sind und ob Ehehindernisgründe irgendeiner Art bestehen (da gibt es wirklich die ulkigsten Gründe, der Pastor war wahnsinnig ernst und wir grinsten nur in uns hinein). Da musste so ein ganz offizieller Fragebogen abgearbeitet werden.
Zwei Wochen vor der eigentlichen Trauung gab es dann das Traugespräch mit unserem evangelischen Pastor, der den Gottesdienst dann auch abgehalten hat. Da ging es dann in erster Linie um uns als Paar. Wie wir uns kennengelernt haben, wie unsere Beziehung begann, wie wir so leben, was wir für gemeinsame Hobbies, Erinnerungen, Wünsche usw haben. Das hat er dann für die Gestaltung des Gottesdienstes verwendet und sehr schön und sehr persönlich über uns gesprochen. Das hat uns sehr gut gefallen, vor allem, da durch die fehlende katholische Liturgie und Eucharistie sehr viel Zeit war, diese persönliche Note mit einzubringen.
Aber kurzum: das sind wohl Sinn und Zweck von solchen Gesprächen: Datenaufnahme und Überprüfung einerseits und die Geschichte des Brautpaares kennen lernen andererseits.
 

Unforgettable

Erfolgreich verheiratet
Moderator
Registriert
30 Mai 2013
Beiträge
2.519
Zustimmungen
194
#4
Ich bin schon sehr gespannt auf unsere Traugespräche.
Wir heiraten katholisch und mein Verlobter ist evangelisch.
Mir bedeutet die katholische Trauung sehr viel (die katholische Kirche ist mein zukünftiger Arbeitgeber ;) und ich bin mal gespannt, was da noch so auf uns zu kommt