Was ist neu?

Willkommen im Hochzeitsforum!

Anmelden, mitquatschen und eine unvergessliche Hochzeit planen...

Jetzt registrieren!

Trauspruch für unsere Hochzeit gesucht

steffi1978

Ansprechpartner
Registriert
11 Mai 2006
Beiträge
46
Zustimmungen
0
#1
Hallöle, nach langer Zeit bin ich mal wieder hier... :lol:
Ich muss mich jetzt so langsam mal für einen Trauspruch entscheiden, was mir schwer fällt.
Habt ihr euch eigentlich schon festgelegt, welchen ihr nehmt? Würde mich wahnsinnig interessieren, vielleicht inspiriert es mich ja...

Bin mal gespannt auf Vorschläge.:shock:

Bis demnächst,
die Steffi
 

peter

Administrator
Mitarbeiter
Admin
Registriert
22 April 2006
Beiträge
835
Zustimmungen
64
#4
Vielleicht wäre zu dem Thema auch diese Adresse zu erwähnen:
Du bist nicht in Hochzeitsforum angemeldet und kannst den Link nicht sehen. Jetzt einloggen oder registrieren.


Liebe Grüße,
Peter
 

Melli

Guter Ansprechpartner
Registriert
22 April 2006
Beiträge
114
Zustimmungen
0
#5
Oh Mann, da hätte man ja auch selber draufkommen können... :oops:

Melli
 

Honeymoon

Experten-Anwärter(in)
Registriert
24 März 2007
Beiträge
349
Zustimmungen
0
#6
Hallo,

den nehmen wir wahrscheinlich:

Wo du hingehst, da will auch ich hingehen, wo du bleibst, da bleibe ich auch. Dein Volk ist mein Volk und dein Gott ist mein Gott (Ruth 1,16)

Gruß Honey
 

thea

Hochzeitsforum-Experte
Registriert
2 Januar 2007
Beiträge
502
Zustimmungen
0
#7
Den hatte ne Freundin mir auch - finde ich total schön!
 

Honeymoon

Experten-Anwärter(in)
Registriert
24 März 2007
Beiträge
349
Zustimmungen
0
#8
Hallo,

hier kommt die Erläuterung dazu....

Passt zu uns, denn wir haben unterschiedliche Konfessionen!

Wo du hingehst, da will ich auch hingehen; wo du bleibst, da bleibe ich auch. Dein Volk ist mein Volk, und dein Gott ist mein Gott.
Rut 1,16

Diesen Satz sagt Rut, eine Frau aus Moab, zu ihrer Schwiegermutter Noomi, die eine Israelitin ist. Ruts Mann ist gestorben, und Noomi will zurück in ihr Land. Rut beschließt mit ihr zu gehen, obwohl sie einen anderen Glauben hat und einer anderen Kultur angehört.

Obwohl dies nicht ein Liebespaar zueinander sagt, wird dieser Vers gern als Trauspruch genommen, weil er so bedingungslos ist. Bei einer Trauung, in der ein Teil katholisch und einer evangelisch ist, könnte dieser Vers geeignet sein, um deutlich zu machen, dass es sich durchaus bei beiden um denselben Gott handelt. Bei Ehen, in denen nicht beide derselben Religion angehören, oder in denen ein Teil vielleicht aus einem anderen Land stammt, sollte das Paar sich fragen, ob die Bedingungslosigkeit des Spruchs ihren Vorstellungen der gemeinsamen Ehe entspricht.

Gruß Honey
 

Kerstin

Wohnt hier...
Registriert
20 Januar 2007
Beiträge
267
Zustimmungen
1
#9
Zitat von Honeymoon:
Hallo,

den nehmen wir wahrscheinlich:

Wo du hingehst, da will auch ich hingehen, wo du bleibst, da bleibe ich auch. Dein Volk ist mein Volk und dein Gott ist mein Gott (Ruth 1,16)

Gruß Honey
Den hatten auch meine Eltern. Sie sind dieses Jahr seit 33 Jahren verheiratet. Wir hatten auch zuerst überlegt diesen zu nehmen, haben aber dann einen Trauspruch gefunden, der uns noch besser gefiel und gut zu uns passt.

Er lautet:

Lasst uns aufeinander achten und uns zur Liebe und zu guten Taten anspornen.
Hebräer 10,24


LG,
Kerstin :)
 

steffischnecke

Ansprechpartner
Registriert
17 Mai 2007
Beiträge
58
Zustimmungen
0
#10
Hallö-le.
Nehmt ihr eigentlich alle einen Vers aus der Bibel, oder zumindest was "biblisches"?
Ich habe auch mich im Netz schon mal schlau gemacht, und hab auch Zitate gefunden von irgendwelchen berühmten Leuten.

Das hat mir viel besser gefallen als Trauspruch.

Was haltet ihr von sowas??
Steffi :p