Trauzeugenfrage???

Dieses Thema im Forum 'Die Trauung' wurde von *Kleeblatt1984* gestartet, 20 Januar 2014.

  1. *Kleeblatt1984*

    *Kleeblatt1984*
    Expand Collapse
    Verliebt .. verlobt .... ???

    Registriert:
    8 Januar 2014
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    49
    Wie ist das mit der Trauzeugin, wenn Sie NICHT katholisch ist??? Darf ich Sie trotzdem als "Trauzeugin" nehmen oder spricht da der Pfarrer dagegen? Sie ist Muslimin, lebt in Deutschland ewig, hat sich unserer Kultur angepasst und lebt wie eine Deutsche usw.
    Weiss von Euch da jemand zufällig etwas darüber??? Standesamtlich ist es kein Problem, so viel weiß ich aber kirchlich???
     
  2. Linda

    Linda
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    4 Juni 2013
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    92
    Hochzeit:
    30.05.2014
    Richtig, Standesamtlich ist es definitiv kein Problem. Ich glaube da braucht man mittlerweile auch garkeine Trauzeugen mehr, oder?
    Und der Kirche ist es auch egal. Hauptsache man hat zwei Trauzeugen.
    Ich weiß nicht wie es bei den evangelischen Kirchen ist, aber so ist es zumindestens in der katholischen Kirche.
    Die dürften theoretisch auch garkeiner Religion angehören. Die sind da also offen.
    Hier sind die Trauzeugen aber auch Pflicht!
     
  3. Dani80

    Dani80
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    13 April 2012
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    88
    Wohnort:
    Essen
    Richtig, Linda. Beim Standesamt braucht man keine Trauzeugen mehr und auch keine Ringe mehr. Fänd ich ohne Zeugen und Ringe aber doof. Wäre für mich dann keine Hochzeit.
     
  4. Linda

    Linda
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    4 Juni 2013
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    92
    Hochzeit:
    30.05.2014
    nee für mich auch nicht. trauzeugen und ringe gehören für mich zu jeder trauung, egal ob standesamtlich, kirchlich oder beides!
    da das für mich aber auch in die kirche gehört, werden wir die ringe am abend der standesamtlichen trauung wieder abnehmen und dem trauzeugen mit geben und sie uns dann am nächsten tag in der kirche wieder anstecken :)
     
  5. Dani80

    Dani80
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    13 April 2012
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    88
    Wohnort:
    Essen
    Das klingt gut. Hätte ich auch so gemacht.
     
  6. franzi100

    franzi100
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    6 Juni 2013
    Beiträge:
    668
    Zustimmungen:
    70
    Wohnort:
    Bergisch Gladbach
    Also, ich war auch schon auf Krchlichen Hochzeiten, wo die Trauzeugen komplett unwichtig waren. Die Unterschreiben zwar beim Standesamt aber in der Kirche haben die grundsätzlich keine Funktion.

    Aber da ist auch jeder Pfarrer bzw. Kirche unterschiedlich.

    Mit den Ringen werden wir das wohl so machen, dass wir am Tag der Standesamtlichen Hochzeit unsere Verlobungsringe umstecken. Und unsere Eheringe ab demTag der Kirchlichen Hochzeit tragen werden.
     
  7. *Kleeblatt1984*

    *Kleeblatt1984*
    Expand Collapse
    Verliebt .. verlobt .... ???

    Registriert:
    8 Januar 2014
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    49
    so ... Trauzeugen is egal kirchlich oder so .. was für Nationalität, da sie ja nicht deinen Glauben beeinflussen bzw dich erziehen müssen im christlichen Glauben. Anders bei der Taufe, da muss er / die christlich / katholisch sein.
     
Entwurf gespeichert Draft deleted

Die Seite empfehlen