Trauzeugenprobleme

Dieses Thema im Forum 'Kaffee-Klatsch' wurde von Feenrausch gestartet, 5 Mai 2009.

  1. Feenrausch

    Feenrausch
    Expand Collapse
    Wohnt hier...

    Registriert:
    14 April 2009
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Schwanewede
    Hallo zusammen,

    so nun wird es etwas Kompliziert und ich muss dafür ein wenig ausholen.. Ich hoffe das langweilt Euch nicht...

    Also unsere Trauzeugen sind mein kleiner Bruder und Pauls bester Freund.
    In unserer Einladung haben wir aber geschrieben, das meine beste Freundin die Spiele am Abend koordiniert.
    Das haben wir deshalb gemacht, weil sie alle kennen, was bei meinem Bruder und Pauls besten Freund nicht der Fall ist.
    Nun weiss ich, das sich meine Freundin ziemlich ins Zeug legt, was mich auf der einen Seite ziemlich beruhigt, aber auf der anderen Seite ärgert, weil mein Brüderchen und Pauls Trauzeuge sich ja eigentlich auch einbringen sollen.... :em16:
    Ich muss dazu erwähnen, das mein Bruder der Trauzeuge ist, weil ich ihm das vor Jahren versprochen habe, weil er sehr traurig war, das mein älterer Bruder einen Kumpel zum Trauzeugen ernannt hat. Mein Bruder ist der beste Bruder der Welt, aber er ist eben ein wenig faul, deshalb wäre meine Wahl sonst meine Freundin gewesen, die für mich wie eine Schwester ist.

    Nun war sie am Wochenende bei uns und fragte was wir von unseren Trauzeugen erwarten..
    Sie hätte sich mal damit beschäftigt und es sei so, dass die Trauzeugen Aufgaben übernehmen um uns den Ablauf zu erleichtern.
    Zum Beispiel die Geschenke zum Geschenke-Tisch stellen und so.
    Und da wir ja einen Sektempfang nach der Trauung selber organisieren
    (ein Freund von uns hat eine Gaststätte und hat somit Angeboten die Sektgläser, gekühlten Sekt, Saft usw, mitzubringen), sollte man den beiden das ja auch sagen..
    Da könnten wir ja schlecht mit den Sektflaschen rumgehen, (bzw. das an meiner besten Freundin und unserem Freund mit der Gaststätte abwälzen... - meine Meinung :em2700:)

    Hmmm, da ich im Moment alles andere plane und mache habe ich ehrlich gesagt darüber noch nicht nachgedacht...
    Paul ist ganz stumpf und meint das sich das alles finden wird.... *aaahgrrrrr* :em1500:
    Ich tendiere nun dazu meinem Bruder in den Hintern zu treten, weil der es nicht mal geschafft hat sich die letzten MONATE mit meiner Freundin zu besprechen und ihm mal den kurzen Ablauf zu schildern und ihm ziemlich klar zu sagen, was er am Hochzeitstag für mich tun soll.

    Ich würde auch gerne meine Eltern und Schwiegereltern einen groben Ablauf geben, um zu verhindern das die dann die Sektgläser füllen.
    Nicht das sie das nicht könnten, aber ich denke das können andere machen...

    Paul hat sich mächtig darüber aufgeregt und gemeint ich solle nicht alles planen und darf anderen ja nicht vorgeben, was sie zu tun haben, ausserdem seien unsere Eltern ja nicht blöd und unsere Mütter würden das ja im Notfall sehen, wenn keiner sich um die Getränke kümmert...:icon_redface:

    Aber wie macht man das sonst am Besten? Und was für Aufgaben übernehmen bzw. übernahmen Eure Trauzeugen???
    Ich bin ehrlich ein bisschen hin- und hergerissen. Will ja nicht das jemand sauer ist oder sich abkommandiert fühlt.
    Und auf keinen Fall will ich, das meine Freundin sich den A***h aufreißt und keiner ihr hilft!!!! Ich weiss das Sie schon viel zu viel macht für mich!!!!

    Verzweifelte Grüsse von einer geknickten
    Feenrausch
     
  2. Nitsrek

    Nitsrek
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    29 Oktober 2008
    Beiträge:
    2.982
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Herzogenaurach
    also ich verstehe, dass dich das nervt (und auch deine Freundin)....und wenn dein Bruder dein Trauzeuge sein will, dann soll er sich damit abfinden, dass du ihm sagst, was zu tun ist.....wenn er dir/euch nicht so helfen will, wie ihr das wollt, würde ich ihm sagen, dass er dann auch nciht Trauzeuge zu sein braucht....
     
  3. Angel

    Angel
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    11 Dezember 2008
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    NRW
    Es ist schwierig, sag deinem Bruder doch was Du von Ihm, als Trauzeugen, erwartest. Er soll sich mit Deiner Freundin endlich in Verbindung setzen und Ihr ein wenig helfen, sie unterstützen.

    Bei uns sind mein "kleiner" Bruder und Schatzis Schwester die Trauzeugen. Mein Bruder ist mein Trauzeug weil er immer für mich da war, auch in einer für mich schwierigen Zeit. Er ist auch mitschuld das Schatzi und ich ein Paar sind und nun heiraten, er ist nämlich auch ein Arbeitskollege von Schatzi und hat uns miteinander bekannt gemacht! Das er kein Supertalent ist im Organisieren weiß ich und es stört mich nicht. Aber er hilft wenn man ihm sagt was und wo. Schatzis Schwester hilft uns bei der Organisation der standesamtlichen Trauung. Bin ich Ihr sehr dankbar für.
     
  4. Sunshine

    Sunshine
    Expand Collapse
    Guest

    ich kann dich voll verstehen! meine trauzeugen sind auch so pfeifen, die es nicht schaffen sich mal zusammenzusetzen.

    An deiner Stelle würde ich deinem Bruder einfach mal "in den arsch" treten und ihm sagen er soll sich ein bisschen kümmern. vielleicht weiß er auch gar net, was von ihm erwartet wird.
     
  5. Jeay84

    Jeay84
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    13 Oktober 2008
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Butzbach
    das ist wirklich schwierig. Es ist dein Tag und da darfst du doch wohl vorab plannen wer was macht. Ich finde die Idee euren Mamas mal einen groben Ablauf mitzuteilen keine schlechte Idee. Man kennt doch Mamas die wollen doch dann alles machen oder regen sich dann auf wenn es nicht richtig organisiert wurde. Zumindest sind unsere Mamas so:em2300:

    Ich würde deinem Bruder auch sagen, dass er sich mal mehr ins Zeug legen soll und sich mit deiner Freundin in Verbindung setzten soll. Das du es schon eine besondere Ehre ist Trauzeuge zu sein und er sozusagen damit deine Rechte Hand ist.Wenn er es dann immer noch nicht hinbekommt würde ich deine Freundin als Trauzeugin vorziehen. Egal wie es ausgeht, verdient sie einen kleinen Blumenstrauß:em2300:.
    Wünsch dir viel Glück mit deiner Entscheidung.
     
  6. Ramona

    Ramona
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    25 August 2007
    Beiträge:
    3.951
    Zustimmungen:
    2
    Wohnort:
    Ehingen (Donau)
    ich kann dich voll und ganz verstehen! Ich wollte auch alles geplant wissen und konnte es nciht leiden "das sihc ja alles schon finden wird"

    Nene, da solltest du nochmal ein Gespräch führen.
     
  7. Pfiff75

    Pfiff75
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    31 Dezember 2008
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    1
    Also der Trauzeuge von meinem Schatz ist voller Arbeitseifer. Er plant auf jeden FAll serh sehr gründlich den Junggesellenabschied. Was genau meine Trauzeugin so macht... keine Ahnung. Ich weiß nicht, ob sie was organisiert. Das die zwei aber so ein bisschen helfen müssen haben wir mal gesagt, u. a. beim polterabend haben wir sie auch zur Arbeit "verdonnert", nicht nur zum über uns Späße machen...
     
  8. Maus85

    Maus85
    Expand Collapse
    Wohnt hier...

    Registriert:
    23 März 2009
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Ingolstadt
    Oh, das ist echt ne schwierige Angelegenheit. Bei uns läuft das auch ähnlich.
    Ich hab auch ein etwas schlechtes Gewissen, denn so richtig weiß noch keiner was er zu tun hat und immer denk ich, dass ich das den Leuten sagen muss. :em16:
    Wir haben jeder unseren besten Freund zum Trauzeugen ernannt - bei meinem weiß ich auch, dass er etwas gestalten wird - hab nur keine Ahnung was - muss demnächst mal mit ihm reden. Der andere Trauzeuge ist der Beste Freund von meinem Schatz - nun ja, er ist eher nich so das Organisationstalent, also da wird auch nicht viel kommen - aber so weit ich weiß, kümmert er sich um den Junggesellenabschied für meinen Schatz. - Klar, Männer :em3400:

    Mein schlechtes Gewissen bestand darin, dass ich auch noch gerne meinen Bruder als Trauzeugen gehabt hätte - einfach weil er mein Bruder ist und immer für mich da war. Aber da er mich bei der Taufe seines Sohnes auch nicht als Paten genommen hat :)em1500:), nimmt er mir das mit Sicherheit nicht übel.
    Trotzdem muss er den Part des Organisierens übernehmen weil er einfach der Ansprechpartner für fast alle ist, da ihn alle kennen - was bei meinem Trauzeugen nicht der Fall ist.
    Aber die Trauzeugen bekommen auf jeden Fall an dem Tag/bzw. für den Tag Aufgaben zugewiesen (Leute in den Bus schachteln, oder vor der Kirche richtig hinplatzieren...) oder bei euch könnten die sich wirklich um den Sektempfang kümmern.

    Ich würd vorschlagen, dass du mal mit deinem Bruder redest, dass er sich mal mit deiner Freundin zusammen setzt und bespricht, wie der Tag ablaufen soll und was er zu tun hat. Vielleicht sagst du ihm das nicht so schroff (am besten wenn du gute Laune hast :em2300:) und erklärst ihm halt, das auch Trauzeugen gewisse Aufgaben übernehmen sollen und das du dir wünschen würdest, dass er sich mit deiner Freundin zusammen setzt. Ich denke ihm wird das gar nicht so bewusst sein, dass er was machen soll - er wird vielleicht denken, wenn jemand was will, wird er schon kommen...

    Und den Mamas einen Ablaufplan zu geben find ich richtig gut, denn ich seh das wie Jeay - wenn dann was nicht klappt nehmen es die Mamas selbst in die Hand - obwohl sie es nicht sollen.
     
  9. Annhase

    Annhase
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    28 Mai 2008
    Beiträge:
    739
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Rostock
    Wir haben auch ein kleines Problem mit unseren Trauzeugen. Wir haben beide unsere besten Freunde genommen, praktisch ist, dass die auch zusammen sind. Nun habe ich sie natürlich immer zugetextet, was alles gemacht werden muss usw. und dass ich sie als Hilfe brauche und vor ein paar Wochen kam ne Mail, dass sie sich damit überfordert fühlen und den Part gerne abgeben würden. :em2100::em19:
    Da war ich echt traurig und baff. Sie meinten, dass sie so weit weg wohnen und deshalb nicht so viel planen können.

    Sie machen zwar den Junggesellenabschied, aber um mehr können sie sich nicht kümmern, auch nicht, weil sie keinen aus unserer Familie kenne.:em16:

    abgegeben haben sie den Part des Trauzeigen jetzt nicht, da wäre ich auch sauer gewesen, sie wollen sich nur nicht um alles kümmern. Ich glaube, ich bin da auch manchmal etwas zu fordernd :em2900:

    Ich verstehe das ja auch irgendwo und meinte nur, dass sie nur am Hochzeitstag da sein müssen und uns ein bisschen unter die Arme greifen soll, damit meine Mutter nicht alles alleine machen muss, sie will ja schließlich auch feiern.:em2700:

    Bei den Beiden hatte ich das schon geahnt, aber naja, wat willst machen :em3400:
    Ich gehe da ganz zurversichtlich ran.:em2300:
     
  10. Sunshine

    Sunshine
    Expand Collapse
    Guest

    ach, vielleicht haben sie dich nur falsch verstanden annhase.
    Wenn du ihnen alles erzählst was gemacht werden muss und was du noch so vorhast, könnte es ja sein, dass die beiden jetzt denken, sie müssten das alles machen.
    Das klappt schon bei euch.
     
Entwurf gespeichert Draft deleted

Die Seite empfehlen