Unrealistische Vorstellungen? (Kosten für Hochzeit)

Dieses Thema im Forum 'Die Organisation' wurde von Ruethli88 gestartet, 29 Mai 2010.

  1. Ruethli88

    Ruethli88
    Expand Collapse
    Guest

    Ihr Lieben :)

    Ich habe den gestrigen Abend mit Hochzeitsplanung verbracht und mir so zur Übersicht mal eine grobe (und wahrscheinlich auch eher großzügige) Kosten-Liste für die Hochzeit gemacht...und mich hat fast der Schlag getroffen! :(

    Wir werden etwa 110-120 Personen sein (eingeladen sind etwa 130, aber es kommen ja nie alle), haben halt beide eine große Familie.

    Also...für Kleid (mit allem drum und dran) und Anzug von meinem Schatz habe ich mal pauschal 3.000 Euro gerechnet... Das ist vielleicht etwas viel...aber ich kenne mich, nachher gefällt mir das teuerste Kleid (aber 2.000 Euro ist absolute Schmerzgrenze) und da gibts ja auch noch viele andere Sachen, wie Schuhe, Unterwäsche etc...von daher ist es vllt gut mit 3.000 Euro zu rechnen?!

    Okay, jedenfalls habe ich mal versucht Essen und Trinken zu berechnen...und da kam dann der Schock ;)
    100 Personen (Kinder und Kleinkinder zahlen ja weniger bis nichts) à 40-50 Euro für ein 4-Gänge Menü (dachten an kleinen Salat, kleine Antipasti-Variation, Kalbsfilet mit Kartoffelspalten oder ähnlichem und einer kleinen Nachtischzusammenstellung)....das ist ja fast unbezahlbar. Dazu kommen ja noch Getränke und selbst wenn man Longdrinks und Kurze gar nicht erst auf die Karte schreibt, sind das doch mindestens 30 Euro pro Person??? Oh Gott! Das sind ja so schon ca. 8.000 Euro nur für Essen und Trinken - und wir wollten noch einen Begrüßungscocktail und Mitternachtssuppe...
    Mir war klar, dass es mehrere Tausend Euro kosten wird...aber fast 10.000 nur für Verpflegung? Ich bin aus allen Wolken gefallen :D

    Naja, und dann gibts ja noch so "Kleinkruschd", wie wir es im schwäbischen Ländle nennen ;) , wie z.B. Karten, Blumengestecke, sonstige Deko, Sektempfang, Raummiete, Band/DJ, Make Up/Frisör, Fotograf (wobei wir uns den vllt sparen können, da eine gute Freundin von mir Fotografie studiert und das vielleicht übernehmen kann), Übernachtung des Brautpaars im Hotel falls wir auswärts feiern. Und natürlich Ringe und Flitterwochen!

    Alles zusammen ergibt bei mir fast...*Herzinfarkt*


    20.000 Euro!


    Also, entweder übertreibe ich maßlos mit meinen Kosteneinschätzungen (das bezweifle ich aber eher), oder ich habe zu hohe Ansprüche (das wahrscheinlich schon eher...also bye bye 4-Gänge-Menü und Kameramann :D )???

    Ich wusste, dass meine Hochzeit mal teuer wird, und ich habe auch mit etwas über 10.000 Euro gerechnet (wir werden ja auch finanziell von den Eltern unterstützt...einiges werden wir allerdings auch selber zahlen), aber mehr als 15.000 Euro... da hörts nun wirklich auf bei uns :D

    Ich weiß, eigentlich redet man nicht so sehr über Kosten, aber...mich würde doch sehr interessieren, wieviel ihr in etwa eingeplant hattet und wieviel es dann am Ende geworden ist. Und ja, ihr dürft euch auch gerne zu meinen Kosteneinschätzungen äußern (vielleicht bin ich ja doch viel zu großzügig in der Veranschlagung *hoff aber nicht glaub*).

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende :)
     
  2. Calla

    Calla
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    18 Januar 2010
    Beiträge:
    8.436
    Zustimmungen:
    10
    Wohnort:
    Dresden
    :em19:20000€ für eine Hochzeit??? *schluck*
    Wow das ist ja ne ganze menge Holz!! ^^
    Wir sind ganz weit drunter (oberste Grenze 5000€)! ;)
    Ich denke ihr müsst euch überlegen was euch wichtig ist bei eurer Hochzeit! :D Da kann dir keiner rein reden. :D

    Ich kann dir ja mal schreiben was uns wichtig ist! ;)
    Mir war es wichtichtig schön auszusehen aber auch ein bezahlbares Outfit zu haben, wir wollen die Familie dabei haben und in einem schönen Standesamt odser Schloß JA zueinander sagen! Foto´s ist für mich der punkt wo ich NICHT Spare (obwohl ich eher Model Sparfuchs bin ;) )
    Bei den Trauringen war es uns nur wichtig das die uns gefallen und nicht unseren Finanziellen rahmen sprengen!

    Ihr müsst euch halt wirklich überlegen ob es ein Designer Kleid sein soll oder nicht! Oder ob der Ring der Dame Diamant an Diamant haben muss ;) und sowas halt! :D
    Wir haben auch gedacht es wird teurer bis jetzt aber ich muss sagen wenn man offen durch die Welt geht kann man echt viel Geld sparen! :D

    PS
    In unserer Gruppe haben wir auch das Thema! :D
     
  3. Ruethli88

    Ruethli88
    Expand Collapse
    Guest

    hey calla :)

    ja...also das ist es halt... und ist es wichtig, dass unsere ganze familie und unsere freunde dabei sind und dass es eine wirklich schöne location mit einem tollen essen ist (essen ist vorallem meinem schatz sehr wichtig ;) )... und da kommen ja dann auch die 10.000 euro zustande! gutes essen und trinken ist eindeutig das teuerste.

    bei den ringen sind wir aufjedenfall gar nicht sehr anspruchsvoll...im gegenteil wir wollen ziemlich schlichte einfarbige (ob gelb- oder weißgold ist noch nicht wirklich entschieden) ganz ohne steine, vielleicht mit bisschen gemusterter oberfläche... ich rechne auch nur mit max. 1000 euro für die ringe.

    ja... das kleid... das ist es eben... ich hätte so wahnsinnig gern ein kleid von atelier aimee (www.atelier-aimee.de), aber die sind sicherlich unbezahlbar...nur find ich die so wunderschön...vielleicht kann man die ja auch ausleihen??? mir würde es auch nichts ausmachen das kleid hinterher wieder zu verkaufen.


    20.000 euro ist wirklich sehr viel geld, so viel würden wir dann sowieso doch nicht ausgeben! unsere eltern werden uns jeweils etwa 5.000 euro geben, denke ich... den rest zahlen wir... also ist das ABSOLUTE maximum 15.000 euro!

    und ich denke für unsere vorstellungen müssen wir schon mit ca. 10.000 euro für raum, verpflegung (hoffentlich einschließlich extras wie Begrüßungsgetränk, Mitternachtssuppe, evtl Cocktails, die ich aber momentan im Begriff bin aufzugeben ;) ?!) rechnen müssen. Wir liebäugeln gerade mit dem Kristallsaal im LA 8 in Baden-Baden
    ( http://www.la8-events.de/veranstaltungsraeume.phtml )!
    also müssen wir ein bisschen darauf achten, was einladungskarten,deko,sektempfang, fotograf,hotel und hochzeitsreise kosten. wahrscheinlich werden wir uns als geschenk geld für die hochzeitsreise wünschen. dann ist dafür erstmal nur die anzahlung zu bewerkstelligen mit unserem budget.
     
  4. Fuchsi

    Fuchsi
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    8 Februar 2010
    Beiträge:
    10.204
    Zustimmungen:
    5
    Wohnort:
    München
    Hallo Ruethli,
    ich fürchte, bei dem, was du dir wünscht, ist deine Preiskalkulation durchaus realistisch - es sind nun mal eine Menge Gäste, da kommt schon einiges an Bewirtungskosten zusammen! :icon_confused:
    40 € pro Kopf für's Essen ist jetzt auch kein ungewöhnlicher Preis und man rechnet ja im Schnitt nochmal das Doppelte für Getränke, macht also ca. 80€ pro Nase und das dann mal der Gästezahl...
    Ja, da landet man schnell bei Summen aus der Rubrik "Aua".

    Und auch der sog. "Kleinkurschd" verschlingt ja leider eine Menge. Also, unrealistisch finde ich deine Kalkulation auf keinen Fall, ich würd sie auch erstmal so stehen lassen und dann Angebote vergleichen - oftmals kann man dadurch dann wieder eine Menge sparen und sich nachher freuen, dass man unter der Kalkulation liegt, ist auf jeden Fall schöner, als eine Anfall kriegen, weil man sie überschritten hat. ;)
     
  5. Calla

    Calla
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    18 Januar 2010
    Beiträge:
    8.436
    Zustimmungen:
    10
    Wohnort:
    Dresden
    Bei 120Leuten kommt natürlich schon einiges an Getränken und Essen zusammen, das stimmt schon, das wird auch bei weiten das Teuerste sein!!
    Ich bin jetzt mal böse uns überschlage mal grob ;) Du rechnest ungefähr 3000€ für eure Outfits (ich nehme an nur Kirche) und für die Ringe 1000€ da sind wir ja aber auch schon bei 14000€ und da würden ja nur noch 1000€ übrigbleiben und davon noch DJ, Hochzeistorte, Einladungen,TPlatzkarten, Blumendeko(Brautstrauß,Anstecker usw) Danksagung, Gastgeschenke(?), Fotograf, Filmer und noch soviel anderen klein kram??? Ich glaube das haut nicht hin!! *pfeif* ;) Dann muss man ja auch noch das Standesamt bezahlen (gut sind nur ca 100€) aber das wird schon ne ganze Menge Holz! ^^
    Ich hoffe du bist mir jetzt nicht böse das ich jetzt mal so grob überschlagen habe! :D

    Die Kleider sehen wirklich unglaublich schön aus und auch die Location (hab mich in den Spiegelsaal verliebt!)
     
  6. Ruethli88

    Ruethli88
    Expand Collapse
    Guest

    huhu :)

    liebe fuchsi...ich denke auch, dass ich durchaus realistisch kalkuliert hatte und es nunmal sehr teuer ist ein einigermaßen gutes essen für 120 personen ausrichten zu lassen... es gibt ja auch die version, dass getränke selbst bezahlt werden, dann wäre es natürlich um einiges billiger... aber was soll ich sagen, als ich das einmal nur erwähnt habe, dass es das ja gibt, ist mein freund völlig ausgerastet und meinte "auf meiner hochzeit zahlt niemand für essen und trinken" und ich muss sagen, ich finde es auch blöd, wenn man die gäste das zahlen lässt. also... bleibt es wohl bei mind. 8.000 euro für essen und trinken...ohje ohje :D (dazu dann noch torte, sektempfang, begrüßungsgetränk bei der location, mitternachtssuppe (davon lässt sich mein freund einfach nicht abbringen *seufz*) und voila...10.000 sind schnell weg :-/


    @calla

    die beiden räume sind echt ein traum, gell? :)

    tja..ich bezweifle auch, dass 5000 euro für alles um essen und trinken reichen werden :D

    da werden wir wohl nochmal in uns gehen müssen und uns genau überlegen, was wir brauchen und unbedingt wollen :D

    das ist gar nicht so leicht, wenn man sich sein leben lang eine unglaublich große,aufwendige hochzeit gewünscht hat ;)

    tja... auch bei meiner "sparversion" ohne fotograf (freundin), kameramann (vllt erbarmt sich mein bruder und filmt) und einer schlichten version von sektempfang sieht die summe noch erschreckend aus :D

    wahrscheinlich werde ich tatsächlich beim kleid sparen müssen :(

    naja...jetzt lass ich mir erstmal ein paar kostenvorschläge von unterschiedlichen locations geben und sehe dann weiter ;)
     
  7. Calla

    Calla
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    18 Januar 2010
    Beiträge:
    8.436
    Zustimmungen:
    10
    Wohnort:
    Dresden
    Also ich denke auch Essen und Trinken werden so bei 10000€ liegen bei der masse an Leuten! ;)
    Was ich eigentlich meinte war das wenn ihr bei 15000€ raus kommen wollt, wird das so nicht so ganz klappen!
    Ich denke soweit musst du gar nicht gehen und ganz auf einen Fotografen verzichten bzw nur die Freundin nehmen.
    Ich weiß ja nicht wie es bei euch geplant war den Fotograf den ganzen Tag dabei zu haben oder nur für die Trauung und für ein paar Fotots! :)
    Was noch ne Idee meiner seits wäre, fragt ma besten wenn ihr euch den Kostenvoranschlag bei der Location ein hohlt ob die nen DJ oder Alleinunterhaöter haben mit dem die zusammen arbeiten, da ist das nämlich auch meist günstiger als wenn du den von dir aus Buchst! :D

    Noch ne Idee wäre einfach mal ne Weddingplaner mit ins Boot zu hohlen und denn zu Fragen was er mit der Summe auf die Beine stellen kann! :D

    Ich versteh das völlig ich hab mir auch immer ne rießen Hochzeit gewünsch mit jedem möglichen "gerassel" den es da so gibt ;)
    Heute bin ich (nicht das jemand denkt ich will das jemanden afzwengen) das es doch nicht das ganze Program sein muss!
    Ihr habt natürlich auch das "problem" das ihr viel Familie habt und dadurch ist der Preis schon ein ganz anderer als bei uns weil wir haben grade mal ein drittel von euren Gästen und trotzdem sind alle Familien und Freunde komplett!! :icon_eek:
    Wir haben natürlich auch in anderen Dingen Sau viel Glück gehabt (kann man nicht anders sagen!)

    Mach dich wegen deinem Kleid mal noch nicht verrückt am Ende ist das günstigste das was dir am besten gefällt und wo dich dich super drin fühlst! :D
    Aber in deinem Kleid musst du dich schon wohl fühlen und dich auch super schön finden! :kiss:
    Und nach habt ihr ja 2Jahre Zeit um euch über verschiedene Dinge zu entscheiden usw das wird schon klappen, da bin ich mir sicher!
     
  8. Dani1986

    Dani1986
    Expand Collapse
    Moderator
    Moderator

    Registriert:
    19 Juli 2009
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    1
    Wohnort:
    Ingolstadt
    Ach Ruethli, ihr habt doch noch Zeit zum Sparen! Dann müsst ihr halt jetzt auf n paar Dinge verzichten, aber als Ausgleich habt ihr dann die Hochzeit, die ihr euch wünscht! Und ich finde die Kalkulation auch nicht unrealistisch!
    Mal grob unsere Ausgaben:
    Kleid, Anzug und Zubehör: ca. 2000 Euro
    Einladungskarten, Tischkarten, Dankeskarten (alles selbst gebastelt): ca. 100 Euro
    Blumen: ca. 1000 Euro
    Kutsche: 300 Euro
    Band: ca. 1000 Euro
    Menü mit Getränken für 80 Gäste: ca. 5000 - 6000 Euro (die in der Gaststätte ham gemeint, dass man mit 60 Euro pro Person rechnen müsste)
    Getränke fürs Nach-Standesamt-Essen: ca. 100 Euro
    Essen fürs Nach-Standeamt- Essen: ca. 150 Euro
    Kosten für Standeamt und Kirche: ca. 200 Euro
    Hochzeitsreise: ca. 2000 Euro

    Somit sinds ca. 11500 bis 12500 für 80 Gäste. Hab 15000 veranschlagt, da kommen wir dann wohl net ganz hin, aber lieber mehr, als zu wenig planen, dann hat man wenigstens noch ne positive Überraschung ;)
     
  9. Streifenhörnchen

    Streifenhörnchen
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    15 April 2009
    Beiträge:
    1.803
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Ruethli,

    ich denke auch, dass Deine Schätzung realistisch ist, aber Eure Ansprüche sind auch wirklich sehr hoch. Ich würde mir eine Liste mit Prioritäten machen, was Euch wie wichtig ist und dann genau überlegen, ob Ihr das auszugeben bereit seid.

    Mal zum Vergleich, wir geben für unsere Hochzeit ca. 10.000 - 11.000 € aus, inklusive Kleidung. Mein Kleid hat mit allem drumherum 1200 € gekostet, den Anzug für meinen Mann haben wir noch nicht, man kommt aber mit 500 € schon ganz gut hin, denke ich.
    Für uns war das auch die absolute Obergrenze. Mein Mann studiert noch (Du doch glaube ich auch, wenn ich das richtig in Erinnerung habe?!), und von einem Gehalt kann man jetzt auch nicht soooo viel sparen. Aber ich bin auch zufrieden mit allem, so wie es ist, mehr muss es für uns nicht sein. Wir haben vieles selber gemacht (Tischdeko, Einladungen, andere Drucksachen) und da sicher ein paarhundert Euro mit gespart... aber ein paarhundert Euro nützen Euch ja bei den Beträgen nichts, es müssten ja eher ein paartausend sein ;-)

    Letztenendes ist es eine Frage der Prioritäten.
    Ich muss ehrlich sagen, dass es für mich niemals in Frage käme, 20.000 € für eine Hochzeit auszugeben. Man muss sich vielleicht mal vor Augen halten, dass soviel Geld schon das Eigenkapital für ein Haus wäre...!!! Ich kenne natürlich Euren Background nicht, Eure Eltern scheinen ja sehr großzügig zu sein und vielleicht habt Ihr das Glück, diese Sorgen mit Haus etc. nicht zu haben. Für uns ist sowas wie ein Haus in sehr sehr weiter Ferne, deshalb fiel mir das gerade so als Vergleich ein, damit mir mal klar wurde, wieviel Geld das ist.
    Aber wenn bei Euch die Gegebenheiten anders sind als bei uns und Euch der eine Tag wichtig genug ist, um soviel darein zu investieren, dann versucht es :)

    Und sorry schon mal, falls ich meine Meinung jetzt ein bisschen zu krass vertreten habe - wie gesagt, das muss jeder für sich selbst entscheiden und eigentlich kann einem da auch keiner reinreden - schließlich ist es Euer Tag! :)
     
  10. tl-foto

    tl-foto
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    16 März 2010
    Beiträge:
    1.213
    Zustimmungen:
    4
    Deine Kalkulation ist schon realistisch - kommt halt immer auf eure Ansprüche an.
     
Entwurf gespeichert Draft deleted

Die Seite empfehlen