Was ist neu?

Willkommen im Hochzeitsforum!

Anmelden, mitquatschen und eine unvergessliche Hochzeit planen...

Jetzt registrieren!

Unsere Fürbitten

Glöckchen79

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
19 Oktober 2009
Beiträge
786
Zustimmungen
1
#1
Hi,
diese hat mein Mann ganz alleine gemacht:)

1. Für alle, die sich als Brautleute von Dir führen lassen wollen und die unter deinem Schutz zu einer glücklichen Familie werden möchten

2. Für die Eltern, Angehörigen und Freunde, die mit ihrer Zuneigung und Hilfe den Lebensweg des Paares begleiten möchten und für alle, die uns durch ihr kommen und ihre Glückwünsche Freude bereitei haben

3. Für alle Eheleute, damit sie in Freud und Leid immer zusammenstehen und auch inb schwierigen Situationen nicht aufhören miteinader zureden und die Geduld haben ihre Probleme zusammen zulösen.

4. Für alle Kinder, die aus der Ehe entstehen. Lass ihren Eltern Freude breiten und ihnen in Dankbarkeit und Lieben verbunden bleiben

5. Für alle jungen Menschen in unserer Gemeinde, die vor der Entscheidung zu Ehe stehen, das sie mit Gottes hilfe die richtige Wahl treffen.

6. Für alle einsamen, kranken und alten Menschen, dass sie ihre Lebensfreude nicht verlieren

7. Für unsere verstorbenen Angehörigen und( Meine Ome + sein Vater), das sie das ewige Leben erhalten.

Leseung über nimmt der Lektor der Kirche, da haben wir keine Mitsprache;)

Na was meint ihr geht das?!

LG
 

Oramin

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
21 März 2009
Beiträge
3.180
Zustimmungen
17
#2
Hui, das sind ja ganz schön viele. Bei uns wird es nur vier geben.
Wir werden die auch nicht vorformulieren, sondern unter unseren Freunden und Bekannten Oberbegriffe verteilen, damit sie sich selbst etwas dazu ausdenken können. Die Begriffe sind Familie, Kommunikation, Alltag und Glücklichsein. Ich bin schon gespannt, was dabei herauskommen.
Die vier werden dann auch nicht vorne im Altarraum stehen, sondern an ihren Plätzen aufstehen und von dort aus vorlesen. Die Idee kam von unserem Pfarrer und wir fanden sie echt nett. So wird (vielleicht) deutlicher, dass wir ein Teil der (christlichen) Gemeinde sind.

Schade, dass die Lesung nicht von jemanden aus Euren Reihen übernommen werden kann. Ich finde es schon schön, wenn Personen, die uns wichtig sind, auch in den Gottesdienst einbezogen werden. Was wird denn bei Euch gelesen? Wir haben uns für 1 Joh. 4,7-12 entschieden. Nachdem wir uns schon beim Trauspruch für die Korinther entschieden haben, wollten wir dann nicht unbedingt auch noch das Hohelied der Liebe nehmen.
 

Glöckchen79

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
19 Oktober 2009
Beiträge
786
Zustimmungen
1
#3
Hui, das sind ja ganz schön viele. Bei uns wird es nur vier geben.
Wir werden die auch nicht vorformulieren, sondern unter unseren Freunden und Bekannten Oberbegriffe verteilen, damit sie sich selbst etwas dazu ausdenken können. Die Begriffe sind Familie, Kommunikation, Alltag und Glücklichsein. Ich bin schon gespannt, was dabei herauskommen.
Die vier werden dann auch nicht vorne im Altarraum stehen, sondern an ihren Plätzen aufstehen und von dort aus vorlesen. Die Idee kam von unserem Pfarrer und wir fanden sie echt nett. So wird (vielleicht) deutlicher, dass wir ein Teil der (christlichen) Gemeinde sind.

Schade, dass die Lesung nicht von jemanden aus Euren Reihen übernommen werden kann. Ich finde es schon schön, wenn Personen, die uns wichtig sind, auch in den Gottesdienst einbezogen werden. Was wird denn bei Euch gelesen? Wir haben uns für 1 Joh. 4,7-12 entschieden. Nachdem wir uns schon beim Trauspruch für die Korinther entschieden haben, wollten wir dann nicht unbedingt auch noch das Hohelied der Liebe nehmen.
Tja, wir stehen eigentlich wie immer alleine da. Ist halt so.

Lesung entscheidet der Pfarrer, da haben wir nix zusagen.
Bei den Fürbitten gibts keine Begrenzung. Diese wird auch jemand aus der Gemeinde vorlesen. (Sohn einer Bekannten)

Wichtig sind uns schon viele, doch wir sinds nicht für sie:(
Absagen tut keiner bisher, aber sie kommen halt auch nur warum wir "sowas machen müssen nach 10j"..neugierde halt.
In der Art bekamen wir das ja schon zuhören.

Tja..für meinen Mann und mich sowie den Kinder ist aber wichtig.

Lg
 

Glöckchen79

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
19 Oktober 2009
Beiträge
786
Zustimmungen
1
#4
Hm ich find das so traurig mit den Verstorbenen.

Fürbitten kommen doch am Ende, nach dem Ja-Wort, oder?

Ich mein da freut man sich und dann so ein Gedanke.

Aber irgendwie sollte es trotzdem bei den Fürbitten dabei sein. Vielleicht nicht am Schluss, sondern am Ende eher etwas positiveres. Ist vielleicht auch Geschmachssache.
Sein Vater ist vor 5 J. im Mai gestorben (24ter) und meine Oma 1994, doch sie war die beste der Welt:)
 

Glöckchen79

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
19 Oktober 2009
Beiträge
786
Zustimmungen
1
#5
,mensch glöckchen ...ich les schon dolle raus, dass du dich bisl alleine ...also im stich gelassen fühlst, du hast es ja schon mal angesprochen...magste nich mehr drüber erzählen, vielleicht können wir dann besser trösten
Danke dir. Will es einfach nur rauslassen, danach gehts wieder.
Wir machen es ja für uns:) und die Kinder. Klar tuts oft weh, sich keiner einbringt.
Es abgetan oder ins lächerliche gezogen wird. Ich hoffe aber dennoch, auf die eine oder andere Überraschung, irgendwie. Wappne mich aber schon gegen eine Enttäuschung das ist alles.

Wird schon, wird schon. Bin stark!:em3200:


Lg
 

Dani1986

Moderator
Moderator
Registriert
19 Juli 2009
Beiträge
795
Zustimmungen
1
#6
ach glöckchen *dich ganz fest drück* solang du, dein mann und eure kids zusammenhalten und soweit klar kommt, ist es ja ok. wenn du mit dem allein da stehen würdest, wärs natürlich doof.

die fürbitten find ich soweit ok, außer den 4. mit den kindern. ihr habt ja keine planung mehr vor euch, habt aber welche, also würd ich entweder die kinder namentlich nennen also so in etwa: für die kinder Hans und Josef, lass sie ihren eltern weiterhin freude breiten und ihnen in dankbarkeit und liebe verbunden bleiben
oder einfach für die kinder, lass sie... oder für die kinder hans und josef, lass sie...
und des weiterhin (was ich extra für dich lila geschrieben hab) würd ich noch einfügen.

Hätt da noch nen verbesserungsvorschlag. (änderung in lila)

2. Für die Eltern, Angehörigen und Freunde, die mit ihrer Zuneigung und Hilfe den Lebensweg des Paares begleiten möchten und für alle, die dem Brautpaar durch ihr kommen und ihre Glückwünsche Freude bereitet haben

soweit meine meinung. und lass dich nicht unterkriegen, ihr schafft das!
 

ninanina89

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
1 Januar 2009
Beiträge
757
Zustimmungen
0
#7
Allmächtiger Gott, wir bitten dich:
- Lass >Janina und Stefan< eine glückliche Ehe führen.
- Lass ihre Wünsche in rechter Weise in Erfüllung gehen.
- Begleite Sie und schaue gütig auf ihre Hoffnungen und Sorgen.
- Lass sie in Freude und Leid spüren,
dass du mit deiner Treue bei ihnen bist.
- Starker Gott, gib ihnen die Kraft,
immer wieder zueinander zu finden,wenn sie sich einmal verlieren sollten.
- Lass sie immer wissen, dass sie sich einander geschenkt sind,
und lass sie stets dankbar für dieses Geschenk sein.
- Gib die Gnade, dass sie noch in vielen Jahren zueinander sagen mögen:
Ich mag ohne dich nicht leben.
- Wir wünschen, dass sie so bescheiden und natürlich bleiben, wie wir sie lieben.
- Mögen sie die Kraft haben, dass sie ihr Ja-Wort und alle Versprechen,
die sie sich heute gaben, immer wieder einlösen.
- Wir bitten dich, sanfter Gott, dass auch die Kinder, die sie sich wünschen,
die Liebe und Geborgenheit spüren werden, die wir heute erleben dürfen.
- Hilf, großer Gott, dass sie der schwierigen Aufgabe der Erziehung gerecht werden können.
- Wir beten dafür, dass die Menschen in ihrer Umgebung ihnen ihre eigenen Wege zugestehen.
- Lehre sie, weiser Gott, zu vergeben, hilf ihnen, zu vergessen, wenn es heilsam ist,
und zu fordern, wenn es nötig ist.
- Wir erbitten, dass ihre Ehe ein Ort der Ehrlichkeit, der Offenheit,
der Geduld und des Vertrauens ist.
- Gerechter Gott, hilf, dass ihr Zusammenleben eine Insel der Liebe ist -
mitten in einer Welt von Streit, Misstrauen, Missgunst, Neid und Hass.
- Sie sollen Kraft, Mut und Weisheit haben, alles Gute, das aus der Liebe kommt,
später an ihre Kinder weiterzugeben.

die liest die freundin meines bruders vor:)
 

Streifenhörnchen

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
15 April 2009
Beiträge
1.803
Zustimmungen
1
#8
Blöde Frage, aber ist das "normal", dass nur Bitten für das Brautpaar in den Fürbitten vorkommen?
Ich kenn's eher so, dass zwar auch Fürbitte für das bBrautpaar gehalten wird, aber auch für die Verwandten und für andere Menschen.
 

Dani1986

Moderator
Moderator
Registriert
19 Juli 2009
Beiträge
795
Zustimmungen
1
#9
also as 1.,5.,6. und 7. von glöckchen is ja nicht direkt für das brautpaar. bei denen von ninanina schon. ich kenns auch eher so, dass nur n paar fürs brautpaar direkt (für sie, für die kinder und evtl. noch eins) und sonst noch n paar quasi für alle. aber das kann man ja halten, wie man will. und wenn der pfarrer einverstanden ist, warum nicht?! :em2300:
 

ninanina89

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
1 Januar 2009
Beiträge
757
Zustimmungen
0
#10
hab ich nich drüber nachgedacht ehrlich gesagt aber das sind ja nur die die eben diese freundin vorliest der pfarrer bringt ja auch noch welche...aber unser ganzer ablauf ist schon abgesegnet ;-)
jetzt fehlt nur noch kleinkram:em2300: