Unsere Hochzeiten...

Dieses Thema im Forum 'Meine Hochzeitserfahrungen' wurde von sn4ever gestartet, 20 Juni 2011.

  1. sn4ever

    sn4ever
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    16 Juni 2010
    Beiträge:
    5.526
    Zustimmungen:
    0
    03.06. – Heiraten Teil 1

    Ich fass es nicht… ich darf doch tatsächlich etwas in die HochzeitsERFAHRUNGEN schreiben… Ich hätte vor knapp einem Jahr niemals gedacht, dass es so wahnsinnig schnell gehen würde, aber so ist es nun doch gekommen.
    Ich hoffe, es wird Euch nicht zu lang, aber ich schreib das jetzt auch gleich für mich auf und deshalb ist es etwas detaillierter.

    In schwarz-rot ins Standesamt, so hat es Sandra ja schon betitelt.
    Unser Wecker klingelte um 07:00 h. Aufstehen, anziehen und kurz frühstücken. Wir haben uns beide gleich in die Standesamtklamotten geschmissen, damit es dann beim Frisör auch schon in „real“ gestylt werden kann. Um 08:30h war der Termin und wir waren natürlich – der Aufregung geschuldet – bereits um 08:15h da… Gut, dass unsere Friseurin auch immer früher da ist.
    Zunächst wurde Schatzi gestylt. Also nochmals alles in Form schneiden und dann die etwas löchrigen Stellen überstylen (ich weiß so schlimm ist es nicht, aber naja, ihr kennt mich ja nur mitlerweile ein bisschen). Dann hat er sich verabschiedet um sich mit seinem Trauzeugen zu treffen. Sie haben sich dann nämlich ums Auto gekümmert.

    Ich wurde währenddessen gestylt. Ich war ganz ruhig. Auch den ganzen Morgen über war ich ganz ruhig. Alles schön… Fertig gestylt hab ich auf die Männer gewartet die mich mit der – von ihnen liebevoll titulierten – „Bräutigamkarre“ abgeholt haben. Ok, alle Panik vorab war völlig umsonst. Der Wagen war der Oberhammer!!! Ich konnte sogar DVD gucken…. Aber dazu später mehr.
    Nun gings heim. Ich bin dann zu Hause geblieben und hab auf meine Trauzeugin gewartet, während die beiden Männer den Standesamtstrauß (hab mich ja dann doch noch dafür entschieden) und die Blumen für den Braustrauß für die freie Trauung abgeholt haben.
    Nachdem alle wieder da waren, ging es auch schon los. 11:30 h Abfahrt. Als wir so im Auto saßen wurde mir dann doch auf einmal richtig schlecht… Puhh ich dachte, Mensch jetzt wird’s ja irgendwie doch ernst. Aber ich hab mich gefreut. Mein Schatz war die Ruhe selbst. Völlig gelassen, aber die ganze Zeit am Strahlen!

    Am Standesamt ankommen waren auch schon seine und meine Eltern da. Wie versprochen, kamen sie in Jeans und turnschuh. Witzig war, dass sie sich abgesprochen hatten und alle hellblaue Jeans und ein weißen Polohemd getragen haben. Dadurch sind wir mit unserem rot-schwarz natürlich so richtig rausgestochen. Nach der Begrüßung sind wir rein und haben die Trauzeugen angemeldet. Danach hieß es erstmal warten, denn die anderen Trauungen waren völlig in Verzug geraten!

    Aber dann war es soweit… Die Tür ging auf und die Spannung stieg. Wir rein. 1. Reihe Trauzeugen und wir 2. Reihe unsere Eltern. Die Standesbeamtin war ein echtes Goldstück. Im Gegensatz zu einigen anderen hier habe ich ja vorab gar nichts mit der Standesbeamtin besprochen, das heißt es war eine totale Überraschung, wie das jetzt alles von statten geht. Aber das war auch irgendwie total aufregend. Man wusste ja gar nicht, was man machen muss / soll. Das war aber kein Problem. Sie hat uns durch den ganzen Ablauf gelotst.
    Zunächst wurden alle Adressen vorgelesen und man sollte lauschen und sich nur äußern, wenn irgendwas nicht stimmt. Als die Adresse vom Trauzeugen aufgerufen wurde, ruft plötzlich meine Schwiegermutter völlig verdattert: „Hä Chrischi, bist Du etwa umgezogen“ erst war Stille über diese Aussage und dann schallendes Gelächter. Das war so witzig. Ich kann es jetzt natürlich nicht so wiedergeben, aber es war einfach genial.
    Dann kam der wichtige Teil. Das „Ja-Sagen“ Puh… Mein Mann hat völlig fest „JA“ gesagt und ich total Mäuschenhaft… Keine Ahnung warum, aufgeregt war ich nicht mehr.

    Dann kam das Unterschreiben. Das war witzig. Wie gesagt, die Standesbeamtin war toll, denn sie hat immer wieder gesagt, machen sie hiervon ein Foto, stellen Sie sich so hin, machen sie die Szene nochmal und so weiter.
    Allein den Ringtausch (also wir haben dann doch meinen Verlobungsring im Standesamt auf den Ringfinger geschoben, damit wir ein Foto haben) haben wir 4 Mal gemacht. Und so weiter. Aber das war alles total lustig und ungezwungen, überhaupt nicht anstrengend oder so.
    Tja und dann war es das eigentlich auch schon! Die Standesbeamtin hat uns dann noch ein Rezept für eine perfekte Ehe vorgelesen und gratuliert :D

    Nach allen Gratulationen ging es dann vor die Tür zum Fotos machen und dann ab zu uns nach Hause zum Pizza essen. Im Auto haben unsere Trauzeugen uns dann erstmal Robbie Bubble zum Anstoßen gegeben! Das war der Oberknüller. Wir haben laut gegröhlt und gefeiert im Auto und waren total happy das Teil 1 erledigt ist.
    Zu Hause gabs dann lecker Pizza und dann mussten wir uns auch schon trennen. Die letzte Nacht hab ich ja bei meinen Eltern verbracht und Schatzi bei uns zu Hause.

    Anbei ein Bild, Rest im privaten Album.
    IMG_7390.jpg
    Teil 2 folgt... der wird aber leider noch länger fürchte ich...
     
  2. isasterne

    isasterne
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    16 März 2011
    Beiträge:
    950
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Lünen
    Das macht gaaar nichts.Je länger,desto besser.Weil Hochzeitsberichte sind NIE langweilig,nur spannend.Und Teil1 hört sich schon mal super an.Wo sind denn die Fotos?Find ich wieder nicht!
     
  3. sandy the sheep

    sandy the sheep
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    7 Juni 2009
    Beiträge:
    1.179
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Drebkau (bei Cottbus)
    Stimmt isa, Teil 1 hört sich schon mal toll an. Und schön geschrieben hast es auch sn4ever. Stimmt, Fotos, wir wollen immer Fotos sehen :D Schwarz-Rot ins Standesamt find ich toll wenn noch die Kirche kommt, das passt wunderbar zusammen. Dann bin ich mal gespannt auf Teil 2. Da kannst du das ganze dann nochmal genießen =) Und deinem Schatz nochmal das "Ja-Wort" geben.

    :0732:
     
  4. ~Rockprinsessa~

    ~Rockprinsessa~
    Expand Collapse
    Experten-Anwärter(in)

    Registriert:
    7 Februar 2010
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Düsseldorf
    Das hört sich echt toll an...ich freue mich schon sooo auf den zweiten Teil und die Fotos :smilie_tanz_025:
     
  5. sn4ever

    sn4ever
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    16 Juni 2010
    Beiträge:
    5.526
    Zustimmungen:
    0
    04.06. – Heiraten Teil 2

    Oh je... das wird jetzt wirklich wahnsinnig lang...
    Wenn es Euch zu viel ist, dann bitte einfach nicht lesen, will ja niemanden damit belasten oder so.

    Wir trennten uns also. Man muss dazu sagen, ich wollte eigentlich wirklich nicht mehr weg von meinem Schatz, weil ich doch etwas Angst hatte vor dem nun noch kommenden Stress im Traugarten. Denn leider war bis Freitagabend noch nicht alles fertig. Es musste noch gesägt, geklebt und dekoriert werden. Angekommen habe ich aber erstmal meine Oma begrüßt und hab mit meinem Opa telefoniert. Dann gabs einen Tee und wir haben den genauen Zeitplan für die beiden Tage besprochen.

    Dann gings ans Eingemachte. Letztes Sägen des „Brautstegs“ Wir haben ja im Garten gefeiert und damit ich beim Einlaufen nicht im Rasen versinke hat mein Stiefpapa einen „Brausteg“ gebaut. Der musste dann danach noch mit weißem Stoff beklebt werden. Ich kann Euch sagen, die Stimmung war am Kochen… Der Höhepunkt war dann, dass meine Mutter leider zwei unterschiedliche Stoffe gekauft hat und das ist Ihr dann nach der Hälfte Klebens aufgefallen. Puh… Tief durchatmen, aber was solls, wir haben das so gelassen, war sowieso nicht mehr zu ändern. Ganz ehrlich, ich hab dann eh nichts mehr wahr genommen am großen Tag, ich weiß also nicht mal, ob es überhaupt noch aufgefallen ist, weil ja dann noch die Blütenblätter drauf lagen. Egal.

    Nachdem alles fertig war, haben sich meine Trauzeugin, meine Frisierfreundin und ich uns in unser „Zimmer“ verzogen und mich aufgehübscht. Es ging ans Nägel verschönern und darum, ob ich mir falsche Wimpern aufklebe oder nicht. Das war auch nochmal so ein Act. Ich kam mir ganz komisch mit denen vor, hab mich überhaupt nicht wieder erkannt. Kurzum ich fands total blöd… Aber gut, ich habe ja meine beiden Mädels absolut vertraut und hab die Dinger über Nacht drauf gelassen, um dann am nächsten Tag zu entscheiden, was ich nun damit mache.

    Als wir da so saßen, hatte ich unglaubliche Sehnsucht nach meinem Mann… Boah, ich hätt ihn am liebsten angerufen oder ihm zumindest ne SMS geschrieben, aber ich dacht mir „da musst Du jetzt durch“. Irgendwann sind wir dann auch zu Bett. Ich hab keine Ahnung mehr wann, aber es war spät. Geschlafen haben wir dann auch nicht wirklich. Aufstehen wollten wir um 9, wach waren wir um 06:30h. Naja… ich hatte so eine Angst davor, dass genau das passiert, weil ich doch so Schlafsüchtig bin… Aber es war kein Problem. Wir sind also aufgestanden, hoch gegangen und haben erstmal alle zusammen gefrühstückt. Die Wetterlage wurde ausgiebig diskutiert, denn es waren um 9h schon 26°…

    Und das war dann auch der letzte ruhige Moment. Ab da an brach die helle Panik aus. Nicht unbedingt bei mir, aber bei alle anderen um mich herum, die ja auch noch so viel erledigen mussten, um alles perfekt zu zaubern…
    Davon ließ ich mich aber erstmal nicht beeindrucken. Zunächst mal gings ans Kleid anziehen. Doch Schreck, meine Trauzeugin bekommt die Schnürung nicht mehr hin. Sie war so nervös. Letztendlich haben wir dann in geballter Frauenpower zu Dritt das Kleid zugezwirbelt. Da war ich schon mal einmal nass und wär am liebsten wieder unter die Dusche gehüpft, aber das ging ja jetzt nicht mehr. Dann gings ans Schminken und stylen. Meine Freundin hat das ja an dem Tag zum dritten Mal gemacht und sie war hoch professionell. Allerdings hat sie viel länger gebraucht als geplant. Der Zeitplan geriet also deutlich ins Wanken. Völlig wurscht dachten wir uns, denn ich sah perfekt aus! Wirklich genau so wie ich es mir erträumt habe. Nicht zu viel und nicht zu wenig. Die Wimpern passten sich perfekt ins Gesamtbild ein und ich war glücklich. Da flossen dann auch schon die ersten Tränen bei meiner Oma…

    Nun musste meine Freundin aber echt im Akkord weiterarbeiten, denn sie hat auch noch meine Trauzeugin, meine Mutter und meine Oma gestylt. Just in Time ist sie damit fertig geworden, so dass sie sich dann auch noch schnell stylen konnte.

    Während dessen brach so langsam aber sicher die Panik in mir aus. Ich wollte nicht mehr. Ich wollte nicht mehr raus. Ich hatte plötzlich eine Heidenangst, dass die Zeremonie blöd wird und das ist stolper und ich wollte nicht im Mittelpunkt stehen und da lang laufen und überhaupt, es ist schon 13h und wo ist mein Mann??? Wieso sind die noch nicht da? Ich muss Pipi und hab Durst, ach nee, doch nicht. HILFE!!!!!!!!!!!!
    Ganz ruhig bleiben hat meine Trauzeugin immer nur gesagt, ich will dir nicht eine knallen müssen! Das war ein Running-Gag bei uns, da musste ich dann auch schon wieder lachen und bin ruhiger geworden.

    Der Zeitpunkt rückte immer näher. Mein Mann samt Trauzeuge war da (er sieht großartig aus hab ich mir sagen lassen) die ersten Gäste kamen, der Fotograf war da und das hektische Treiben nahm noch mehr zu. Ja das ging! Ich hab mich also kurz auf der Toilette eingeschlossen, um nicht umzufallen. Das klingt alles so dramatisch, aber ich hab mich wirklich so gefühlt. Das schlimmste waren die vielen Leute um mich rum und die ganzen Fragen… Nun hab ich aber erstmal meinen Brautstrauß von meiner Mutter bekommen. Das viele rumprobieren und üben hat sich wirklich gelohnt, ich fand ihn wunderschön und er hat perfekt zu allem gepasst. Ich war so stolz auf meine Mutter :D
    Dann war es um 14h und in einer halben Stunde sollte es los gehen. Was passiert? Meine Mutter kommt angerannt: „Die Hibiskusblüten sind weg! Ich find sie nicht!“ In völliger Panik rannte sie überall rum und suchte diese blöden Blüten. Ich dachte immer nur „Scheiß auf die Dinger“ Aber da waren schon wieder alle ganz wild am rumrennen und suchen.

    Und dann tat ich etwas, das ich so nicht gedacht hätte: Ich schrie „Scheißt auf die scheiß Blüten!!!! Bitte Mama, entspann Dich jetzt, geh runter und genieß diesen Moment! Auch für Dich ist das heute wichtig und die Blüten sind es nicht! BITTE GEHT JETZT UND LASST MICH MIT STIEFPAPA ALLEIN!“
    Boah das musste raus, aber es war auch gut so. Alle wurden auf einmal ganz ruhig und entspannt. Meine Ma hat mich gedrückt, hat sich fertig gemacht und ist runter gegangen, meine Trauzeugin hat die Tür bewacht und uns das Startsignal gegeben und ich habe nochmal 10 Minuten durch geatmet und eine Zigarette geraucht.

    Dann ging es los… Wir standen an der Verandatür und bekamen das Zeichen und ab da an war alles nur noch wie in Wattebäuschchen gehüllt! SCHÖN, SCHÖN UND NOCHMALS SCHÖN!!!
    Die Musik ging los und wir liefen ein. Ich Volldepp hab mich irgendwie völlig komisch bei meinem Stiefpapa eingehakt, sieht zum Brüllen aus, aber egal, ich hatte nur noch Augen für MEINEN MANN der wirklich so WUNDERWUNDERSCHÖN aussah! Ich hatte ja keine Ahnung was er gekauft hat, aber es war eine super Wahl. Er strahlte und war (schon wieder) die Ruhe selbst! Wie macht er das nur?! Dacht ich noch kurz, und dann hat mich schon an die Hand genommen und wir haben uns gesetzt.
    Und dann folgte die Trauung. Das ging alles so schnell. Ich hatte das Gefühlt mich kaum gesetzt zu haben, da waren wir schon durch.

    Erst ein Spruch, dann Musik, dann die Rede, die so wahnsinnig witzig und kurzweilig war, auch wenn ich nichts mehr wiedergeben könnte. Aber es war lustig. Wir haben viel gelacht. Dann die Hochzeitskerze, die meine Trauzeugin uns überreicht hat. Sie hat auch den Spruch gelesen und Schatzi sollte die Kerze entzünden. Sollte, denn es waren keine Streichhölzer oder Feuerzeug da. Alle Raucher kramten in Ihren Taschen und irgendwann fanden sich Streichhölzer. Das war auch schon wieder zum Brüllen. Doch dann gings weiter. SChatzi entzündet das erste Holz und das flog dann erstmal auf den Boden. Juhu, das wär der Oberknaller gewesen, Hochzeit mit brennendem Zelt. Aber alles gut gegangen. Beim zweiten Mal hats dann auch perfekt geklappt.

    Dann kam unser Treuegelübte. Wir hatten eines selbst geschrieben und dazu eine Sandzeremonie gemacht. Dabei haben wir jeweils unser Gelübde gesprochen und dann abwechselnd Sand in ein Gefäß gegossen.

    Nun kam der Ringtausch und zum Schluss der Kuss. Hach war das schön…. Dann wurden wir noch gesegnet und schwuppdiwupp war es vorbei!

    So schnell… Wahnsinn. Also sind wir ausgelaufen und überall Seifenblasen! Doch nicht nur durch die kleinen von uns gebastelten Fläschchen, sondern auch aus einer Seifenblasenmaschine! Das war sooooo schön. Nach den Gratulationen gab es den Sekt und dann ein Gruppenfoto im Garten. Da einige Gäste ganz aufgeregt waren, wurden dann im Garten schon die ersten Schnappschüsse geschossen. Nun noch schnell einen kleinen wunderschönen Cupcake meiner Freundin in den Mund schieben und auf geht’s zum Portrait-Shooting.

    Puhhh… eine Stunde Fahrt in Richtung Location war genau das richtige in dem Moment, denn wie schon erwähnt hatten wir ja 30° und strahlenden Sonnenschein, sodass man da im Auto wirklich mal kurz verschnaufen konnte.

    Dort angekommen warteten wir noch kurz auf den Fotografen und dann haben wir im Schlossgarten und am Wasser wunderschöne Portraitaufnahmen gemacht. Es war zwar sau anstrengend bei der Hitze und meine Frisur und mein Make-Up hatten auch etwas gelitten, aber es hat Spaß gemacht und ich bin schon sehr auf das Ergebnis gespannt.

    Nun durften wir auch endlich zur Location, wo schon die ersten Gäste angekommen sind. Es war ja so geplant, dass die Gäste noch eine Stunde länger im Traugarten bleiben um dort etwas für uns vorzubereiten. Das hat auch ganz wunderbar geklappt, aber dazu später mehr.

    Nachdem nun alle eingetrudelt waren, haben wir erstmal ein Gruppenbild gemacht und dann jeweils immer Gruppenfotos von allen die welche mit uns wollten und dann auch gleich jeder allein fürs Gästebuch. So war das schon mal erledigt.

    Und dann gabs erstmal die Hochzeitszeitung, die eine meiner Freundinnen für uns gemacht hat. Leider passierte dabei ein Fauxpas, der dann später noch für Zündstoff sorgte, aber erstmal war die Zeitung total super und sehr gelungen. Gab viel zu schmunzeln :D

    Nun ging es unter Deck. Es war alles perfekt dekoriert, so wie wir es besprochen hatten. Es sah klasse aus. Alle haben rasch ihre Plätze gefunden und dann hat mein Schatz den Abend eröffnet. Von mir gabs dann noch ein paar kleine Hinweise auf das Gästebuch und auf die Einwegkameras und los gings. Eigentlich sollten dann die Reden der Väter folgen, aber das war dann der einzige Wehmutstropfen des Abends, denn es gab im Prinzip keine. Mein Stiefpapa war ziemlich angesäuert, weil irgendwie seine Rede in die Hochzeitszeitung kam und mein Schwiegerpapa gings aufgrund der Hitze richtig schlecht. Er wäre uns fast umgeklappt und konnte so auch nicht sprechen. Also hat mein Stiefpapa nur ein paar kurze Worte gesagt und wir haben dann das Buffet eröffnet.

    Nach der Buffeteröffnung hat dann meine Oma noch eine sehr schöne Rede gehalten. Das hat dann alles wieder wett gemacht :D

    Danach ging dann die Party ab. Meine Patentante und Ihre Family haben für uns einen wunderschönen Film zusammengeschnitten mit allen Bildern vom Polterabend, vom Standesamt (die hatte sie sich noch schnell bei mir geholt) und sogar schon vom laufenden Tag inkl. Der Trauung etc. Das war der Hammer. Wir waren so überwältigt und alle, die nicht beim Standesamt waren, waren total happy, dass sie gleich die Bilder sehen konnten.

    Nach der Stärkung kam das erste Spiel. Oder besser die ersten Spiele! Es war eine Präsentation mit verschiedenen Spielen die wir alle machen mussten. Danach wurde zusammengezählt und unsere Reisekasse gefüllt :D Wir hatten so einen Spaß. Man muss dazu sagen, wir sind begeisterte AIDA-Fahrer. Meine Patentante samt Family auch, deshalb war das ganze Spiel und die Präsentation auf AIDA ausgerichtet. Wir mussten „Wer wird AIDA-llionär“ spielen, das Kochlöffel / Bierflaschenspiel spielen (das mit den Übereinstimmungen), mussten „zupfen oder rupfen“ Spielen (dabei mussten wir aus 3 AIDA-Kosmetiktücherboxen so viele wie möglich mit einer Hand rausziehen“, dann gabs noch Dalliklick (also das Bilderspiel) und dann noch Sachen von allen Gästen innerhalb kürzester Zeit einsammeln (18 Centstücke oder 5 Lippenstifte etc.)

    Alle haben mitgemacht und wir hatten viel Spaß. Einige Lacher gab es bei den Übereinstimmungen und einige Leute waren doch recht überrascht, wie gut wir uns kennen :D

    Als nächstes folgte ein Spiel, bei dem wir in zwei Gruppen aufgeteilt wurden. Dann wurde eine Geschichte vorgelesen und immer wenn bestimmte Worte gefallen sind mussten einige Leute aufstehen und uns zu prosten. Auch sehr witzig und alle haben ordentlich mitgespielt.

    Danach folgte dann auch schon der Hochzeitstanz. Wir hatten ja einen langsamen Walzer und dann einen Übergang zu einer kleinen Choreo vorbereitet. Ich hab mich ja immer bedeckt gehalten, weil ich ja nicht wusste, ob jemand mitliest, aber jetzt kann ich es erzählen. Auf Schatzis 30. Geburtstag gab es eine Szene, da hat er den berühmten DJ-Bobo Move vorgemacht, weil er das immer im Spaß zu Hause macht. Das haben alle gesehen und damals gejohlt und gegröhlt, es war ein Fest.
    Also hatten wir beschlossen, dass wir eine DJ-Bob Choreographie einstudieren müssen. Gesagt, getan und diese wurde dann am Abend feierlich vorgeführt. Leider sind wir kurz zwischendurch aus dem Takt geraten, aber alle haben gejohlt und gefeiert, es war zum kaputt lachen. Ich höre heute noch die Rufe als die Gäste plötzlich geschnallt haben, worauf das hinaus laufen würde.

    Dann gabs endlich die heiß ersehnte Torte!!! SIE WAR SOOOO SCHÖN UND SO LECKER!!! Meine Freundin ist einfach die beste! Sie war genauso wie wir sie besprochen hatten und dann noch mal 100% besser :D Und lecker war sie… YUMMY!

    Danach gings dann rauf aufs Deck wo zwei liebe Freunde aus München eine tolle Sache für uns vorberietet hatten. Ihr wisst ja, ich wollte unbedingt diese fliegenden Papiertüten haben. Das ist ja verboten. Nichtsdestotrotz haben die beiden keine Gefahren gescheut und haben uns quasi eine Miniversion dessen organisiert. Dabei wurden gute Wünsche vorgelesen und dann auf eine ganz ähnliche Art und Weise entzündet und in die Luft geschickt. Leider war es dann am Abend ein bissel windig, so dass wir das nicht bis zum Ende machen konnten. Es wäre einfach zu gefährlich gewesen.
    Aber es war einfach so wunderbar, dass die beiden uns diesen Wunsch erfüllt haben. Wir haben uns riesig gefreut.

    Dann folgte eine Sackpfeifen (auch Dudelsack)-Einlage eines Freundes. Das war auch total schön und super romantisch. Wir saßen immer noch auf Deck und haben das im Sternenhimmel genossen. Einfach klasse.

    Doch was durfte natürlich nicht fehlen? Natürlich der Brautstraußwurf. Der flog dann noch und wurde auch gefangen :D

    Der nächste Programmpunkt war ein Kußspiel. 5 freiwillige männliche Gäste und mein Mann haben auf einer Leinwand einen Kußmund hinterlassen und ich musste meinen Mann rauspicken. Der zweite Treffer war dann auch schon der richtige, auch wenn ich den eigentlich am Anfang sogar als erstes sagen wollte… Naja, ich fand die Quote trotzdem gut ;)

    Der Abschluss des Spieleabends war dann noch ein Spiel bei dem ich Schatzi durch ein Hemd morgens Ausgehhübsch machen musste. Er sah auf jeden Fall super danach aus und auch hier hatten wir viel Spaß.

    Nachdem der Teil fertig war, haben wir die Geschenke ausgepackt und uns bei allen ganz doll bedanket, um dann endlich nur noch zu feiern. DANCING Pur und das trotz der unglaublichen Hitze…

    Nun noch zu dem Geschenk, was die Gäste während unserer Abwesenheit gebastelt haben. Wir haben eine wunderschöne Wimpelkette mit guten Wünschen bekommen. Diese hängt jetzt hier in unserem Flur und wir können die guten Wünsche jeder Zeit lesen :D

    Um 2h morgens waren wir dann alle doch ziemlich platt und sind dann heim. Wir hatten ja noch eine lange Fahrt vor uns und musste ja auch noch packen…
    Auf der Rückfahrt haben die beiden Männer dann noch eine Überraschung für uns gehabt. Im DVD-Player lief die live DVD von Coldplay und ich konnte dann das Konzert auf der Heimfahrt genießen. Hach war das schön. Gegen 03:15h waren wir dann endlich daheim. Alles wurde hoch getragen und wir kommen an unsere Haustür. Doch was war das?!?!?!?!?!?!!? Die ganze Tür war mit Absperrband beklebt und auf der Tür hing ein Schild mit der Aufschrift „TATORT HOCHZEITSNACHT – N. UND S. HABEN ES GETAN“ Dankenswerterweise haben die kleinen Kobolde aber eine Schere da gelassen, so dass wir uns den Weg bahnen konnten. Mit letzter Kraft hat mein Mann mich dann über die Schwelle gehoben und wir sind völlig erschöpft, aber unglaublich glücklich zu Bett gegangen.

    Abschließend muss ich sagen war es der perfekte Hochzeitstag für uns. Alle haben so toll mitgemacht. Es gab so viele wunderschöne Überraschungen. Alle hatten Spaß und haben mit uns diesen Tag gefeiert. Ohne die vielen Helfer, Überrascher und kreativen Leute wäre das niemals so unvergesslich geworden, wie es das jetzt ist…

    Puuhhhhh das war jetzt doch verdammt lang und ich hoffe ihr langweilt Euch nicht. Und vor allem hoffe ich, dass ich nichts vergessen habe.

    Bilder gibts dann frühestens am Mittwoch / Donnerstag, ein bisschen Geduld braucht Ihr also noch :D
     
  6. Calla

    Calla
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    18 Januar 2010
    Beiträge:
    8.436
    Zustimmungen:
    10
    Wohnort:
    Dresden
    Ich hab jetzt den ersten Teil gelesen und muss sagen, ich habe mich oft wieder erkannt. :00008353:
    Ich glaube wir Bräute sind an dem Tag doch sehr explosiv und leicht reizbar! Ich war auch kurz davor alle um mich herrum an zu schreihen, weil die mich nur genervt haben. :00008356:
    Und bleiten, pech und bannen scheinen auch total dazu zu gehören. Habt ihr eigentlich die SCHEIß Blüten ;) wieder gefunden?

    (so muss erstmal weiterlesen wie es aufn Boot war :D)
     
  7. Calla

    Calla
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    18 Januar 2010
    Beiträge:
    8.436
    Zustimmungen:
    10
    Wohnort:
    Dresden
    Klingt wirklich nach 2 gelungen Hochzeitstagen.
    Ich freu mich das alles so toll geworden ist.
    Hach....da will ich doch auch gleich nochmal :)

    Auch hier nochmal alles gute für eure Ehe und viele unvergessliche Stunden mögen noch folgen! :kiss:
     
  8. sn4ever

    sn4ever
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    16 Juni 2010
    Beiträge:
    5.526
    Zustimmungen:
    0
    Ja! Kaum in die Flitterwochen gereist schickt meine Mutter mir ne SMS das die Blüten wieder aufgetaucht sind und wir jetzt gern nochmal den Sektempfang machen können :00008353:

    Ja es war irgendwie alles total aufregend :D
     
  9. Calla

    Calla
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    18 Januar 2010
    Beiträge:
    8.436
    Zustimmungen:
    10
    Wohnort:
    Dresden
    Und hat es dich gestört das die Blüten fehlden?
    Bei uns ging ja auch einiges schief, zum glück hat mich das gar nicht gejuckt! Ich hoffe so sehr das es bei dir genauso war.
     
  10. sn4ever

    sn4ever
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    16 Juni 2010
    Beiträge:
    5.526
    Zustimmungen:
    0
    Es war mir sowas von völlig schnuppe! Und es hat doch auch kein Gast gemerkt, weil doch kein GAst davon wusste.
    Nee, alles war perfekt so wie es war, inkl. der kleinen Einlagen. Das macht es doch erinnerungswert und man hat immer was zu quatschen :D
     
Entwurf gespeichert Draft deleted
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen im Hochzeitsforum Hochzeitsforum Datum
16.06.2016 unsere handgemachte Traumhochzeit Meine Hochzeitserfahrungen 8 August 2016
Unsere Hochzeit in den Bergen Meine Hochzeitserfahrungen 22 Juli 2016
Unsere Hochzeit 16.07.2016 Meine Hochzeit 20 Februar 2016
Unsere Hochzeit Meine Hochzeit 2016 28 September 2015
Unsere handgemachte Hochzeit Meine Hochzeit 2016 1 Juni 2015
Unsere Red White Dream Wedding Meine Hochzeitserfahrungen 9 September 2014
Der schönste Tag unseres Lebens.... Meine Hochzeitserfahrungen 8 Juni 2014
Unsere Märchenhochzeit 2015 Meine Hochzeit 2015 7 Juni 2014
Unsere perfekt unperfekte Hochzeit Meine Hochzeitserfahrungen 5 Mai 2014
Unsere Hochzeit (voraussichtlich) am 22.08.14 Meine Hochzeit 2014 16 Januar 2014

Die Seite empfehlen