Was ist neu?

Willkommen im Hochzeitsforum!

Anmelden, mitquatschen und eine unvergessliche Hochzeit planen...

Jetzt registrieren!

Unsere Traumhochzeit

Engelchen203

Experten-Anwärter(in)
Registriert
5 April 2007
Beiträge
357
Zustimmungen
0
#1
So dann werde ich nun auch mal Anfangen mit meinen Berichten, es werden wohl 3 werden.
Mittwoch den 4. Juni 2008 hatten wir Polterabend, es wurde erst zum Kaffe geladen für die Blumen und Kranzbinder.
Als alle fertig waren mit Kaffeetrinken haben die Junggesellen sich nach alter Tradition auf den Weg in den Wald gemacht. Und die Frauen sind mit dem Blumenbinden und Kranzbinden angefangen.
Wobei ich sagen muß das alles ziemlich fix ging bei 250 Blumen und 4 Kränzen.
Um 19.30 Uhr kam die ersten Gäste zum Poltern, wir hatten extra eine Kiste aufgestellt wo die rein Poltern sollten, aber aus irgendeinem Grund stand die da nur zur Deko, es wurde überall auf der ganzen strasse was hingeschmissen so das wir die ganze strasse fegen konnten, es wurde wirklich alles dahin geschmissen vom Klo bis zur Fliese. Ich hatte vorher noch gesagt ob mein "Mann" nicht den Besen von seinem 30´sten nehmen will (so ein selbst gemachter) und ich so ein Strassenbesen, als hätte ich ein siebten sinn gehabt. Denn so gegen 20.15 Uhr kamen von meinem Mann
die Arbeitskollegen mit den LKW von seiner Arbeit angefahren. Ladefläche zu und die wurde dann hoch gefahren, natürlich auch weit weg von unserer Kiste wo gepoltert werden sollte. Aber wir hatten glück (so dachten wir da noch) auf der Ladefläche waren nur 10 Tassen. Aber dann wurde die Große Greifschaufel geöffnet und da drinne waren ca. 1000 Kronkorken. Die sich ja bekannterweise schlechter Fegen lassen. Aber da mein Mann ja seinen Besen hatte ging das echt gut. Ausgetrickst, damit hatte keiner gerechnet.
Nachts um 24.00 Uhr wurde meinem Mann die Hose ausgezogen und verbrandt, meine Schuhe an den Baum genagelt. Danach bekamen wir von unserem DJ, der wirklich klasse war, ein Kronkorken und eine Rolle Klopapier, mit dem Hinweis "da werdet ihr noch spaß dran haben".
Um 2.30 Uhr waren all gäste weg und wir konnten uns zu Fuß auf den Heimweg machen. Mit 15 Leuten im Schlepptau was uns wirklich schon verwundert hat. Als wir bei uns am Haus angekommen sind lagen auf der ganzen auffahrt Kronkorken und die ganzen büsche, Bäume und das Haus war in Klopapier gehüllt. Sah echt toll aus also wieder den Besen zur Hand. Wobei wir das Klopapier hängen lassen haben.
Wir sind dann endlich um 4.00 Uhr erschöpft ins Bett gefallen. Der POlterabend war echt klasse.:em2300:

Fotos vom Polterabend werde ich schon mal reinstellen, weitere Berichte folgen.
 

Speedy

Experten-Anwärter(in)
Registriert
5 Januar 2008
Beiträge
336
Zustimmungen
3
#3
Wow, das klingt wirklich mehr nach Arbeit als nach Spaß :)
Da haben Eure Gäste ganze Arbeit geleistet!
Muss ja gestehen, dass mir dazu die Geduld fehlen würde - ich wäre bestimmt durchgedreht...schön, dass Ihr so viel Spaß dabei hattet!!!
:em2100:

Ist denke ich typisch, dass nicht dort gepoltert wird, wo man sollte. Was lernt man daraus: um eine "Polterecke" muss man sich vorher keine Gedanken machen :)

Was hat es denn mit der verbrannten Hose und den genagelten Schuhen auf sich? Ist sicherlich ein Brauch. Kannst Du mir erklären, was dahinter steckt?

Beste Grüße,
Speedy.
 

Engelchen203

Experten-Anwärter(in)
Registriert
5 April 2007
Beiträge
357
Zustimmungen
0
#4
Zu der Hose wurde eine flasche Korn gelegt und die Hose ist unter meinen genagelten Schuhen vergraben worden.
Nach einem Jahr wird die Hose mit dem Korn wieder ausgegraben und es wird geschaut ob die Flasche Korn junge bekommen hat.:em2300:
Also wieder ein grosses fest.
 

Odie

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
9 September 2006
Beiträge
1.921
Zustimmungen
0
#5
Was es nicht alles für Bräuche gibt :em2300:

Das mit den Schuhen und der verbrannten Hose kannte ich auch noch nicht.

Hört sich an, als ob ihr wirklich viel Spaß hattet...da freue ich mich dann schon auf deinen weiteren Bericht :)

LG
 

Steph

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
12 Januar 2007
Beiträge
1.192
Zustimmungen
0
#6
Ich glaube auch, dass so ein "ausufernder" Polterabend nichts für mich wäre - nach dem Fest mag ich nicht auch noch Kronkorken zusammenkehren und Klopapier abwickeln müssen... aber dir hat es offensichtlich gefallen, und das wussten deine Freunde ja auch. :D
 

Engelchen203

Experten-Anwärter(in)
Registriert
5 April 2007
Beiträge
357
Zustimmungen
0
#7
So der 2 Bericht folgt.

Ich bin am Freitag ziemlich früh aufgestanden da ich um 8.oo Uhr schon mein Termin beim Frisör hatte. Nachdem mein Heinz und ich schön gefrühstückt haben, habe ich mich auf den Weg zum Frisör gemacht (mit der Schrottkiste von meinem Mann, da mein auto doch Brautwagen war).
Ich war wirklich die ruhe selbst und es war alles total entspannt und habe es echt genossen beim Frisör. Die haben mich auch da schon geschminkt.
Ich war auch total begeistert von der Frisur und es war eigentlich für den nächsten Tag nicht mehr zu übertreffen.
Ich bin dann ca. 9.30 Uhr wieder zu Hause angekommen. Meine Freundin war auch schon da, die sollte den Lüdden ja anziehen, damit Heinz und ich noch zeit für uns haben. Mein Heinz war schon soweit angezogen nur noch die Krawatte fehlte. Ich fand ihn richtig schick. Aber was war das schweißperlen auf seiner Stirn, meine frage dann "Was ist denn mit dir los" er hat nur geantwortet "schau mal meine Hände" Zitter. Siehe da mein Mann war aufgeregt. Ich habe mich dann auch noch angezogen und schwupps klingelte es an der Tür. Unsere Eltern waren da mit sämtlichem Freunden die mit zum Standesamt kommen wollten. Mein Schwager kam mit dem Brautwagen vorgefahren und es konnte los gehen. Vorher noch prüfen ob alle Papiere da sind und los ging es. Nach ca 1/2 Stunde waren wir beim Standesamt angekommen. Und da mussten wir noch kurz vorm Trauzimmer warten bis wir reingerufen wurden. Die Trauung war echt schön und auch persönlich. Nach dem "Ja" wort war auch mein Heinz wieder die ruhe selbst. Dann sollte es eigentlich ans Ringe anstecken gehen, was aber nicht ging, da unser Sohn auf´s Klo musste und er uns doch die ringe bringen sollte. Also, hat alles auf Marvin gewartet.
Nachdem der Klogang beendet war und die Ringe getauscht wurden ging es ans unterschreiben. (Nur zur Info erst neuer Name dann geborene) dann Glückwünsche Tränen und Fotos.
Danach ging es raus draussen haben schon Heinz seine Arbeitskollegen gewartet als erst Station und wir mussten ein Holzblock durchsägen. Als nächstes hat der Schützenverein spallier gestanden und unsere Freunde haben ein Herz vorbereitet auf einem Betttuch was wir mit einer Nagelschere ausschneiden mussten. Und danach mussten wir durchsteigen.
Dann ging es weiter zum essen, war auch total lecker hätte gerne noch mehr gegessen aber mir wurde jeder bissen in den hals geschaut mit dem hinweis "Denk dran das Dein Kleid morgen noch passen muss"
Aber den lacher überhaupt hat unser Sohn gebracht. Als die Vorsuppe gebracht wurde hat unser Sohn 4Jahre gesagt "Eyyy ich will keine Suppe ich möchte Kartoffeln und Soße"
Als wir mit dem Essen fertig waren ging es zu meinen Schwiegereltern, aber vorher haben wir noch eine runde durchs Dorf gefahren. Wo etliche Nachbarn, Freunde und Bekannte ein Strick über die Strasse gehalten haben. Und wir Bonbons geschmissen haben für die Kids und für die Erwachsenen kleine Flaschen rausgereicht haben.
Bei meinen Schwiegereltern angekommen gab es Kaffee und Kuchen (da wir ja schon so lange nix mehr gegessen haben, nämlich glatt eine 1 Stunde nix mehr)
Heinz und ich durften die Torte anschneiden und "ICH" hatte die Hand oben!!!!:em2300:
Dann um halb 6 ging es richtung Heim. Und was Stand da auf unserem Rasen 2 Kühe die wir von Heinz seinen Geschwistern geschenkt bekommen haben.

Dann haben wir den abend ruhig ausklingen lassen. Bei einem Glas Wein und haben uns auf den nächsten Tag vorbereitet.:em2300:

Bericht 3 folgt.
 

Mysha

Guter Ansprechpartner
Registriert
4 August 2007
Beiträge
109
Zustimmungen
0
#8
Ich liebe Kinder!

Bei uns in der Kirche war auch so ein Knirps 1 1/2 Jahre der hat nach dem Singen des rsten liedes Beifall geklatscht :)

schöner bericht :)
 

Steph

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
12 Januar 2007
Beiträge
1.192
Zustimmungen
0
#9
Sehr schön Engelchen, und Kinder sind doch immer toll und machen das ganze wunderbar locker. :D

Aber was bitte macht ihr denn jetzt mit den Kühen? Habt ihr für die beiden denn Platz? Habt ihr eine eigene Wirtschaft?