Was ist neu?

Willkommen im Hochzeitsforum!

Anmelden, mitquatschen und eine unvergessliche Hochzeit planen...

Jetzt registrieren!

Wann macht man am besten die Fotos?

Registriert
15 April 2009
Beiträge
1.803
Zustimmungen
1
#1
Hallo zusammen,

letzte Woche haben wir ja endlich unseren Fotografen gefunden, und direkt kommen mal wieder neue Fragen auf.
Und zwar bin ich mir sehr unschlüssig, wann man am besten die Paar-Fotos machen könnte.
Wir hätten die Trauung gerne frühnachmittags... dann würde man die Fotos ja am besten danach irgendwann machen.
Wie macht Ihr das denn bzw. habt Ihr es gemacht, seid Ihr nach der Trauung und den Gratulationen dann für eine Zeit verschwunden und habt Fotos gemacht? Was haben die Gäste in der Zeit gemacht? Und wielange hat das Fotos machen in etwa gedauert?

Ich frage mich nämlich gerade, wie man die Fotos so unterkriegen könnte, dass man trotzdem als Kolonne zur Location fahren könnte. Wir haben leider gut 20 min Anfahrt zur Location... wenn mir jetzt die Kolonne nicht so wichtig wäre, könnten wir die Fotos einfach machen, während die anderen da rüberfahren, aber ich freue mich doch schon so darauf, wenn alle hupend hinter uns herfahren ;-)
Aber ob man die Gäste so lange bei der Kirche warten lassen kann?!?
 

Shehinez

Hochzeitsforum-Experte
Registriert
18 August 2009
Beiträge
578
Zustimmungen
7
#2
Also wir haben beschlossen, die Fotos sehr wahrscheinlich nach der Trauung zu machen und die Gäste zur Location vorfahren zu lassen. Die können schon ma auf unser Wohl anstoßen.
Eien Fotografin meinte, es wäre besser, sie vor der Kirche zu machen, weil sie der Meinung ist, dass es sonst zu stressig wird. Aber da bin ich traditionell, und will, dass mich mein Schatz erst am Altar in meinem Kleid sieht.
Vor dem Standesamt haben wir die Bilder davor gemacht. Da war es uns egal.
Ich fände es jedoch nicht so schön, die Gäste vor der Kirche warten zu lassen.
Ihr könntet ja auch in der Kolonne zur Location fahren und anschließend kurz verschwinden???
 

Patt

Experten-Anwärter(in)
Registriert
8 Januar 2009
Beiträge
373
Zustimmungen
0
#3
Mein Traum war es ja auch alle in einer Kollone zur Location zu fahren. Aber das hat bei uns Zeitlich nicht hingehaun.

Wir haben die Fotos nach der Trauung machen lassen. Und da wir die Gäste nicht so lange in der brütenden Hitze stehen lassen wollten sind sie in einer Kollen hinter meinen Schwiegereltern her gefahren.

Und was soll ich sagen die Kollone kam erst 5 min. vor uns an der Location an, da sich mein Schwiegervater verfahren hat. Und alle sind ganz brav hinterher gefahren. Also unsere Gäste hatten keine Langeweile.:em2300:
 

Ramona

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
25 August 2007
Beiträge
3.951
Zustimmungen
2
#4
:em2300: Das ist ja der Brüller!
Wir haben die Bilder auf der Burg gemacht, nach der Trauung. Da war ich auch traditionell.
Wir haben einen Zauberer engagiert der die Gäste unterhalten hat. Aber die können sich auch mal alleine unterhalten.
Meine Schwester wollte ein Kennenlernspiel haben. Also haben wir das gemacht, während sie und ihr Mann beim fotografieren waren.
 

sandy the sheep

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
7 Juni 2009
Beiträge
1.179
Zustimmungen
0
#5
Bei uns wird es so sein, das unsere Fotographin uns während der Trauung begleitet, danach den Sektempfeng und Gruppenbilder macht und dann werden wir in Botanischen Garten Paaraufnahmen machen.

Wir haben das aber in den Einladungen schon festgehalten. So nach dem Motto um 11 Uhr standesamt, ab 14 Uhr feiern.

Was die in der Zwischenzeit machen ist mir eigentlich mittlerweile wurst. Ich werde eine art Siteseeing Schnitzeljagt organisieren und wer das nicht mitmachen will der kann ins Hotel in die Stadt wohin auch immer mir Wurst, denn die Fotos sind mir sehr wichtig.

Erstens kosten sie nen A*** voll geld und das sind dann die erinnerungen schlechthin. Und so ein Fotograph kann eben mehr aus dir machen wie Tante Hildegart mit der Digicam....
 

fifisuchard

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
23 September 2008
Beiträge
1.248
Zustimmungen
6
#6
Ja, da hab ich auch lange hin und her überlegt.

Uns war auch wichtig, dass wir 1. den Auto-Corso anführen und 2. die Gäste nicht alleine lassen. Das waren die Gründe warum wir uns für das Fotoshooting VOR der standesamtlichen Trauung entschieden haben. Da diese Trauung in einer schönen Villa stattfindet und von einem traumhaften, riesigen Garten umgeben ist.

ABER ich habe auch auf der Homepage eines Fotografen gelesen, dass er es NICHT empfiehlt Fotos VOR der Trauung zu machen, da das Brautpaar dann oft noch sehr angespannt ist und sich das auf den Fotos wiederspiegelt. Ist natürlich auch ein wichtiger Gesichtspunkt (den wir aber einfach ignorieren da wir unsere Gäste unter keinen Umständen allein lassen wollen).

Ich habe auch unseren Fotografen darauf angesprochen und er meinte, dass es kein Problem ist die Fotos vor der Trauung zu machen, wir uns aber auf jeden Fall 45 Mintuen bis 1 Stunde Zeit nehmen sollten.
 
M

Masine

Guest
#7
Unsere Fotos haben ca. 1 h gedauert. Wir hatten eine "Kolonne" als Fußmarsch 300 Meter über den Hof vom Standesamt zur Location :em2300: Die Gäste sind nach der Trauung einfach vorgegangen, meine Tante hat das alles in die Hand genommen und die haben dort schonmal was zu trinken bestellt. Ich hatte kein schlechtes Gewissen die Gäste alleine zu lassen und von denen hat sich auch keiner beschwert.
 

stine_85

Guter Ansprechpartner
Registriert
6 April 2009
Beiträge
172
Zustimmungen
0
#8
wir haben vor unsere Bilder VOR der kirchlichen Trauung machen zu lassen. Denn wir wollen mit unseren Gästen gemeinsam zur Location fahren und dort auch einen Sektempfang machen. Wir möchten halt nicht, dass die Gäste auf unserer Feier auf uns verzichten müssen, deswegen werden wir es vorher machen, und haben dann auch "keinen Zeitdruck" weil Gäste warten oder es mal 5 Minuten länger dauert.
 
S

Sunshine

Guest
#9
wir haben unsere bilder auch nach der trauung machen lassen. wir haben erst an der kirche ca 10 min fotos geschossen und sind dann in ner hup-kolonne zur location gefahren. dort haben wir den sektempfan gemacht und die torte angeschnitten und danach sind wir für die restlichen fotos verschwunden.

War ziemlich stressig das ganze. denn kaum waren wir vom fotografieren zurück in der location, haben wir noch schnell unser stück torte gegessen und unseren kalten kaffee getrunken und dann kam auch schon der brautwalzer. würde ich nochmal heiraten würde ich entweder den autokorso weglassen oder vor der trauung bilder machen lassen.
 

Pfiff75

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
31 Dezember 2008
Beiträge
2.218
Zustimmungen
1
#10
Wir haben unsere Bilder auch erst nach der kirchlichen Trauung gemacht. Wir wollten uns ja auch erst in der Kirche wiedersehen und ich glaube auch, die schöneren Fotos, weil glücklichere Gesichter, entstehen nach der Trauung. Wir haben vor dem Pastorat die ganzen Familienbilder "abgehandelt" und sind dann noch an und um die Kirche und runter zum Kanal verschwunden für unsere Fotos. Fast alle Gäste haben auch gewartet, unsere Eltern hatten Getränke dabei und es haben sich alle wohl nett unterhalten, so dass es allen gar nicht so lange vorkam. Sogar die Leute im Dorf hatten gewartet, auch wenn sein Onkel schon zu Beginn gleich nach der Kirche STress gemacht hat, dass wir unbeindgt losfahren müssten... Aber sie waren geduldig und haben ihren Schnaps und wir unsere Karten ja auch später ncoh bekommen :) Und da alle freiwillig gewartet haben (sie hätten auch schon vorfahren können zur Gaststätte) sind wir dann in einem ewig langen genialen Korso losgefahren. Ich würde es immer wieder so machen.