Was meinen die mit Ehetauglichkeitstest

Dieses Thema im Forum 'Die Organisation' wurde von Yvonne gestartet, 16 Januar 2007.

  1. Yvonne

    Yvonne
    Expand Collapse
    Wohnt hier...

    Registriert:
    7 November 2006
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Münster
    Habe gehört das wenn mann sich beim Standesamt dann meldet wegen Aufgebot das so ein Ehetauglichkeitstest gemacht wird. Was ist das denn genau und was hat der für einen Sinn?
     
  2. Lili1981

    Lili1981
    Expand Collapse
    Guest

    Ein was?! :shock:
    Also, wir haben kein Test gemacht und mussten auch keinen machen.
    Ich kenne jetzt nur so ein Ehetauglichkeitstest als Spiel.

    In dem sich das Paar Rücken an Rücken jeder auf einen Stuhl sitzt.
    Und jeder von beiden einen Damenschuh und einen Herrenschuh in der Hand hat und dann werden fragen gefragt. Wie

    Wer kocht am besten die leckersten Gerichte?
    Wer fährt das Auto am meisten?
    Wer wäscht das Geschirr?

    usw. und je nach dem hebt man den Frauenschuh oder den Herrenschuh oder beide. Wenn die meisten Fragen übereinstimmend waren, ist das Paar eben gut gerüstet auf die Ehe. :wink: :D
     
  3. Nicole

    Nicole
    Expand Collapse
    Guest

    Also, ein Aufgebot wird so weit ich weiss gar nicht mehr gemacht und dieser
    Test kommt, wie ich mal gelesen habe nur vor, wenn man im Ausland heiratet.
    Meinst du vielleicht das Ehefähigkeitszeugnis?
    Grüße, Nicole
     
  4. Odie

    Odie
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    9 September 2006
    Beiträge:
    1.921
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Schleswig-Holstein
    Wie Nicole schon schrieb gibt es das Aufgebot ja garnicht mehr. Und einen Test muss man auch nicht machen :wink:

    Gibt es soetwas vielleicht wenn man kirchlich heiraten will ? Zumindest bei den Katholiken ?
    Da kenne ich mich nicht aus...

    LG
     
  5. Lili1981

    Lili1981
    Expand Collapse
    Guest

    Hm...wenn es mit kirchlich was zu tun hat, warum dann Standesamt?

    Aufegbot ist ja der Termin für die Traung bzw. Zeremonie und da man 6 monate vorher einen Termin holen kann, denke ich mal das das als Aufgebot gemacht wird aber so ein Test kenne ich nun gar nicht.

    Weiß nur das man von dem aufgebot zurück treten kann und man dann einen Fragebogen bekommt wie die Zeremonie so ablaufen sollte.
    Musik, Gäste, Fragenstellung "Ja ich will oder nur Ja" Namensweiterführung usw. :wink: aber das hat mit so ein Test meiner Ansich nach null zu tun. :roll:
     
  6. Odie

    Odie
    Expand Collapse
    Hochzeitsforum-VIP

    Registriert:
    9 September 2006
    Beiträge:
    1.921
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Schleswig-Holstein
    Nee, das Aufgebot musste "früher" 14 Tage oder so ausgehängt werden.

    Ich hatte nur gedacht, dass Yvonne einfach eine Fehlinfo bekommen hat weil irgendwer die Dinge durcheinander gebracht hat.

    Ich kenne den Test übrigens auch nur als Sketch...

    LG
     
  7. peter-norge

    peter-norge
    Expand Collapse
    Ganz gerne hier

    Registriert:
    4 Juli 2006
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Berlin / Hannover
    Ehefähigkeitszeugnis

    Hallo Yvonne, es gibt nur das Ehefähigkeitszeugnis, keinen Test, habe dir mal die wichtigsten infos aufegschrieben:

    Ein Ehefähigkeitszeugnis ist eine Bescheinigung des deutschen Standesamts zur Eheschließung im Ausland, in dem beide Verlobte genannt sind. Es bescheinigt die Tatsache, dass nach deutschem Recht der beabsichtigten Eheschließung keine bekannten Ehehindernisse entgegenstehen.

    Man muß sich bei der zuständigen ausländischen Stelle erkundigen, ob ein Ehefähigkeitszeugnis verlangt wird und ob eine sogenannte: Überbeglaubigung (Legalisation) erforderlich ist. In manchen Ländern wird eine Bescheinigung des deutschen Konsulats verlangt, welche nur aufgrund eines Ehefähigkeitszeugnisses eines deutschen Standesamts ausgestellt wird.

    Zuständig für die Ausstellung eines Ehefähigkeitszeugnisses ist das Standesamt des Wohnsitzes des deutschen Verlobten. Besteht kein Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland, so ist der Standesbeamte des letzten deutschen Wohnsitzes oder gewöhnlichen Aufenthaltes zuständig. Nur wenn niemals oder nur vorübergehend ein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland bestanden hat, ist das Standesamt I in Berlin für die Ausstellung des Ehefähigkeitszeugnisses zuständig (§ 69b des Personenstandsgesetzes).

    Ich hoffe die Info reicht

    lieben gruß
    peter
     
  8. Yvonne

    Yvonne
    Expand Collapse
    Wohnt hier...

    Registriert:
    7 November 2006
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    0
    Wohnort:
    Münster
    Danke für eure lieben Antworten. Vielleicht meinten die das auch weil wir ja nicht hier vor Ort heiraten sondern in einem anderen Standesamt. Ich werde es einfach mal sehen aber vielen Dank nochmals für die Antworten
     
Entwurf gespeichert Draft deleted
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen im Hochzeitsforum Hochzeitsforum Datum
Ich heirate meinen Schatz, weil... Meine Hochzeit 2012 15 Juli 2011
Was soll ich nur mit meinen Haaren machen? Beauty and Styling 25 März 2011
Bräuchte da mal eure Hilfe zu meinen Menuekarten bitte Karten und Co 14 November 2010
Blumen im Allgemeinen Blumen und Hochzeitsdeko 14 Januar 2010
Den antrag den ich meinen Freund gemacht habe Meine Hochzeit 2010 19 Oktober 2009
Habe meinen Gästen nachtelefoniert! Kaffee-Klatsch 28 Mai 2007
Ich suche u.a. als Geschnek für meinen Mann zur Hochzeit ... Die Organisation 19 Oktober 2006

Die Seite empfehlen