Was ist neu?

Willkommen im Hochzeitsforum!

Anmelden, mitquatschen und eine unvergessliche Hochzeit planen...

Jetzt registrieren!

Wen zur standesamtlichen Trauung einladen?

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Honey26

Ganz gerne hier
Registriert
16 Juli 2009
Beiträge
68
Zustimmungen
0
#1
Hallo ihr Lieben!

Ich bin ein bisschen ratlos was die standesamtliche Trauung angeht.

Wie das halt so ist grübelt man immer wieder nach wie man sich das alles vorstellt und heute bin ich auf folgendes Problem gestoßen:

Mein Schatz und ich werden kirchlich heiraten, hier werden wir unsere Familie und die engsten Freunde und Kollegen einladen und kommen auf ca. 80 Gäste.
Jetzt weiß ich allerdings nicht, wie ich das auf dem Standesamt handhaben soll...
Wir haben uns gedacht hier nur die engste Familie, sprich Eltern, Geschwister und Omas einzuladen, damit wir für das anschließende Essen kein Vermögen ausgeben müssen. Allerdings würde ich schon gern meine Mädels dabei haben, aber die will ich nicht nach dem Sektempfang wieder nach Hause schicken. Und kann ich unsere Freunde einladen und die weitere Familie (Onkel, Tanten) weglassen? Auf der anderen Seite kann ich ja nicht die ganze Familie einladen und die Hälfte davon nach dem Sektempfang wieder heim schicken... Wahrscheinlich mach ich mir unnötig nen Kopf. :em16:

Einen Polterabend haben wir nicht vor zu machen und als Trauzeugen werde ich wahrscheinlich meine Brüder nehmen.

Wen wollt ihr auf Eurer standesamtlichen Trauung dabei haben? Ging es Euch da ähnlich? Ich will halt keinem auf den Schlips treten, aber einen Teil der Verwandschaft seh ich auch bloß einmal im Jahr.

Vielen Dank schon mal :em3200:

Grüßle
Katja
 

Ramona

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
25 August 2007
Beiträge
3.951
Zustimmungen
2
#2
Als meine Schwester standesamtlich geheiratet hat war auch nur die engste Familie da. Anschließend ging es essen.
Dass du außerdem noch ein paar enge Freunde einladen willst geht ja niemanden was an.
Eure Hochzeit=Eure Gäste. Also mach dir keinen Kopf und lade die ein, die du dabei haben willst :em2300:
 

Honey26

Ganz gerne hier
Registriert
16 Juli 2009
Beiträge
68
Zustimmungen
0
#3
Danke :) Du hast ja recht, aber ich will es irgendwie immer jedem recht machen und denk viel zu viel über so Zeug nach. Das ändert sich sicher, wenn ich tiefer in der Organisation drin steck, denn irgendwann kann ichs eh nimmer allen recht machen *g*
 
M

Masine

Guest
#4
Wir haben zur standesamtlichen Trauung nur die engste Familie eingeladen. Das ist für michetwas, wo ich nicht Hinz und Kunz dabei haben will. Arbeitskollegen und Freunde waren dann für abends eingeladen.
 
Registriert
16 Mai 2009
Beiträge
251
Zustimmungen
16
#5
Also wir werden ganz allein zum Standesamt gehen und zur kirchlichen Hochzeit am Tag darauf kommen dann alle (also Familie und enge Freunde).

Wir wollen, dass ein Teil des Heiratens einfach nur uns gehört.
 

Feenstaub

Experten-Anwärter(in)
Registriert
13 Oktober 2008
Beiträge
365
Zustimmungen
0
#6
Wir haben auch nur die engsten eingeladen, Eltern, Großeltern und Trauzeugen. Wer dann noch vor dem Standesamt steht zum gratulieren wissen wir nicht. Danach gibt es dann einen Sektempfang vor dem Standesamt und anschließend geht es mit der Familie zu uns nach Hause Kuchen essen. Abends gehen wir dann wieder nur im kleinen Kreis mit Eltern, Großeltern und Trauzeugen essen.

Aber ich denke auch, jeder kann feiern und einladen wen er möchte. Wenn Ihr sowieso zur Kirche ein großes Fest feiert ist Euch sicher niemand böse, wenn Ihr das Standesamt recht klein haltet.
 

Patt

Experten-Anwärter(in)
Registriert
8 Januar 2009
Beiträge
373
Zustimmungen
0
#7
Wir hatte auf unserer Standesamtlichen Trauung auch nur die ganz enge Familie. Sprich Eltern, Geschwister und Trauzeugen. Nach der Trauung haben unsere Freunde vor dem Standesamt auf uns gewartet und einen kleinen Sektempfan organiesiert.

Die Familie war dann noch zum Kaffee und Kuchen da, und am Abend kammen dann die Freunde zum Lauchsuppe essen.

Es war ein super Tag, und ich konnte jedem irgendwie gerecht werden.
 

Julia2106

Hochzeitsforum-Experte
Registriert
17 Mai 2009
Beiträge
599
Zustimmungen
4
#8
Wir heiraten ja einen Tag vor der Kirchlichen Standesamtlich und werden das nur mit unseren Eltern und Trauzeugen begehen. Danach wirds auch nur ein bisschen Sekt und ein paar Schnittchen geben... Keine große Sache! Richtig geheiratet wir dann n Tag später :em2300:
 

Oramin

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
21 März 2009
Beiträge
3.180
Zustimmungen
17
#9
Wir haben uns ganz bewusst dafür entschieden, die Standesamtliche und die Kirchliche zeitlich zu trennen.
So hat jede Feier ihr eigenes Gewicht und die Standesamtliche ist nicht nur ein Durchlauftermin.

Daher werden wir auch im Oktober nicht ganz klein feiern. Allerdings bleiben unsere Freunde außen vor. Es wird ein Familienfest mit ca. 40 Verwandten werden, die sich zumindest teilweise das erste Mal sehen. Ich bin schon gespannt, welche Kombinationen dabei entstehen.
 

Pfiff75

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
31 Dezember 2008
Beiträge
2.218
Zustimmungen
1
#10
Wie ist denn die zeitliche Trennung bei euch zwischen Standesamt und Kirche?
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.