Was ist neu?

Willkommen im Hochzeitsforum!

Anmelden, mitquatschen und eine unvergessliche Hochzeit planen...

Jetzt registrieren!

Wer bezahlt Anreise und Hotels?

Erdbeerköpfchen

Ansprechpartner
Registriert
22 Juni 2010
Beiträge
54
Zustimmungen
0
#1
Hallo liebes Forum, bin gerade mit der Bugetplanung beschäftigt und frage mich seit Tagen, ob ich für die Unterbringung und Anreise der Gäste aufkommen muss oder ob es üblich ist dass die Gäste das selber bezahlen. Da die meisten Gäste (hauptsächlich die Verwandten) von Außerhalb, teilweise sogar aus dem Ausland anreisen werden, würde das unser Buget definitiv sprengen.
Es wäre toll wenn ihr mir verraten würdet wie ihr mit diesem Problem umgeht:D
 

Calla

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
18 Januar 2010
Beiträge
8.436
Zustimmungen
10
#2
Da es bei uns ganz genauso ist kann ich da sogar behilflich sein! :D
Wir haben ne Location gesucht wo Zimmer in der Nähe sind und sind dann bei nen Hotel gelandet und wir haben es so geregelt das die Gäste ihr Hotelzimmer selber Zahlen müssen! Das ist bei unseren Familien eh so üblich weil wir auch über all verstreut sind. ;)
Wir haben die Variante gewählt, das dass Hotel Zimmer für uns Reserviert und und die Gäste dann selber anrufen und ihr "Codwort" nennen müssen, damit die Rezeption auch weiß wo die hin gehören!
Ich Heirate nur einmal in meinen Leben und wem es da nicht wert ist ein paar € für ein Hotelzimmer zu Zahlen, kann gerne zu Hause bleiben und da wieß ich auch was ich davon halten kann! ;)

Wir haben sogar viele die schon am Freitag anreisen um am Samstag topfit zu sein! :D
 

Shehinez

Hochzeitsforum-Experte
Registriert
18 August 2009
Beiträge
578
Zustimmungen
7
#3
Ganz ehrlich: Die Gäste müssen ees selbst zahlen. Das war bei uns auch so. Da bei uns einige aus Kanada und USA da waren, haben wir versucht, sie so gut es gint, bei meinen Schwiegereltern und bei uns unterzubringen. Für de rest haben wir im nahe gelegenen Hotel Zimmer reserviert, die sie selbst bezahlt haben. Es hat auch keiner von uns erwartet.
Ich als gast würde auch nicht erwarten, dass das Brautpaar für meine Übernachtung bezahlt. Neuestes Beispiel: Vor zwei Wochen waren wir auf einer Hochzeit, die 3 STD. von uns weg war. Auf dem Informationsblatt stand dann: "Als geschenk wünschen wir uns, dass Ihr die Übernachtungskosten selbst übernehmt." Man, natürlich haben wir ihnen auch ein richtiges Geschenk gemacht. Ist doch echt käse: Bitte schön, hier ist euer Geschenk: Die Hotelrechnung.
 

Calla

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
18 Januar 2010
Beiträge
8.436
Zustimmungen
10
#4
Neuestes Beispiel: Vor zwei Wochen waren wir auf einer Hochzeit, die 3 STD. von uns weg war. Auf dem Informationsblatt stand dann: "Als geschenk wünschen wir uns, dass Ihr die Übernachtungskosten selbst übernehmt." Man, natürlich haben wir ihnen auch ein richtiges Geschenk gemacht. Ist doch echt käse: Bitte schön, hier ist euer Geschenk: Die Hotelrechnung.
GRÖHL
Sehr Geil!!! :00008353::00008356:
Wir waren letztes Jahr bei Schatzi´s Papa zum 50. eingeladen da hieß es auch "Ich wünsche mir nur das ihr kommt und bitte euer Hotelzimmer bezahlt!" Und was soll ich sagen alle sind gekommen und es gab auch noch reichlich geschenke ;) Ich denke es möchte sich keiner so blamieren und das so machen wie es Shehinez im Beispiel. Obwohl ich zugeben muss mir würde bestimmt das Gesicht einschlafen wenn das jemand mit uns so machen würde!! :jaw::smilie3d_0070:
 

Streifenhörnchen

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
15 April 2009
Beiträge
1.803
Zustimmungen
1
#5
Ich finde es auch ziemlich klaren Fall, dass die Gäste ihre Übernachtung selbst bezahlen.

Wir haben nur 11 auswärtige Gäste, das sind meine Freunde aus Aachen, also alle noch jung und unkompliziert. Die haben wir einfach gefragt, was ihnen am liebsten ist - entweder wir bringen sie privat bei Freunden und Verwandten von uns unter und sie zahlen nix, oder wir buchen ihnen in unserem Gasthof genug Zimmer, die sie selbst bezahlen (Übernachtung mit Frühstück = 30 €, das ist ja nun auch wirklich noch ein absoluter Spottpreis). Sie wollen gern im Gasthof übernachten, also Zimmer reserviert und fertig.

Was man auch noch versuchen kann, ist, dass man mit einem Hotel einen Sonderpreis aushandelt, wenn dort sehr viele Gäste übernachten. Dann begrenzen sich die Kosten noch einigermaßen.
 

Fuchsi

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
8 Februar 2010
Beiträge
10.204
Zustimmungen
5
#6
Bin auch definitiv der Meinung, dass die Gäste ihre Anreise und Übernachtung selbst bezahlen dürfen. Die bekommen schon ein schönes Fest mit gutem Essen geschenkt - dann auch noch die Anfahrt und das Hotel zu übernehmen, fände ich leicht übertrieben. Schließlich geht es darum, dass die Leute mit uns Hochzeit feiern und nicht, dass ich ihnen einen Kurzurlaub sponsere... ;)

Bei uns kommen diverse Gäste von außerhalb, durchaus auch quer durch Deutschland oder ähnliches - aber ich gestehe, wie sie das bezahlen und wo sie dann wohnen, dürfen sie selbst managen, sind ja schon groß. ;)
(Und in München gibt's nun weiß Gott auch genug Hotels, dass jeder unterkommen wird.)
 

tl-foto

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
16 März 2010
Beiträge
1.213
Zustimmungen
4
#7
Schließe michder Meinung von Fuchsi an. Als Hochzeitsgast wäre es mir höchst peinlich wenn ich auch noch auf Kosten des Brautpaares im Hotel übernachten würde.
 

Calla

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
18 Januar 2010
Beiträge
8.436
Zustimmungen
10
#8
Schließe michder Meinung von Fuchsi an. Als Hochzeitsgast wäre es mir höchst peinlich wenn ich auch noch auf Kosten des Brautpaares im Hotel übernachten würde.
Ähm...da will ich was dazu sagen! ;)
Ich als Gast würde nie auf die Idee kommen das dass Brautpaar ne Übernachtung zahlen muss, aber wir sind auf ne Hochzeit Eingeladen und da wuden wir gefragt ob wir dort Übernachten möchten und das haben wir verneint, weil es nur ein paar Meter sind und das für uns kein Thema ist dann nach Hause zu fahren, aber dann meinte das Brautpaar zu uns, das sie möchten das alle mit im Hotel schlafen und die auch die Hotelzimmer bezahlen wir meinten dann wieder das dass nicht nötig ist, aber das wollte das Brautpaar nicht hören und zahlt jetzt für 80 Leute das Hotelzimmer (und es sind viele dabei die nur ein paar minuten brauche bis sie zu Hause sind) aber ich muss jetzt auch sagen, wenn die es so dicke haben um mal schnell 8000€ für Hotelzimmer aufn Kopp zu kloppen bitte schöne ;)
Wer nicht hören will muss fühlen!
 

Ramona

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
25 August 2007
Beiträge
3.951
Zustimmungen
2
#9
Ähm...da will ich was dazu sagen! ;)
Ich als Gast würde nie auf die Idee kommen das dass Brautpaar ne Übernachtung zahlen muss, aber wir sind auf ne Hochzeit Eingeladen und da wuden wir gefragt ob wir dort Übernachten möchten und das haben wir verneint, weil es nur ein paar Meter sind und das für uns kein Thema ist dann nach Hause zu fahren, aber dann meinte das Brautpaar zu uns, das sie möchten das alle mit im Hotel schlafen und die auch die Hotelzimmer bezahlen wir meinten dann wieder das dass nicht nötig ist, aber das wollte das Brautpaar nicht hören und zahlt jetzt für 80 Leute das Hotelzimmer (und es sind viele dabei die nur ein paar minuten brauche bis sie zu Hause sind) aber ich muss jetzt auch sagen, wenn die es so dicke haben um mal schnell 8000€ für Hotelzimmer aufn Kopp zu kloppen bitte schöne ;)
Wer nicht hören will muss fühlen!
Der Cousin meines Mannes hat jetzt auch die Hotelkosten übernommen. Man muss aber sagen, dass es das Hotel/Gasthof des Onkels der Braut war. Also werden sie einen Sonderpreis bekommen haben. Wir konnten leider nicht hin (ich lag lieber im Kreissaal rum). Aber soweit ich mich rumgehört habe, hat dann jeder etwas mehr Geld geschenkt, damit die Kosten für Übernachtung doch wieder drin waren. Alles andere wäre mir auch irgendwie zuviel, und ich hätte ein komisches Gefühl auf Kosten des Brautpaares zu übernachten.
 

Oramin

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
21 März 2009
Beiträge
3.180
Zustimmungen
17
#10
Ich bin nicht nur für selber zahlen, sondern auch für selber buchen.